Aus den Schriften des Verheißenen Messias (as)

Dies ist ein himmlisches Werk und himmlische Werke kennen kein Hindernis

Aus den Worten (Malfūẓāt) des Verheißenen MessiasAS

1897

Der Verheißene MessiasAS sagte: 
»Ich bezeichne mich keineswegs als ein Maulwi 1und bin auch nicht damit einverstanden, dass mich jemand als Maulwi bezeichnet. Ich bin derart bedrückt von diesem Wort, als ob mich jemand beschimpft hätte.«

Der Verheißene MessiasAS sagte: 
»Die Menschen werden euch Leid und auf jegliche Art Schmerzen zufügen, jedoch sollten die Mitglieder unserer Jamaat sich nicht aufregen. Gebraucht im Affekt keine gefühlsverletzenden Worte. Allah mag solche Menschen nicht. Allah möchte unsere Jamaat zum Vorbild machen.«2

Der Verheißene MessiasAS sagte:
»Dies ist ein himmlisches Werk und himmlische Werke kennen kein Hindernis. Bei diesem Unternehmen habe ich keine Eigeninteressen und meine eigenen Bemühungen sind bedeutungslos.«

Der Verheißene MessiasAS sagte:
»Unser Gemüt wird nicht erhitzt durch die Beschimpfungen anderer.«

Zudem sagte er:
»Wohlhabende Menschen sind oft arrogant. Doch die Arroganz der heutigen Gelehrten ist weit höher. Ihre Arroganz ist wie eine Wand, die sich ihnen als ein Hindernis erweist. Ich möchte diese Wand zerschlagen. Wenn diese Wand durchbrochen wird, werden sie in Demut [zu uns] kommen.«

Der Verheißene MessiasAS sagte:
»Allah liebt den Rechtschaffenen. Gedenkt der Größe Gottes und fürchtet euch. Und merket euch, dass alle Menschen Gottes Diener sind. Fügt keinem Leid zu. Seid nicht voreilig. Schaut auf niemanden als sei er niedrig. Wenn eine Person in der Jamaat schmutzig wird, wird sie die ganze Jamaat verschmutzen. Sollte euer Gemüt zur Hitzigkeit tendieren, so schaut in eure Herzen, was die Ursache dieser Hitze ist. Dies ist ein sehr sensibler Zustand.«3

1) Begriff für islamischen Gelehrten im urdusprachigen Raum, teilweise negativ behaftet.
2) Badr, Band 11, Nummer 1, Seite 3, Ausgabe vom 2. November 1911
3) Al-Badr, Band 11, Nummer 8/9, S. 3, Ausgabe vom 30. November 1911
Referenz: Hadhrat Mirza Ghulam AhmadAS, Malfūẓāt, Bd. 1, S. 7 f.

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten