Printausgabe

Zusammenfassung der Freitagsansprache vom 24. September 2021

Rechtgeleitete Kalifen – Hadhrat UmarRA Teil 17

Nach der Rezitation von tašahhud‭, ‬ta’awwuḏ‭ ‬und Sure al-Fātiḥa sagte Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA‭, dass er weiterhin über den Zweiten Kalifen des Heiligen Propheten MuhammadSAW, Hadhrat Umar bin al-KhattabRA, berichten werde.

Die Einnahme von Jerusalem

Seine HeiligkeitABA‭ ‬berichtete‭, ‬dass die muslimische Armee unter der Führung von Amr bin al-Aas Bait al-Maqdas‭, ‬d.h‭. ‬Jerusalem‭, ‬einnahm‭. ‬Die Christen stimmten schließlich einem Vertrag zu‭, ‬forderten aber Hadhrat UmarRA‭ ‬auf‭, ‬selbst zu kommen und den Vertrag zu besiegeln‭. ‬So machte sich Hadhrat UmarRA‭ ‬nach Beratung mit anderen Gefährten auf den Weg nach Bait al-Maqdas‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬präsentierte die Aussagen verschiedener Historiker über dieses Ereignis und einige ihrer unterschiedlichen Ansichten darüber‭. ‬Es heißt‭, ‬dass Hadhrat UmarRA‭ ‬bereits nach Bait al-Maqdas aufgebrochen war‭, ‬bevor überhaupt über den Vertrag gesprochen wurde‭, ‬da Amr bin al-Aas ihm einen Brief mit der Bitte um Unterstützung geschickt hatte‭. ‬Hadhrat UmarRA‭ ‬hatte sich also bereits auf den Weg gemacht und unterwegs an einem Ort namens Jabiyah Halt gemacht‭, ‬wo er sich mit seinen Heerführern beraten wollte‭. ‬Dort erfuhr er von der Forderung der Christen‭, ‬dass er selbst zur Aushandlung eines Vertrages anwesend sein sollte‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬als Hadhrat UmarRA‭ ‬in Jabiyah war‭, ‬rief er die muslimischen Befehlshaber zusammen‭. ‬Als die Befehlshaber Jabiyah erreichten‭, ‬sah Hadhrat UmarRA‭, ‬dass sie sich äußerlich anderen Arabern ähnelten‭, ‬die sich extravagant kleideten‭. ‬Dies missfiel Hadhrat UmarRA‭, ‬doch sie sagten ihm‭, ‬dass sie darunter immer noch eine Rüstung trugen und dass dieses Aussehen nur dazu diente‭, ‬sich den anderen Arabern anzupassen‭. ‬

Die Muslime erzielen ein Abkommen mit den Christen in Jabiyah

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass der Vertrag zwischen den Muslimen und den Christen in Jabiyah geschlossen wurde‭. ‬Als die Christen ankamen‭, ‬ritten sie auf Pferden und ihre Schwerter glitzerten‭. ‬So zogen auch die Muslime ihre Waffen‭, ‬aber Hadhrat UmarRA‭ ‬sagte ihnen‭, ‬dass diese Christen gekommen waren‭, ‬um einen Friedensvertrag zu schließen und dass die Muslime deshalb ihre Waffen weglegen sollten‭. ‬In dem Vertrag sagte Hadhrat UmarRA‭, ‬dass den Bewohnern von Ilya‭ (‬wo sich Bait al-Maqdas befand‭) ‬kein Schaden zugefügt werden würde‭, ‬noch würden ihre Häuser und Kirchen beschädigt werden‭. ‬Diejenigen‭, ‬die zu den Römern gehen wollten‭, ‬konnten dies tun‭, ‬und diejenigen‭, ‬die auf ihrem Land bleiben wollten‭, ‬konnten dies ebenfalls tun‭, ‬solange sie die Jizyah zahlten‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dies zeige‭, ‬dass die Muslime sich nicht mit dem Schwert durchsetzten‭, ‬sie förderten die Religionsfreiheit und sie zwangen nie jemandem die Jizya auf‭, ‬stattdessen wurde jedem die Wahl gelassen‭, ‬entweder woanders hinzugehen oder die Jizya zu zahlen‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Hadhrat Umar nach Abschluss des Vertrages nach Bait al-Maqdas ging‭. ‬Als Hadhrat UmarRA‭ ‬dort ankam‭, ‬war er sehr bescheiden gekleidet‭. ‬Die Muslime waren besorgt darüber‭, ‬was die Christen sagen würden und so boten sie‭ ‬ihm ein wertvolles Kleidungsstück an‭. ‬Hadhrat UmarRA‭ ‬sagte‭, ‬dass die ihnen zuteil gewordene Ehre des Islam mehr als genug sei‭. ‬Die christlichen Priester übergaben Hadhrat UmarRA‭ ‬die Schlüssel zur Stadt‭. ‬Er besichtigte Bait al-Maqdas und als es Zeit für die Gebete war‭, ‬boten die Christen ihm an‭, ‬dort zu beten‭. ‬Hadhrat UmarRA‭ ‬befürchtete jedoch‭, ‬dass die Muslime diesen Ort als heilig erachten würden und dann versuchen würden‭, ‬ihn in Besitz zu nehmen‭, ‬wenn er dies täte‭. ‬Also ging Hadhrat UmarRA‭ ‬nach draußen und verrichtete dort die Gebete‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass die Menschen in Ilya begannen‭, ‬Hadhrat UmarRA‭ ‬in ihre Häuser einzuladen‭. ‬Eines Tages fragte Hadhrat UmarRA‭ ‬Hadhrat Abu UbaidahRA‭, ‬warum er ihn nicht eingeladen habe‭. ‬Hadhrat Abu UbaidahRA‭ ‬sagte‭, ‬dass Hadhrat UmarRA‭ ‬nicht in der Lage wäre‭, ‬seine Gefühle zu kontrollieren‭, ‬wenn er ihn einladen würde‭. ‬Dennoch gingen sie gemeinsam ins Zelt von Hadhrat Abu UbaidahRA‭, ‬das bis auf ein provisorisches Feldbett und etwas Brot in der Ecke leer war‭. ‬Als Hadhrat UmarRA‭ ‬dies sah‭, ‬flossen Tränen aus seinen Augen und er umarmte Hadhrat Abu UbaidahRA‭. ‬

Hadhrat BilalRA‭ ‬und der Gebetsruf

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass die Menschen in Ilya Hadhrat UmarRA‭ ‬darum baten‭, ‬dass Hadhrat BilalRA‭ ‬den Azan‭ (‬Gebetsruf‭) ‬ausrufen solle‭. ‬Hadhrat BilalRA‭ ‬sagte‭, ‬dass er nach dem Tod des Heiligen ProphetenSAW‭ ‬geschworen habe‭, ‬nie wieder den Azan auszurufen‭. ‬Da Hadhrat UmarRA‭ ‬ihn jedoch darum gebeten hatte‭, ‬stimmte er zu und rief den Azan aus‭. ‬Dies erinnerte alle Anwesenden an die Zeit des Heiligen ProphetenSAW‭ ‬und sie wurden dadurch sehr emotional‭. ‬

Die strategischen Fähigkeiten von Hadhrat UmarRA‭ ‬zur Bewältigung einer großen Prüfung

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬während die Muslime einen Sieg nach dem anderen errangen‭, ‬die Menschen Angst bekamen‭, ‬ihre Städte zu verlieren‭. ‬Die Bewohner von Jazirah‭, ‬das zwischen Irak und Syrien liegt‭, ‬schrieben an Heraklius und baten ihn um Hilfe‭, ‬Schiffe zur Bekämpfung von‭ ‬Muslimen zu schicken‭. ‬Er stimmte zu‭, ‬da er dies für einen erfolgreichen Plan hielt‭. ‬Als sie erfuhren‭, ‬dass er zugestimmt hatte‭, ‬zogen die Bewohner von Jazirah mit einer Armee von 30.000‭ ‬Mann nach Homs‭. ‬Hadhrat Abu UbaidahRA‭ ‬erfuhr von diesen Plänen und Intrigen‭. ‬Er beriet sich mit Hadhrat Khalid bin WaleedRA‭, ‬und sie kamen überein‭, ‬dass sie die gesamte muslimische Armee im Süden Syriens versammeln sollten‭, ‬um dagegen vorzugehen‭. ‬Als‭ ‬die Schiffe des Heraklius eintrafen‭, ‬befanden sich die Muslime in einer schwierigen Lage‭. ‬Hadhrat Abu UbaidahRA‭ ‬schrieb an Hadhrat UmarRA‭ ‬und informierte ihn über die heikle Situation‭. ‬Hadhrat UmarRA‭ ‬befahl Sa‘d bin Abi WaqasRA‭, ‬Hilfe zu schicken‭, ‬woraufhin er eine Armee von 4.000‭ ‬Mann nach Homs entsandte‭. ‬Dies würde jedoch nicht ausreichen‭, ‬um die Armee von Jazirah zu bekämpfen‭. ‬Da sich die Armee von Jazirah jedoch in Homs befand‭, ‬befahl Hadhrat UmarRA‭, ‬dass eine zweite Armee nach Jazirah geschickt werden sollte‭, ‬so dass die Armee nach Jazirah zurückkehren musste‭, ‬um ihre Stadt‭ ‬zu verteidigen und so die muslimische Armee in Homs entlastete‭, ‬die sich in einer schwierigen Situation befand‭. ‬Dies zeigte die‭ ‬großen strategischen Fähigkeiten von Hadhrat UmarRA‭. ‬Und es stellte sich als erfolgreich heraus‭, ‬denn als dies geschah‭, ‬war die Armee von Jazirah gezwungen‭, ‬Homs zu verlassen und‭ ‬nach Jazirah zurückzukehren‭. ‬Am Ende waren die Muslime siegreich‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass er in der künftigen Freitagsansprache weiterhin Vorfälle aus dem Leben von Hadhrat UmarRA‭ ‬erwähnen werde‭.‬

Totengebet

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass er das Totengebet in Abwesenheit der folgenden verstorbenen Mitglieder leiten werde‭:‬

Chaudhary Saeed Ahmad Lakhan‭, ‬der in Kanada lebte‭. ‬Er war der Enkel eines Gefährten des Verheißenen MessiasAS‭. ‬Er hinterlässt sechs Söhne und drei Töchter‭, ‬die alle auf die eine oder andere Weise der Gemeinde dienen‭. ‬Einer seiner Söhne ist Missionar in Kenia und konnte nicht an der Beerdigung seines Vaters teilnehmen‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬betete‭, ‬dass Allah ihm Geduld gewähren möge‭. ‬Er schätzte seinen Glauben und den Verheißenen MessiasAS‭ ‬sehr hoch‭. ‬Er riet seinen Kindern immer‭, ‬sich vor niemandem zu fürchten‭, ‬wenn es um Ahmadiyyat ging‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬betete‭, ‬dass Allah ihn Gnade und Barmherzigkeit erweisen möge‭. ‬

Muhammad Shahabuddin‭, ‬der als Vizepräsident der Gemeinde in Bangladesch diente‭. ‬Er nahm Ahmadiyyat an‭, ‬nachdem er einen Traum gesehen hatte‭. ‬Er besaß‭ ‬viele Tugenden und eine große Liebe für das Khilafat‭. ‬Er hinterlässt vier Söhne und drei Töchter‭. ‬Selbst in seiner Familie stieß‭ ‬er auf Widerstand‭, ‬den er aber mit großer Geduld bewältigte‭. ‬Er war ein sehr vertrauenswürdiger Mensch‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬betete‭, ‬dass Allah ihn Gnade und Barmherzigkeit erweisen möge‭.‬

Raul Abdullah aus Argentinien‭. ‬Er war einer der ersten Ahmadis in Argentinien‭. ‬Er erfuhr auf einer Buchmesse von der Gemeinde‭. ‬Obwohl die Leute versuchten‭, ‬ihn von der Gemeinde abzubringen‭, ‬besuchte er dennoch die Veranstaltungen‭. ‬Er besuchte die Jalsa Salana in Großbritannien‭, ‬um seine Zweifel auszuräumen‭. ‬Nachdem er Seine HeiligkeitABA‭ ‬getroffen hatte‭, ‬war er überzeugt und nahm Ahmadiyyat an‭. ‬Er schätzte die Gemeinde sehr und stellte sich mit Stolz als Ahmadi vor‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬betete‭, ‬dass Allah ihn Gnade und Barmherzigkeit erweisen möge und dass auch seine Familie Ahmadiyyat annehmen möge‭.‬

Zusammenfassung erstellt von The Review of Religions

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten

Archiv