Hadhrat Mirza Masroor Ahmad - Khalifatul Masih V (aba)

Botschaft des Kalifen an Ahmadis & die Welt als Antwort auf weltweit steigende Islamophobie

In seiner Freitagsansprache vom 6. November 2020 rief Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA die Mitglieder der Ahmadiyya Muslim Jamaat angesichts der jüngsten Ereignisse in Frankreich zu besonderen Gebeten auf. Seine HeiligkeitABA sprach die anti-islamischen Äußerungen des französischen Präsidenten. Seine HeiligkeitABA sprach auch die muslimische Welt an und wie sie in solchen Fällen reagieren sollte, wobei er die Notwendigkeit der Einheit in der muslimischen Welt betonte. Nachstehend finden Sie eine ausführliche Zusammenfassung der Ausführungen Seiner HeiligkeitABA.

Seine HeiligkeitABA rief zu besonderen Gebeten auf. Seine HeiligkeitABA sagte, dass wir für uns und unsere Gemeinde beten, aber wir müssen auch für die gesamte muslimische Welt beten. Es gibt einige Weltführer, die Bosheit hegen und sehr negative Gedanken und Ideen in Bezug auf den Islam verbreiten. Anstatt an Gott zu glauben, betrachten diese Führer heutzutage das allgemeine Volk als ihren Gott und ändern ihre Politik und ihre Statements entsprechend ihren Wünschen. Sie führen ihr Volk in die Irre, indem sie verkünden, dass es keinen Gott gäbe, während sie das Volk, das sie führen, als ihren Gott betrachten. Selbst wenn sie solche Äußerungen nicht ausdrücklich machen, hegen sie Vorurteile gegenüber dem Islam und die breite Öffentlichkeit ist auch deshalb gegen den Islam, weil sie sich seiner wahren Lehren nicht bewusst ist. Daher ist es die Pflicht der Ahmadi-Muslime, das wahre Bild des Islam zu vermitteln.

Seine HeiligkeitABA sagte, der französische Präsident habe sich in den letzten Tagen offen gegen den Islam ausgesprochen und gesagt, dass er sich in einer »Krise« befinde. Wenn sich etwas in einer Krise befindet, dann ist es ihre eigene Religion; vorausgesetzt, sie gehören überhaupt einer Religion an. Was den Islam betrifft, so ist er eine lebendige, wachsende und blühende Religion. Gott der Allmächtige hat dafür gesorgt, dass er sich weiterhin in der ganzen Welt ausbreitet und als Resultat der Bemühungen der Gemeinde des Verheißenen MessiasAS breitet er sich bis in alle Ecken der Erde aus. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass diese antiislamischen Kräfte und Personen in der Lage sind, den Islam auf diese Weise anzugreifen, weil sie sich bewusst sind, dass es in der muslimischen Welt keine Einheit gibt. Seine HeiligkeitABA lobte den kanadischen Premierminister, der diese Äußerungen des französischen Präsidenten zurückwies und sagte, dass auf Äußerungen, die ausdrücklich die religiösen Gefühle anderer verletzen, verzichtet werden sollte. Seine HeiligkeitABA sagte, wenn doch nur andere führende Politiker der Welt so denken könnten wie der kanadische Premierminister und danach handeln würden, um den Frieden und die Sicherheit der Welt zu gewährleisten. Seine HeiligkeitABA betete anschließend für den kanadischen Premierminister. 

Seine HeiligkeitABA sagte, wenn die muslimische Welt geeint wäre, dann würden sich solche Kräfte niemals gegen den Islam erheben. Die muslimischen Länder sind alle gegeneinander, aber wenn die Welt sie vereint sähe, würden sie niemals solche Taten begehen, noch würde eine Zeitung abscheuliche Darstellungen des Heiligen ProphetenSAW veröffentlichen. Seine HeiligkeitABA sagte, dass vor einigen Jahren, als solche Karikaturen veröffentlicht wurden, einige muslimische Länder eine Zeit lang lautstark protestierten und ankündigten, sie würden ihre Produkte boykottieren, aber dann verflog alles innerhalb weniger Monate. Tatsächlich war es die Ahmadiyya Muslim Jamaat, die auf die wahre, islamische Art und Weise reagierte, die von Menschen und Politikern auf der ganzen Welt geschätzt wurde. In Wahrheit setzt die Ahmadiyya Muslim Gemeinde diese Bemühungen bis heute fort und erklärt als Reaktion darauf, dass die Handlungen einiger weniger fehlgeleiteter Menschen nicht als der wahre Islam angesehen werden können. Es steht keinem führenden Politiker der Welt zu, die Handlungen einiger weniger Menschen dem Islam zuzuschreiben oder den Islam als »in der Krise« befindlich zu bezeichnen und zu behaupten, dass sie weiterhin gegen die Religion kämpfen werden. Es sind in Wirklichkeit solche Menschen, die die Emotionen und Handlungen anderer anstacheln. Seine HeiligkeitABA sagte, die Veröffentlichung solcher Karikaturen verletze sicherlich die Gefühle eines jeden wahren Muslims; und wenn sie solche Dinge weiterhin veröffentlichen und in ihren Handlungen beharrlich bleiben, dann hetzen sie selbst andere zu ungesetzlichen Handlungen auf. Dennoch sind dies Dinge, die als »Meinungsfreiheit« bezeichnet werden. Es ist also die nichtmuslimische Welt, die zu diesen Handlungen aufstachelt.

Seine HeiligkeitABA sagte, dass er in einer Reihe vergangener Ansprachen hervorgehoben habe, wie die richtige Reaktion der wahren Muslime in solchen Situationen aussehen sollte und dies wurde von der Welt sehr geschätzt. Seine HeiligkeitABA erwähnte auch, als ein niederländischer Politiker gegen den Islam wetterte, begab sich Seine HeiligkeitABA nach Holland und hielt eine Rede, in der er ihn vor der Strafe Gottes warnte. Im Gegenzug bat er die Regierung, Seiner HeiligkeitABA die Einreise in das Land zu verbieten und eine Klage gegen ihn einzureichen. Dennoch sagte Seine HeiligkeitABA, dass wir die Ehre des Heiligen ProphetenSAW verteidigen, auch wenn wir uns innerhalb der Grenzen des Gesetzes bewegen und dass wir dies auch weiterhin tun werden. Vor allem sagte Seine HeiligkeitABA, dass wir weiterhin durūd [Segensgebete] auf den Heiligen ProphetenSAW senden und weiter beten sollten. Ganz gleich, wie sehr wir von muslimischen Geistlichen bekämpft werden, wir werden weiterhin die wahre Botschaft des Islam verteidigen und verbreiten. Die Tötung von drei oder vier Menschen ist nur ein Ausdruck momentaner, fehlgeleiteter Emotionen. Solche Taten stellen jedoch keine wirkliche Lösung für das Problem dar. Wenn die muslimische Welt eine wahre und dauerhafte Lösung wünscht, dann muss sich die gesamte muslimische Welt zu einer Einheit zusammenschließen. Als Antwort auf die Äußerungen des französischen Präsidenten haben der türkische Präsident und einige andere führende Persönlichkeiten einige Bemerkungen gemacht. Die Auswirkungen solcher Bemerkungen sind jedoch nichts im Vergleich zu den Auswirkungen einer Antwort einer vereinten muslimischen Welt. Einige sagen, dass der französische Präsident angesichts der Antwort des türkischen Präsidenten einige seiner Äußerungen ändern würde, doch wie sehr man dies auch wünschte, er blieb fest in seiner Haltung gegen den Islam. Hätten sich alle muslimischen Länder geeint und ihre Stimme als Einheit erhoben, dann wäre der französische Präsident gezwungen gewesen, um Vergebung zu bitten und Reue zu zeigen.

Seine HeiligkeitABA sagte, dass wir dafür beten müssen, dass die muslimische Welt zumindest in der Lage ist, anderen zu zeigen, dass sie geeint ist. Nur dann wird wahre Veränderung eintreten.

Seine HeiligkeitABA sagte, dass wir unsere Mission fortsetzen werden, denn es liegt in der Verantwortung derer, die den Messias dieses Zeitalters angenommen haben, die wahren Lehren des Islam zu verbreiten und der Welt das äußerst schöne Beispiel des Heiligen ProphetenSAW zu zeigen. Wir sollten nicht ruhen, bis sich nicht die ganze Welt unter der Fahne des Heiligen ProphetenSAW versammelt hat. Wir müssen die Welt darüber informieren, dass ihre Erlösung darin liegt, den Einen, Wahren Gott anzuerkennen und mit Ungerechtigkeiten aufzuhören.

Seine HeiligkeitABA sagte, dass er in den letzten Monaten während der Pandemie an einige führende Politiker der Welt, darunter den französischen Staatspräsidenten, geschrieben habe, in dem er sie mit den Worten des Verheißenen MessiasAS davor warnte, dass solche Katastrophen die Welt aufgrund der gravierenden Ungerechtigkeiten heimsuchen. Daher muss wahre Gerechtigkeit hergestellt werden und es sollten nur solche Aussagen gemacht werden, die auf der Wahrheit beruhen. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass wir unserer Verantwortung nachgekommen sind und dies auch weiterhin tun werden. Jetzt liegt es an der Welt, ob sie sich das zu Herzen nehmen will oder nicht. Auf jeden Fall dürfen wir in unseren Gebeten die muslimische Welt nicht vergessen. Seine HeiligkeitABA betete, dass sie in der Lage sein mögen, den Verheißenen MessiasAS anzuerkennen, der der wahre Diener des Heiligen ProphetenSAW war. Die Welt muss begreifen, wenn sie sich weiter von Gott entfernt, dann wird dies nur zu ihrem Ruin führen. Daher müssen wir unsere Bemühungen fortsetzen, der Welt bei der Anerkennung der Einheit Gottes zu helfen. Tatsächlich besteht der Hauptzweck von Tehrik-e-Jadid darin, Menschen unter die Fahne des Heiligen ProphetenSAW zu bringen. Seine HeiligkeitABA betete, dass wir in der Lage sein mögen, dieser Aufgabe nachzukommen.Seine HeiligkeitABA appellierte an alle, für die allgemeinen Umstände in der Welt zu beten, damit die Welt nicht, nachdem sie durch die Katastrophe dieser Pandemie gegangen ist, von einer weiteren Katastrophe in Form eines Weltkrieges heimgesucht werde. Seine HeiligkeitABA betete, dass die Welt zur Besinnung kommen möge und den Einen, Wahren Gott erkennen und die ihm zustehenden Pflichten und Verantwortlichkeiten erfüllen möge.

Zusammenfassung erstellt von The Review of Religions