Aus den Schriften des Verheißenen Messias (as)

Buchvorstellung: Alte Schriften

Die Widerlegung der Lehre der Reinkarnation und der Vergleich zwischen den Veden und dem Heiligen Qur’an

Die hinduistische Reinkarnationslehre besagt, dass die Welt keinen Schöpfer hat und alle Seelen seit jeher existent und anfangslos sind. Der Heilige Qur’an, auf den jede Wahrheit des Islam gründet, weist die Notwendigkeit der Schöpfungsmacht Gottes mit stichhaltigen Argumenten nach, die in diesem Buch von dem Verheißenen Messias des Islam (as) ausgeführt werden.

Über den Autor:
Hadhrat Mirza Ghulam AhmadAS (1835-1908), ist der Verheißene Messias und Imam Mahdi des Islam sowie der von allen großen Religionen erwartete Reformer der Endzeit. Er ist Verfasser zeitloser Werke von Weisheit und Vernunft, in denen er den Islam in seiner ursprünglichen Reinheit darstellt, dadurch die Religion wiederbelebt und sie mit der Moderne versöhnt. Er offenbart einen plausiblen, überzeugenden Weg zu Gott und formuliert einen Sinn des Lebens, der einleuchtend erscheint und eine tiefe Sehnsucht nach Gott weckt.

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten