Uncategorised

Hervorragende Persönlichkeiten – Hadhrat Mu’adh bin JabalRA

Zusammenfassung der Freitagsansprache vom 23. Oktober 2020 

Nach der Rezitation von tašahhud, ta’awwuḏ und Surah al-Fātiḥa sagte Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA, dass er über das Leben von Hadhrat Mu’adh bin JabalRA, einem weiteren Gefährten des Heiligen ProphetenSAW berichten werde.

Hadhrat Mu’adh bin JabalRA
Sein Vater hieß Jabal bin ‘Amr und seine Mutter Hind bint Sahl. Hadhrat Mu’adhRA gehörte dem Zweig Udayy bin Sa’d bin Ali des Khazraj-Stammes an.
Hadhrat Mu’adhRA nahm an allen Schlachten an der Seite des Heiligen ProphetenSAW teil. Es wird erwähnt, dass bei der Schlacht von Badr Hadhrat Mu’adhRA 20 oder 21 Jahre alt war.

Übermittlung der Botschaft an seinen Vater
Seine HeiligkeitABA sagte, dass Hadhrat Mu’adhRA nach seinem Beitritt zum Islam die wahre Botschaft Gottes an seinen Vater übermitteln wollte. So nahm er zusammen mit einigen anderen Jugendlichen den Götzen, den sein Vater ‘Amr anbetete, und warf ihn in eine Müllgrube. Sie taten dies an drei aufeinander folgenden Nächten. Nach dem zweiten Mal, als ‘Amr seinen Götzen in der Müllgrube vorfand, ließ er sein Schwert neben ihm stehen und sagte, er solle sich selbst schützen. Am nächsten Tag fand er den Götzen jedoch am Halsband eines toten Hundes hängen. Dies veranlasste ‘Amr zum Nachdenken, wie ein Götze, den er sein ganzes Leben lang angebetet hatte, sich nicht einmal selbst schützen konnte. Auf diese Weise erkannte ‘Amr den einen wahren Gott.

Liebe und Hingabe zum Heiligen ProphetenSAW
Seine HeiligkeitABA berichtete, dass der Heilige ProphetSAW bei seiner Rückkehr nach Medina von der Schlacht von Uhud hörte, wie Frauen weinten und über die Märtyrer wehklagten. Der Heilige ProphetSAW fragte: »Gibt es niemanden, der über den Martertod von Hamza weint und wehklagt« [Onkel des Heiligen ProphetenSAW]. Daraufhin ging Hadhrat Mu’adhRA zusammen mit anderen Gefährten zu den Frauen und sagte ihnen, dass sie über den Tod von niemandem klagen sollten, bevor sie nicht über den Märtyrertod von Hadhrat HamzahRA getrauert hätten. Seine HeiligkeitABA sagte, der Islam erlaube zwar kein Wehklagen und keinen übertriebenen Ausdruck der Trauer, doch sei dies ein Ausdruck der Liebe und Loyalität gegenüber dem Heiligen ProphetenSAW gewesen.

Rolle bei der Zusammenstellung des Heiligen Qur’an
Seine HeiligkeitABA sagte, dass Hadhrat Mu’adhRA einer der vier Gefährten zu Lebzeiten des Heiligen ProphetenSAW war, der den Heiligen Qur’an auswendig gelernt und bei seiner Zusammenstellung geholfen hatte. Darüber hinaus zählte Hadhrat Mu’adhRA zu den vier geschätzten Gefährten, die vom Heiligen ProphetenSAW als Lehrer des Heiligen Qur’an ernannt wurden, da sie den gesamten Heiligen Qur’an direkt vom Heiligen ProphetenSAW gelernt hatten.

Seine HeiligkeitABA erwähnte, dass der Heilige ProphetSAW einmal sagte, dass Hadhrat Mu’adhRA das tiefste Verständnis davon habe, was nach den Lehren des Islam erlaubt und verboten ist.

Die Liebe des Heiligen ProphetenSAW gegenüber Hadhrat Mu’adhRA
Seine HeiligkeitABA schilderte eine Überlieferung von Hadhrat Mu’adhRA, dass der Heilige ProphetSAW einmal seine Hand hielt und ihm sagte, dass er ihn liebhabe. Dann legte er ihm nahe, das folgende Gebet nach Vollendung des Ritualgebets [ṣalāt] zu sprechen: »O Allah, unterstütze mich bei der Erinnerung an Dich und bei dem Dank Dir gegenüber und dabei, mich in der Schönheit Deiner Anbetung zu verbessern.«

Anweisungen des Heiligen ProphetenSAW bezüglich der Länge des Ritualgebets
Seine HeiligkeitABA führte Überlieferungen an, in denen es heißt, dass Hadhrat Mu’adhRA das Ritualgebet leitete, bei dem er lange Auszüge aus dem Heiligen Qur’an rezitierte. Aufgrund der Länge des Gebets trennte sich eine Person vom Gemeinschaftsgebet und verrichtete sein eigenes Gebet. Als der Heilige ProphetSAW davon erfuhr, wies er Hadhrat Mu’adhRA an, die Gemeindemitglieder nicht durch sehr lange Gebete zu belasten. Dann nannte er Hadhrat Mu’adhRA einige Kapitel aus dem Heiligen Qur’an, die er rezitieren sollte und die nicht so lang sind.

Ratschläge, um vor dem Feuer bewahrt zu bleiben und ins Paradies zu gelangen
Seine HeiligkeitABA berichtete von einer Überlieferung von Hadhrat Mu’adhRA, der den Heiligen ProphetenSAW einmal nach einer Tat fragte, die ihm ins Paradies führen würde und vom Feuer fernhalten würde. Der Heilige ProphetSAW antwortete, dass eine Person vom Feuer bewahrt bleiben könne, wenn das Gebet verrichtet werde und Gott keine Partner zur Seite gestellt werden, wenn Zakat gezahlt, gefastet und die Pilgerfahrt durchgeführt werden. Der Heilige ProphetSAW sagte dann, dass er ihn über Handlungen unterrichten werde, die die Türen des Wohls öffnen würden. Der Heilige ProphetSAW sagte, Fasten sei wie ein Schutzschild und Almosen würden Sünden so auslöschen wie Wasser das Feuer und die Verrichtung des freiwilligen Gebets mitten in der Nacht. Der Gipfel all dieser Dinge ist Dschihad. Der Heilige ProphetSAW sagte dann, dass die Grundlage all dieser Dinge darin bestünde, die Kontrolle über die Zunge zu behalten, denn die Wunden und sonstigen Verletzungen, die durch die Zunge verursacht werden, führen dazu, dass ein Mensch ins Feuer gelangt.

Seine HeiligkeitABA berichtete von einer Überlieferung, worin der Heilige ProphetSAW Hadhrat Mu’adhRA ansprach und sagte, dass jeder, der aufrichtig seinen Glauben an die Einheit Gottes und die Tatsache, dass MuhammadSAW sein Gesandter sei, bekunde, vor dem Feuer bewahrt bleibe. Der Heilige ProphetSAW riet jedoch, dass Hadhrat Mu’adhRA dies nicht verbreiten sollte, da die Menschen sonst aufhören würden, gute Taten zu vollbringen. Seine HeiligkeitABA erläuterte, dass dies eine Angelegenheit war, die nicht von allen verstanden worden wäre. Es ist heute zu beobachten, dass viele sich zu ihrem Glauben bekennen würden, während ihre Herzen mit šhirk (Gott etwas zur Seite stellen) gefüllt sind, da sie ausschließlich auf weltliche Mittel setzen. Darüber hinaus bemerkte Seine HeiligkeitABA, dass diese Überlieferung deutlich mache, dass die Autorität für Belohnung für den Glauben allein bei Gott dem Allmächtigen liege und nicht bei irgendeinem Menschen.

Seine HeiligkeitABA sagte, dass er damit fortfahren werde, Ereignisse aus dem Leben von Hadhrat Mu’adhRA zu berichten.

Totengebete
Seine HeiligkeitABA sagte, dass er die Totengebete (in Abwesenheit) der folgenden verstorbenen Mitglieder leiten werde:

Maulvi Farzan Khan, der ein Missionar in Odisha war. Er diente der Gemeinde mit großem Eifer und hatte eine starke Leidenschaft, die Botschaft des Islam zu verbreiten.

Abdullah Munsiku, der ein Missionar in Malaysia war. Er verstarb am 8. Oktober.

Abdul Wahid, der am 12. September verstorben ist. Er war ein Mu’allim in Qadian. Zuvor war er ein Christ, aber später akzeptierte seine gesamte Familie Ahmadiyyat. 

Seine HeiligkeitABA betete für die Vergebung dieser verstorbenen Mitglieder und für ihre Familien. Seine HeiligkeitABA betete auch, dass ihre Kinder ihre Tugenden aufrechterhalten mögen und stets mit Khilafat verbunden bleiben mögen.

Zusammenfassung erstellt von The Review of Religions.

Die gesamte Ansprache mit deutschen Untertiteln:

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten