Freitagsansprachen

Rechtgeleitete Kalifen – Hadhrat Abu Bakr (ra), Teil 24 – Fortsetzung der Expeditionen

Zusammenfassung der Freitagsansprache vom 1. Juli 2022, worin Seine Heiligkeit weitere Ereignisse aus der Zeit von Hadhrat Abu Bakr (ra) präsentiert
hudhur

Nach der Rezitation von tašahhud‭, ‬ta’awwuḏ‭ ‬und Sure al-Fātiḥa sagte Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA‭, dass er weiterhin auf das Leben von Hadhrat Abu BakrRA und die Feldzüge gegen die Heuchler und Rebellen in seiner Zeit eingehen werde.

Expedition nach Bahrain

Seine HeiligkeitABA sagte, dass er dabei war, die neunte Expedition zu erwähnen, die nach Bahrain ging. Alle Ungläubigen versammelten sich bei Hutam, während alle Muslime sich bei Hadhrat ‘AlaRA versammelten. Beide Seiten hoben vor ihren Armeen Gräben aus, die sie zum Kämpfen überquerten und am Ende des Kampftages wieder zurückkehrten. Dies dauerte einen Monat lang. Eines Nachts hörten die Muslime viel Lärm auf der gegnerischen Seite. Als sie dem nachgingen, stellten sie fest, dass der Feind betrunken war, woraufhin die Muslime angriffen und den Feind besiegten. Am nächsten Morgen verteilte Hadhrat ‘AlaRA die Kriegsbeute und gab vor allem denjenigen, die tapfer gekämpft hatten, wertvolle Gegenstände. Ein Brief wurde an Hadhrat Abu BakrRA geschickt, um ihn über den Sieg der Muslime zu informieren. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass Hadhrat ‘AlaRA der Anführer von Hajar und den umliegenden Gebieten wurde, aber die Perser waren gegen die muslimische Regierung und sagten oft, dass eines Tages die Regierung von Medina, die in Hajar Wurzeln geschlagen hatte, gestürzt werden würde. Mafruq Sha‘bani hatte die Armeen seiner Stämme Taghlib und Namir mitgenommen und marschierte auf Hajar zu. Als Hadhrat Abu BakrRA davon erfuhr, beauftragte er Hadhrat ‘AlaRA in einem Brief, dass er, wenn dieser Angriff wahr sei, eine Armee aufstellen sollte, um diese Heuchler vollständig auszurotten. 

Muslime bekämpfen die Heuchler in Dareen

Seine HeiligkeitABA sagte, dass sich die Heuchler in Dareen versammelt hatten. Hadhrat ‘AlaRA forderte die Muslime von Bakr bin Wa‘il auf, herauszukommen und diese Heuchler zu bekämpfen. Hadhrat Muthanna bin HarithahRA spielte ebenfalls eine entscheidende Rolle bei der Unterstützung von Hadhrat ‘AlaRA und bei der Eliminierung der in Bahrain aufgekommenen Heuchelei. Hadhrat ‘AlaRA erhielt eine Antwort von den Leuten von Bakr bin Wa‘il, die ihm versicherten, dass sie standhafte Muslime seien. Daraufhin forderte Hadhrat ‘AlaRA alle Muslime auf, sich nach Dareen zu begeben, wo sich alle Heuchler versammelt hatten. 

Eine wundersame Reise über das Meer

Seine HeiligkeitABA sagte, dass sie über das Meer reisen mussten, um Dareen zu erreichen. Hadhrat ‘AlaRA versammelte die Menschen und sagte ihnen, dass Gott die Stämme Satans versammelt habe und dass sie das Meer überqueren sollten, um Dareen zu erreichen. Da sie zuvor Wunder gesehen hatten, stimmten sie zu und führten ihre Reittiere in das Meer, so dass sie in der Lage waren, über das Meer nach Dareen zu reisen. Es wird berichtet, dass es so war, als ob die Tiere auf weichem Sand liefen. Normalerweise würde die Reise nach Dareen auf Schiffen etwa einen Tag und eine Nacht dauern, aber es wird berichtet, dass sie in wenigen Stunden dort ankamen. Manche sagen, dass die Muslime vielleicht auf Schiffen dorthin gelangten, doch dies wird in den Überlieferungen nicht erwähnt, sondern nur, dass sie in der Lage waren, über das Meer zum Ziel zu gelangen.

Seine HeiligkeitABA zitierte Hadhrat Mirza Bashiruddin Mahmud AhmadRA, der Wunder, wie die Teilung des Meeres durch MosesAS, erklärt habe. Er sagte, dass Gott dem Heiligen Qur‘an zufolge MosesAS befahl, seinen Stab in das Meer zu schlagen, woraufhin sich ein Weg im Meer öffnete und das Wasser auf beiden Seiten anstieg. Es ist wichtig zu verstehen, dass alle Wunder von Gott kommen und menschliches Bemühen keinen Einfluss auf sie hat. Daher war das Schlagen des Stabes von MosesAS eine symbolische Geste. Es bedeutet auch nicht, dass sich das Meer wirklich geteilt hat. Vielmehr weisen die Worte im Heiligen Qur‘an darauf hin, dass das Meer bei Ebbe war, als MosesAS es durchquerte und als die Armee des Pharaos ankam und versuchte, denselben Weg zu nehmen, den er MosesAS passieren sah, wurden von Gott Hindernisse für ihn geschaffen und es kam zum Hochwasser, in dessen Folge der Großteil seiner Armee ertrank. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass die Muslime auf diese Weise Dareen erreichen konnten und nach einer heftigen Schlacht die Heuchler besiegten. 

Expedition nach Taihama

Seine HeiligkeitABA sagte, dass die dritte Expedition unter der Führung von Hadhrat Suwaid bin MuqarrinRA aufbrach, der von Hadhrat Abu BakrRA angewiesen wurde, in die jemenitische Region Taihama aufzubrechen. Dem Wörterbuch zufolge bedeutet Taihama auch extreme Hitze und das Aufhören des Windes. Dies war ein Tal im Südwesten des Jemen. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass Hadhrat SuwaidRA den Islam im Jahre 5 n. H. annahm und an der Schlacht am Graben und an allen folgenden Schlachten an der Seite des Heiligen ProphetenSAW beteiligt war. Nach dem Ableben des Heiligen ProphetenSAW wurden die Stämme Aq und Ash‘ar zu Heuchlern und rebellierten. Unter dem Befehl von Hadhrat Abu BakrRA wurde dieser Aufstand der Heuchelei niedergeschlagen und sie wurden besiegt. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass er in zukünftigen Freitagsansprachen weiterhin von diesen Expeditionen berichten werde.

Totengebet

Seine HeiligkeitABA sagte, dass er das Totengebet der folgenden verstorbenen Mitglieder leiten werde.

Seine HeiligkeitABA sagte, dass zwei der verstorbenen Mitglieder Jugendliche aus Burkina Faso seien, die Opfer eines terroristischen Anschlags wurden. Sie hatten in ihrem Geschäft gearbeitet, als sie beschossen wurden und noch am Tatort ihr Leben verloren.

Diko Zakariya
Diko Zakariya war 32 Jahre alt. Er war als örtlicher Jugendleiter tätig. Er war immer bereit, der Jamaat zu dienen. Er verrichtete regelmäßig Gebete und leistete finanzielle Beiträge. Er liebte die Jamaat und das Khilafat und nahm regelmäßig am Freitagsgebet teil. Er sehnte sich danach, den Kalifen zu treffen und war ein vorbildliches Mitglied der Jamaat. Er hinterlässt seine Ehefrau, zwei Töchter und einen Sohn.

Diko Musa
Diko Musa war 34 Jahre alt und diente auch als örtlicher Jugendleiter. Er nahm immer an den Programmen der Jamaat teil. Er verrichtete regelmäßig seine Gebete und leistete finanzielle Beiträge. Da es in seiner Gegend keine Moschee gab, baute er einen Schuppen, in dem Gebete verrichtet wurden. Er schrieb regelmäßig Briefe an Seine HeiligkeitABA. Er hinterlässt zwei Ehefrauen und drei Töchter.

Seine HeiligkeitABA betete, dass Allah, der Allmächtige, beiden Seine Barmherzigkeit und Vergebung gewähren möge und ihren Rang im Paradies erhöhen möge. Seine HeiligkeitABA sagte, dass die gegenwärtige Entwicklung in der Welt das Potenzial für eine Zunahme solcher Terroranschläge zeige und betete, dass Allah die Welt zur Vernunft bringen möge und sie zur Umkehr bewegen möge.

Muhammad Yusuf Baloch
Muhammad Yusuf Baloch aus Sindh ist kürzlich verstorben. Seine Familie wurde von Hadhrat Ghulam Rasool Rajiki Sahib zum Ahmadiyyat bekehrt. Er hinterlässt seine Ehefrau, sieben Söhne und vier Töchter. Einer seiner Söhne dient als Imam in der Elfenbeinküste und konnte nicht an der Beerdigung seines Vaters teilnehmen. Zwei Enkel des Verstorbenen sind ebenfalls als Imame tätig. Er verrichtete regelmäßig Gebete und rezitierte den Heiligen Qur‘an. Seinen Kindern vermittelte er die Liebe zum Khilafat. Er war sehr gastfreundlich, weshalb auch viele Nicht-Muslime kamen, um ihre Anteilnahme zu bekunden und sagten, dass er den Armen große Hilfe geleistet habe.

Mubariza Farooq
Mubariza Farooq aus Rabwah, die Mitglied des Waqf-e-Nau-Programms war. Als sie jung war, kam sie mit einem Stromkabel in Berührung, woraufhin ihre beiden Arme gelähmt waren und amputiert werden mussten. Sie verlor jedoch nie die Hoffnung und lernte weiter. Zunächst lernte sie das Schreiben, indem sie einen Stift in den Mund nahm, dann hielt sie ihn zwischen ihren beiden Ellbogen. Sie setzte ihre Ausbildung fort und machte ihren Master in Arabisch. Sie diente auch einige Zeit im Tahir Heart Institute. Sie hatte den Heiligen Qur‘an mit Übersetzung gelernt und hielt in ihrer Umgebung Kurse ab. Sie hinterlässt ihre Eltern, zwei Brüder und zwei Schwestern. Seine HeiligkeitABA betete, dass Allah ihr Vergebung und Barmherzigkeit gewähren und ihren Eltern Geduld schenken möge.

Anzumana Butara
Anzumana Butara war ein einheimischer Missionar in der Elfenbeinküste. Er war bescheiden, verrichtete regelmäßig seine Gebete, fastete und war ein frommer Mensch. Er betete hingebungsvoll und hatte eine tiefe Liebe zum Khilafat. Er nahm Ahmadiyyat an, nachdem er einen Traum gesehen hatte, in dem er sich selbst durch einen Wald gehen sah und das islamische Glaubensbekenntnis rezitierte. Später erfuhr er, dass dasselbe Dorf, auf das er in seinem Traum zuging, von einem Ahmadi Imam besucht wurde. So ging er dorthin und als er die Botschaft über Islam Ahmadiyyat hörte, nahm er sie an und leistete das Treuegelübde. Er errichtete in seinem Haus eine Moschee, in der er auch andere unterrichten wollte. Er hatte die Gelegenheit, den Vierten KalifenRH im Vereinigten Königreich zu treffen und er hatte auch die Möglichkeit, an einem französischen MTA-Programm mit ihm teilzunehmen. Er traf Seine HeiligkeitABA im Jahr 2004 bei seinem Besuch in jenem Jahr und sagte, dass dieses Treffen sein Leben verändert habe, da seine Krankheit nach diesem Treffen geheilt wurde. Er war dem Khilafat absolut treu ergeben. Solche ergebenen Menschen sind der Gemeinde des Verheißenen MessiasAS sogar an weit entfernten Orten gewährt worden. Seine HeiligkeitABA betete, dass Allah dieser Gemeinde weiterhin solche ergebenen Menschen schenken möge.

Zusammenfassung erstellt von The Review of Religions

Archiv