Freitagsansprachen

Rechtgeleitete Kalifen – Hadhrat Abu Bakr (ra), Teil 25 – Fortsetzung der Expeditionen

Zusammenfassung der Freitagsansprache vom 8. Juli 2022, worin Seine Heiligkeit weitere Ereignisse aus der Zeit von Hadhrat Abu Bakr (ra) präsentiert

Nach der Rezitation von tašahhud‭, ‬ta’awwuḏ‭ ‬und Sure al-Fātiḥa sagte Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA‭, dass er weiterhin über das Leben von Hadhrat Abu BakrRA und die Feldzüge während seiner Ära gegen die Rebellen berichten werde

Expedition zur Bekämpfung von Aswad Ansi

Seine HeiligkeitABA sagte, dass die elfte Expedition zur Bekämpfung der Rebellion im Jemen unter der Führung von Muhajir bin Abi UmayyahRA entsandt wurde. Er sollte die Armee von Aswad Ansi bekämpfen. Zu jener Zeit gab es im Jemen zwei Gruppen: die Einheimischen und die Perser, die Abna genannt wurden. Eine Zeit lang stand der Jemen unter der Herrschaft von Chosroes, so dass ein Großteil der Regierungsbeamten den Abna angehörte. Hadhrat Abu BakrRA beauftragte ihn, die Rebellion in Kinda zu unterbinden. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass Hadhrat MuhajirRA der Bruder von Hadhrat Umm SalamahRA, der Ehefrau des Heiligen ProphetenSAW, war. Er nahm an der Schlacht von Badr teil, allerdings auf der Seite der Ungläubigen. Später, als er den Islam angenommen hatte, war Hadhrat MuhajirRA nicht in der Lage gewesen, an der Schlacht von Tabuk teilzunehmen, was dem Heiligen ProphetenSAW missfiel. Hadhrat Umm SalamahRA drückte ihr Bedauern darüber aus. Als sich eine Gelegenheit ergab, ließ sie ihren Bruder rufen, der seine Entschuldigung dafür, dass er nicht an der Schlacht teilnehmen konnte, vorbrachte, was der Heilige ProphetSAW schließlich akzeptierte. Der Heilige ProphetSAW ernannte ihn daraufhin zum Gouverneur von Kinda, aber aufgrund seines Gesundheitszustandes war Hadhrat MuhajirRA nicht in der Lage, diese Aufgabe sofort zu erfüllen. Später, als er wieder gesund war, behielt Hadhrat Abu BakrRA ihn auf diesem Posten als Gouverneur. 

Offenbarung über falsche Anwärter auf das Prophetentum 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass die erste Rebellion zur Zeit des Heiligen ProphetenSAW im Jemen unter der Führung von Aswad Ansi aufkam. Er behauptete, Offenbarungen zu erhalten und dass er über alle feindlichen Angriffe vorab informiert werden würde. Dem Heiligen ProphetenSAW war bereits zuvor mitgeteilt worden, dass zwei falsche Anwärter auf das Prophetentum auftreten würden. In einem Traum sah er, dass er zwei Armreifen trug und Gott wies ihn an, auf sie zu pusten, woraufhin sie verschwanden. Er interpretierte dies als Hinweis auf zwei falsche Propheten, die sich gegen ihn erheben würden: Musailimah Kazzab zum einen und Aswad Ansi zum anderen. 

Der Gouverneur von Chosroes nimmt den Islam an und der wachsende Einfluss von Aswad Ansi

Seine HeiligkeitABA sagte, dass der Heilige ProphetSAW einen Brief an den persischen Herrscher Chosroes schickte, in dem er ihn zum Islam einlud, woraufhin dieser in Zorn geriet und einen seiner Gouverneure, Badhan, den Gouverneur von Jemen, anwies, den Heiligen ProphetenSAW zu töten. Badhan schickte zwei Leute zum Heiligen ProphetenSAW, der ihnen mitteilte, Gott habe ihn darüber informiert, dass ihr König von seinem Sohn getötet werden würde, der dann den Thron seines Vaters übernehmen würde. Der Heilige ProphetSAW sandte eine Botschaft an Badhan mit der Einladung, zum Islam zu konvertieren und versprach, dass er Gouverneur des Jemen bleiben würde. Als Badhan dies hörte, erfuhr er auch, dass Chosroes in Wirklichkeit von seinem Sohn getötet worden war, der wiederum den Thron übernommen hatte. Als er sah, dass sich die Worte des Heiligen ProphetenSAW erfüllten, nahm er den Islam an. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass der Heilige ProphetSAW nach dem Tod von Badhan verschiedene Gefährten und Verwalter für verschiedene Teile des Jemen ernannte. Aswad Ansi lebte im nördlichen Teil des Jemen. Er war ein Wahrsager und war durch seine Redekunst einflussreich. Je mehr Menschen sich von ihm beeinflussen ließen, desto mehr behauptete er, ein Prophet zu sein. Er sagte, ein Engel würde zu ihm kommen und ihn über alles informieren, auch über die Pläne seiner Feinde. Er erklärte auch, dass der Jemen den Einwohnern des Jemen gehöre und weckte damit die Gefühle vieler, die ihn aus Stolz auf ihr Land akzeptierten. Der Heilige ProphetSAW wies die Muslime, die als Verwalter im Jemen eingesetzt waren, an, den Aufstand von Aswad Ansi zu bekämpfen. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass Aswad Ansi zuerst Najran, dann San‘a und dann andere Teile des Jemen angriff, wobei viele Muslime den Märtyrertod erlitten und er die Macht über viele Teile des Jemen erlangte. Der Heilige ProphetSAW sandte einen Brief an die Muslime im Hadhramaut, in dem er sie anwies, die Streitkräfte von Aswad Ansi zu bekämpfen, wobei Hadhrat Mu‘adh bin JabalRA an vorderster Front stand. Zunächst schien die Aufgabe, Aswad Ansi zu bekämpfen, unüberwindbar, doch die Muslime erfuhren, dass Aswad Ansi mit einer Person namens Qais bin Abd Yaghuth zerstritten war. Dieser war zunächst abtrünnig geworden, kehrte dann aber später zum Islam zurück. Als die Muslime Qais zum Islam einluden und ihm die Botschaft des Islam verkündeten, nahm er sie sofort an und in ähnlicher Weise begannen auch andere Stammesführer, den Islam anzunehmen, und der Druck auf Aswad Ansi wuchs. Der Heilige ProphetSAW hatte auch an die Bewohner von Nadschran geschrieben, um Aswad Ansi zu bekämpfen. Als Aswad Ansi davon erfuhr, begann er zu begreifen, dass sein Ende nahe war. 

Das Ende der Rebellion von Aswad Ansi und das Aufkommen einer weiteren Rebellion

Seine HeiligkeitABA berichtete, dass jemand zu Aswad Ansis Frau ging, der Witwe von Badhan, den Aswad Ansi getötet hatte, bevor er seine Frau heiratete. Als sie erfuhr, dass es Aswad Ansi war, der ihren Mann und andere Familienangehörige getötet hatte, war sie bereit, bei der Bekämpfung von Aswad Ansi zu helfen. Schließlich wurde Aswad Ansi mit ihrer Hilfe eines Nachts in seiner Festung getötet. Damit endete diese Rebellion, die nur drei oder vier Monate andauerte. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass der Heilige ProphetSAW bereits verstorben war, als die Nachricht von diesem Sieg und der Tötung von Aswad Ansi an ihn übermittelt wurde. Einigen Überlieferungen zufolge hat Gott den Heiligen ProphetenSAW jedoch noch in der Nacht, in der Aswad Ansi getötet wurde, davon in Kenntnis gesetzt und der Heilige ProphetSAW hatte sogar einige Gefährten am nächsten Morgen darüber informiert. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass nach dem Tod von Aswad Ansi wieder eine muslimische Regierung eingesetzt wurde. Als jedoch die Nachricht vom Ableben des Heiligen ProphetenSAW den Jemen erreichte, kam es zu einer weiteren Rebellion. Diese stand unter der Führung von Qais, der sich erneut vom Islam entfernt hatte. Er war stets gegen die persische Herrschaft und plante, die Abna aus dem Jemen zu vertreiben. Als dies geschah, wurde ein Brief an Hadhrat Abu BakrRA geschickt, in dem er um Hilfe bat. Die letzte Expedition, die Hadhrat Abu BakrRA entsandte, war demnach die von Hadhrat MuhajirRA in den Jemen. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass Amr bin Madi und Qais bin Abd Yaghuth die Hauptanführer der Rebellion gegen die Muslime in der Ära von Hadhrat Abu BakrRA waren. Als die Menschen im Jemen von der großen Armee erfuhren, die von Hadhrat MuhajirRA angeführt wurde und sich ihnen näherte, wurden sie ängstlich und fragten sich, wie sie dieser Armee wohl gegenübertreten könnten. In der Zwischenzeit kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Amr bin Madi und Qais bin Abd Yaghuth und anstatt sich auf den Kampf gegen die muslimische Armee zu konzentrieren, waren sie damit beschäftigt, sich gegenseitig zu schaden. Amr bin Madi beschloss, sich den Muslimen anzuschließen und Qais gefangen zu nehmen. Als Qais gefangen genommen wurde, wurde auch Amr bin Madi gefangen genommen und beide wurden Hadhrat Abu BakrRA vorgeführt. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass Hadhrat Abu BakrRA Qais fragte, ob er sich aufgelehnt und die Muslime misshandelt und getötet habe. Qais verneinte alles und da keine stichhaltigen Beweise für seine Schuld vorgelegt werden konnten, ordnete Hadhrat Abu BakrRA nicht seine Tötung an. Ebenso gab es keine eindeutigen Beweise gegen Amr bin Madi und so ermahnte ihn Hadhrat Abu BakrRA, ließ ihn aber schließlich frei. Auf der Grundlage ihres umfangreichen Wissens wurden beide freigelassen und in der Folgezeit erkannten beide ihr Fehlverhalten und leisteten von ganzem Herzen dem Khilafat Gehorsam. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass er in zukünftigen Freitagsansprachen weiterhin Begebenheiten aus dem Leben von Hadhrat Abu BakrRA erwähnen werde.

Zusammenfassung erstellt von The Review of Religions

Archiv