Freitagsansprachen

Zusammenfassung der Freitagsansprache vom 11. Februar 2022: Rechtgeleitete Kalifen – Hadhrat Abu BakrRA Teil 10 – Friedlicher Einzug in Mekka

Nach der Rezitation von tašahhud‭, ‬ta’awwuḏ‭ ‬und Sure al-Fātiḥa sagte Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA‭, dass Hadhrat Abu BakrRA einen Traum über die Eroberung von Mekka gesehen hatte.

hudhur

Der Traum von Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬über Mekka

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬dem Heiligen ProphetenSAW‭ ‬davon berichtete‭, ‬dass er einen Traum gesehen habe‭, ‬in dem der Heilige ProphetSAW‭ ‬sich Mekka näherte und eine Hündin bellend auf sie zukam‭. Sie legte sich auf dem Rücken und Milch begann aus ihr zu fließen‭. ‬Daraufhin sagte der Heilige ProphetSAW‭, ‬dass das Böse beseitigt sei und der Erfolg nahe sei und dass die Menschen in Mekka unter seinen Schutz kommen würden‭. ‬

Die Muslime ziehen in Mekka friedlich ein

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass der Heilige ProphetSAW‭ ‬und die Muslime bei der Eroberung von Mekka durch Arafat einzogen‭. ‬Als der Heilige ProphetSAW‭ ‬seine Absichten für Frieden und Sicherheit bekundete‭, ‬sagte Hadhrat Abu BakrRA‭, ‬dass Abu Sufyan nach Anerkennung strebe‭. ‬So sagte der Heilige ProphetSAW‭, ‬dass jeder‭, ‬der das Haus von Abu Sufyan betreten würde‭, ‬beschützt werden würde‭. ‬Dann ordnete der Heilige ProphetSAW‭ ‬an‭, ‬dass das Götzenbild namens Hubal zerstört werden sollte‭. ‬Als Abu Sufyan daran erinnert wurde‭, ‬dass dies dasselbe Götzenbild‭ ‬war‭, ‬das er am Tag von Uhud verherrlicht hatte‭, ‬entgegnete er‭, ‬wenn es einen anderen Gott als den Gott MuhammadsSAW‭ ‬gegeben hätte‭, ‬dann wären die Ereignisse bei der Eroberung von Mekka nicht geschehen‭. ‬Später saß‭ ‬der Heilige ProphetSAW‭ ‬in einer Ecke der Kaaba und die Menschen umringten ihn‭. ‬Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬stand als Leibwächter neben dem Heiligen ProphetenSAW‭.‬

Die Ungläubigen versammeln sich in Hunain‭ ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬berichtete‭, ‬dass nach der Eroberung von Mekka andere Stämme in Arabien befürchteten‭, ‬dass auch sie vom Heiligen ProphetenSAW‭ ‬und den Muslimen überrannt werden würden‭. ‬Daher versammelten sie sich an einem Ort in der Nähe von Hunain‭. ‬Als der Heilige ProphetSAW‭ ‬davon erfuhr‭, ‬begab er sich mit einer Armee von 12.000‭ ‬Muslimen in das Tal von Hunain‭. ‬Dort hatten sich die Ungläubigen bereits‭ ‬versteckt und als die Muslime ankamen‭, ‬schossen sie ein Sperrfeuer von Pfeilen auf die Muslime‭. ‬Infolgedessen gab es Muslime‭, ‬die flohen aber Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬war unter denen‭, ‬die entschlossen an der Seite des Heiligen ProphetenSAW‭ ‬standen‭. ‬Selbst als die Zahl der Muslime stark dezimiert war‭, ‬bis zu dem Punkt‭, ‬an dem nur noch 12‭ ‬Muslime übrig waren‭, ‬ergriff‭ ‬Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬die Zügel des Pferdes des Heiligen ProphetenSAW‭ ‬und riet‭, ‬dass sie vielleicht nicht weitergehen sollten‭, ‬doch der Heilige ProphetSAW‭ ‬wies ihn an‭, ‬die Zügel loszulassen und zog tapfer weiter‭. ‬Schließlich besiegten die Muslime den Feind auf wundersame Weise‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬berichtete‭, ‬dass nach der Schlacht von Hunain einige der Ungläubigen nach Taif flohen‭, ‬um dort Zuflucht zu suchen‭. ‬So belagerten der Heilige ProphetSAW‭ ‬und die muslimische Armee Taif‭, ‬nachdem sie aus Hunain zurückgekehrt waren‭. ‬Es gibt verschiedene Überlieferungen darüber‭, ‬wie lange die Belagerung dauerte‭, ‬die von 10‭ ‬bis 40‭ ‬Tagen reichen‭. ‬Der Heilige ProphetSAW‭ ‬sah einen Traum‭, ‬den er Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬erzählte‭. ‬Der Traum ließ‭ ‬Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬vermuten‭, ‬dass sie möglicherweise ihr Vorhaben nicht erreichen würden‭. ‬Der Heilige ProphetSAW‭ ‬stimmte dem zu und die Muslime wurden später angewiesen‭, ‬zurückzukehren‭. ‬

Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬übertrifft alle durch seine finanziellen Opfer

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬den Heiligen ProphetenSAW‭ ‬während der Schlacht von Tabuk begleitete‭, ‬in der ihm der Heilige ProphetSAW‭ ‬die Fahne des Islam übergab‭. ‬Für diese Schlacht wies der Heilige ProphetSAW‭ ‬die Muslime an‭, ‬finanzielle Opfer zu erbringen‭. ‬Die erste Person brachte alles‭, ‬was sie besaß‭, ‬zum Heiligen ProphetenSAW‭. ‬Als der Heilige ProphetSAW‭ ‬ihn fragte‭, ‬ob er etwas zu Hause gelassen hätte‭, ‬sagte Hadhrat Abu BakrRA‭, ‬dass er nichts zurückgelassen habe‭. ‬Später pflegte Hadhrat UmarRA‭ ‬zu sagen‭, ‬dass er vorhatte‭, ‬ein größeres Opfer als Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬zu erbringen und so übergab er die Hälfte seines Vermögens dem Heiligen ProphetenSAW‭. ‬Später erfuhr er jedoch‭, ‬dass Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬alles‭, ‬was er besaß‭, ‬geopfert hatte‭. ‬So sagte Hadhrat UmarRA‭, ‬dass er niemals in der Lage sein würde‭, ‬Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬zu übertreffen‭.‬

Einmal begegnete ein Gefährte dem Heiligen ProphetenSAW‭, ‬Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬und Hadhrat UmarRA‭, ‬die nach dem Tod von Hadhrat Abdullah Dhul-Dijadain ein Grab aushoben‭. ‬Der Heilige ProphetSAW‭ ‬befand sich im Inneren des Grabes‭, ‬während Abu BakrRA‭ ‬und UmarRA‭ ‬den Leichnam zu ihm hinunterließen‭. ‬Nachdem er ihn begraben hatte‭, ‬betete der Heilige ProphetSAW‭ ‬für den Verstorbenen‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass der Heilige ProphetSAW‭ ‬im Jahre 9‭ ‬Hidschra Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬zum Anführer eines Konvois ernannte‭, ‬der zur Hadsch aufbrach‭. ‬So reiste Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬zusammen mit 300‭ ‬Gefährten nach Mekka‭, ‬um den Hadsch zu verrichten‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass er in zukünftigen Freitagsansprachen weiterhin Begebenheiten aus dem Leben von Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬erwähnen werde‭.‬

Totengebet‭

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass er das Totengebet einer Verstorbenen leiten werde‭:‬

Amatul Latif Khurshid Sahiba
Amatul Latif Khurshid Sahiba lebte in Kanada und war die Ehefrau des verstorbenen Sheikh Khurshid Ahmad‭, ‬dem stellvertretenden Herausgeber von Al Fazl Rabwah‭. ‬Sie hinterlässt drei Söhne und zwei Töchter‭. ‬Einer ihrer Enkelsöhne‭, ‬Waqas Khurshid‭, ‬ist Missionar in den Vereinigten Staaten von Amerika‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass die gesamte Familie sehr gebildet sei‭. ‬Sie diente der Gemeinde in verschiedenen Funktionen‭, ‬in Qadian‭, ‬Rabwah und in Kanada‭. ‬Sie lehrte alle ihre Kinder‭, ‬dass sie niemals zuhören sollten‭, ‬wenn etwas gegen die Gemeinde oder das Khilafat gesagt‭ ‬wird und selbst wenn sie es hören‭, ‬sollten sie solche Dinge niemals wiederholen‭. ‬Sie verfügte über ein großes Wissen und war auch Familien‭, ‬die nach Kanada auswanderten‭, ‬eine große Hilfe‭. ‬Sie empfand große Liebe für das Khilafat und ermahnte ihre Kinder‭, ‬immer für den Kalifen zu beten‭. ‬Sie war auch in der Lage‭, ‬vielen Kindern die‭ ‬korrekte Rezitation des Heiligen Qur’an beizubringen‭. ‬Sie erzählte oft Geschichten über die Geschichte der Gemeinde und vermittelte so der jüngeren Generation die Geschichte der Gemeinde‭. ‬Sie lehrte ihren Nachkommen‭, ‬wie sie ihren Glauben bewahren können‭, ‬während sie gleichzeitig in der westlichen Gesellschaft lebten‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬sie sei ein Beispiel dafür‭, ‬wie man unsere zukünftigen Generationen‭, ‬die im Westen leben‭, ‬erziehen und schützen und sie‭ ‬gleichzeitig vor jeder Art von Minderwertigkeitskomplex bewahren kann‭. ‬Seine Heiligkeit betete‭, ‬dass Allah‭, ‬der Allmächtige‭, ‬ihr‭ ‬Vergebung und Barmherzigkeit gewähren möge und es ihren Nachkommen ermöglichen möge‭, ‬ihre Tugenden weiterzuführen‭.‬

Zusammenfassung erstellt von The Review of Religions

Archiv