Ahmadiyya

Webpräsenz von »Die Revue der Religionen«

Als kurz und sehr konzentriert habe ich die Eröffnung der neuen Revue der Religionen Webseite erlebt – Hudhur-e AqdasABA schritt am Freitag, den 5. Juli 2019 direkt nach der Freitagsansprache in den Ausstellungsbereich der Jalsa Salana Deutschland. Dort befand sich auch der Revue der Religionen Stand. Als HudhurABA in den Ausstellungsbereich einbog, legte sich sofort der Mantel der Ehrfurcht über die Anwesenden und unser Puls beschleunigte sich – wie es immer ist, wenn sich die Aufmerksamkeit dieses auserwählten Gottesdieners nähert.

Mit Gebeten auf den Lippen drückte HudhurABAden Launch-Knopf auf dem iPad und navigierte mit flinken Fingern durch die Webseite und fragte welcher Inhalt sich hinter dem Bild mit der Pakistan-Fahne verbirgt und welcher hinter dem Bild mit dem kanadischen Parlament. Bevor HHudhurABAseine Aufmerksamkeit der nächsten Aufgabe zuwendete, leitete unser geliebter ImamABA alle Anwesenden an einem stillen Gebet.

Was für einen unbedarften Beobachter nach einer eher nebensächlich Angelegenheit hätte aussehen können, birgt in der Tat ein besonderes Potenzial für die Verbreitung der wahren Lehre des Islam im deutschen Sprachraum. Hudhur-e AqdasABA weist immer wieder darauf hin: Allah hat die neuen Technologien zur Unterstützung des Verheißenen MessiasAS erschaffen und wir sollen diese für Tabliegh nutzen. Der Verheißene MessiasAS hat die beiden Jamaat-Zeitungen Al-Hakam und Badr als seine beiden Arme bezeichnet – eine gewaltige Auszeichnung für diese beiden Zeitungen, die mit viel Aufwand und Mühe erstellt werden mussten. Wenn man alleine an die Schriftsetzung denkt, bei der jeder Buchstabe als Bausteinchen gesetzt werden musste und am Ende hatte man nur eine Auflage von ein paar tausend Exemplaren; und teuer war es auch – dann mussten diese verschickt werden usw…

Was für ein besonderer und starker Arm ist dann eine Webseite, die wir mühelos mit vorhandenen Inhalten füllen können und sofort sind diese weltweit verfügbar – SubhanAllah [Heilig ist Allah]. Natürlich hat die Druckausgabe ihre Vorteile – aber um diese geht es gerade nicht.

Es ist nun an uns, diese Technologien gemäß ihrer göttlichen Bestimmung zu nutzen, also die wahre Lehre des Islam dort zu verbreiten, sie dort zu lesen und zu teilen. Dieses Projekt wurde auf Wunsch des Kalifen der Zeit gestartet und der Kalif der Zeit betet auch dafür – es kann nicht sein, dass so ein Projekt keine besonderen Früchte trägt und keine Zeichen der göttlichen Unterstützung zeigt. Aber es kann sein, dass wir diese Früchte nicht ernten, weil wir diese Angelegenheit nicht entsprechend beachten.

Wenn wir also Zeugen werden wollen, wie sich die göttliche Unterstützung für dieses Projekt offenbart, dann lassen Sie uns diese neue Möglichkeit des Tabligh und des Wissenserwerbs nutzen und lassen Sie es zu unserer Routine machen, die Artikel zu lesen und in unserem Freundes- und Bekanntenkreis zu empfehlen – seien es Ahmadis oder Nicht-Ahmadis. Und lassen Sie uns mitgestalten, in dem wir den Autoren und der Redaktion mitteilen, was wir an den Artikeln gut finden oder was wir vermissen oder über welche Dinge wir gerne mehr erfahren wollen.

Wenn wir die Diener des Khilafat mit dieser von HudhurABA gesegneten Webseite interagieren und uns bemühen, immer mehr Menschen dafür zu gewinnen, können wir uns unserem Ziel nähern und die Lehre von Ahmadiyyat, des wahren Islams, verbreiten – in deutscher Sprache. Der Launch war kurz, nur ein paar Minuten, aber von größter Bedeutung – Alhamdulillah durften wir diesen miterleben! Möge Allah es uns ermöglichen, dass wir und der gesamte deutschsprachige Raum maximalen Nutzen aus diesem neuen Angebot ziehen kann, welches uns der Kalif der Zeit, möge Allah sein Helfer sein, zu unserem Nutzen gestartet hat, Ameen.

Von Muhammad H.M. Härter, Redaktionsmitglied von »Die Revue der Religionen«

1 Kommentar

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten