Freitagsansprachen

Zusammenfassung der Freitagsansprache vom 01. Oktober 2021

Rechtgeleitete Kalifen – Hadhrat UmarRA Teil 18

Nach der Rezitation von tašahhud‭, ‬ta’awwuḏ‭ ‬und Sure al-Fātiḥa sagte Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA‭, dass der Zweite KalifRA‭ ‬einmal in einer Predigt über Hadhrat UmarRA‭ ‬sagte‭, ‬dass es in den Schlachten‭, ‬die nach dem Tod des Heiligen ProphetenSAW‭ ‬geführt wurden‭, ‬oft nicht genügend Muslime in der Armee gab‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Hadhrat Abu UbaidahRA‭ ‬einen Brief an Hadhrat UmarRA‭ ‬schrieb mit der Bitte um mehr Soldaten‭, ‬da die Zahl der Feinde sehr groß‭ ‬war‭. ‬Es gab jedoch niemanden in den umliegenden Stämmen‭, ‬der sich der Armee anschließen konnte‭. ‬Wenn jemand dazu in Frage kam‭, ‬dann war er bereits Teil der Armee‭. ‬Daher beriet sich Hadhrat UmarRA‭ ‬mit verschiedenen Stämmen und erfuhr‭, ‬dass es einen Stamm gab‭, ‬aus dem junge Leute in der Armee eingesetzt werden konnten‭. ‬So informierte Hadhrat UmarRA‭ ‬Hadhrat Abu UbaidahRA‭, ‬dass er 6.000‭ ‬weitere Soldaten entsenden würde‭. ‬Bei seiner Ankunft stellten die Muslime nicht die Frage‭, ‬wie eine Person 3.000‭ ‬Soldaten gegenüberstehen könne‭, ‬sondern sie waren so überglücklich‭, ‬dass sie sich freuten und bei seinem Eintreffen Parolen riefen‭. ‬Die Gegner sahen diesen Jubel und dachten‭, ‬die Muslime hätten hunderttausendfache Verstärkung erhalten‭. ‬Am Ende siegten die‭ ‬Muslime über die Gegner‭.‬

Der Marsch nach Ägypten

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass er auf die Eroberungen in Ägypten eingehen werde‭, ‬von denen eine in Farhama erfolgte‭. ‬Nach der Eroberung Jerusalems‭ ‬schickte Hadhrat UmarRA‭ ‬Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬mit einer Armee von 4.000‭ ‬Mann nach Farhama‭. ‬Hadhrat UmarRA‭ ‬hatte ihm mitgeteilt‭, ‬dass er zurückkehren solle‭, ‬bevor er Ägypten erreiche‭, ‬wenn er seinen Brief erhalte‭, ‬der ihn zur Rückkehr‭ ‬auffordere‭. ‬Als Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬jedoch diesen Brief von Hadhrat UmarRA‭ ‬erhielt‭, ‬in dem er ihm mitteilte‭, ‬dass er zurückkehren solle‭, ‬hatte er Ägypten bereits erreicht und so blieb er gemäß‭ ‬den Anweisungen dort und ging nach Farhama‭. ‬Die Muslime belagerten Farhama über mehrere Monate. ‬Schließlich kam eines Tages die Armee zum Kampf heraus‭, ‬woraufhin sie von den Muslimen besiegt wurde‭. ‬

Der Marsch nach Bilbeis

Seine HeiligkeitABA‭ ‬berichtete‭, ‬dass Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬im Anschluss an Farhama nach Bilbeis aufbrach‭. ‬Die byzantinische Armee wollte nicht‭, ‬dass die Muslime dorthin gelangten‭, ‬da sie‭ ‬ihre babylonische Festung retten wollten und so hielten sie die Muslime auf dem Weg auf‭. ‬Die Byzantiner wollten dort kämpfen‭, ‬wo sie die Muslime aufgehalten hatten‭, ‬doch Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬sagte‭, ‬dass sie sich zunächst anhören sollten‭, ‬was sie zu sagen hatten‭. ‬So sprach Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬mit zwei Vertretern von Bilbeis und unterbreitete ihnen ein Vertragsangebot‭, ‬in dem das Volk von Bilbeis sicher wäre und die Jizyah zahlen würde‭. ‬Sie baten um eine Bedenkzeit von einigen Tagen‭, ‬in der die Muslime von den Byzantinern angegriffen wurden und‭ ‬viele Muslime ihr Leben verloren‭. ‬Später waren die Muslime jedoch siegreich‭. ‬Während dieser Eroberung wurde die Tochter von Macaucas gefangen genommen‭. ‬Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬erinnerte sich daran‭, ‬dass Macaucas dem Heiligen ProphetenSAW‭ ‬Geschenke zukommen ließ‭, ‬und so schickte er sie nach Rücksprache mit all ihren Besitztümern und Arbeitern zurück zu Macaucas‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬danach nach Umdonain ging‭. ‬Dort befand sich einst die größte Burg Babylons‭, ‬die auch die Hauptstadt verschiedener Pharaonen war‭. ‬Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬hatte das Gefühl‭, ‬dass seine Armee nicht groß‭ ‬genug war‭, ‬um die Burg zu erobern und so bat er um Verstärkung‭. ‬Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬machte sich auf den Weg und belagerte die Stadt‭. ‬Währenddessen erfuhr er‭, ‬dass Hadhrat UmarRA‭ ‬4.000‭ ‬weitere muslimische Soldaten zur Unterstützung der Armee von Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬geschickt hatte‭. ‬Schließlich kam die byzantinische Armee zum Kampf heraus und dank ihrer geschickten Strategie waren die Muslime siegreich‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass die Muslime danach einen Ort namens Foyum und dann Ain al-Shams eroberten‭. ‬Isrib und Manut wurden dann ebenfalls von den Muslimen erobert‭. ‬

Der Marsch nach Alexandria

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Hadhrat UmarRA‭ ‬dann den Muslimen die Erlaubnis gab‭, ‬nach Alexandria zu ziehen‭. ‬Die Muslime rückten vor und eroberten Alexandria erfolgreich‭. ‬Dies war ein bedeutender Sieg‭, ‬da Alexandria ein zentraler Ort und einer der wichtigsten Orte für die Byzantiner war‭. ‬Die Belagerung dauerte neun Monate‭. ‬Hadhrat UmarRA‭ ‬schrieb einen Brief an die Armee und sagte‭, ‬sie hätten zu lange gebraucht und sollten einen Angriff planen‭. ‬Daraufhin griffen die Muslime an und errangen den Sieg in Alexandria‭. ‬Als Hadhrat UmarRA‭ ‬von diesem Sieg hörte‭, ‬war er sehr glücklich‭. ‬Mit dem Sieg in Alexandria eroberten die Muslime praktisch ganz Ägypten‭. ‬All jenen‭, ‬die von den Muslimen gefangen gehalten worden waren‭, ‬gab Hadhrat UmarRA‭ ‬die Anweisung‭, ‬den Islam anzunehmen oder ihre Religion beizubehalten und ebenfalls die Jizyah zu zahlen‭. ‬

Die Erwiderung einer unbegründeten Behauptung

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass einige christliche Historiker die Behauptung aufstellen‭, ‬dass Hadhrat UmarRA‭ ‬während dieser Eroberung anordnete‭, ‬die Bibliothek in Alexandria zu verbrennen und dass dieses Feuer sechs Monate lang brannte‭.‬‭ ‬Daraus leiten sie ab‭, ‬dass Muslime Wissen und Literatur feindlich gegenüberstehen‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬erklärte jedoch‭, ‬dass der Heilige ProphetSAW‭ ‬selbst den Erwerb von Wissen gefördert habe‭. ‬Darüber hinaus erklärte Seine HeiligkeitABA‭ ‬anhand verschiedener authentischer historischer Berichte‭, ‬dass die Information‭, ‬die Muslime hätten die Bibliothek niedergebrannt‭, ‬völlig falsch und erfunden ist‭. ‬Aus authentischen historischen Berichten geht eindeutig hervor‭, ‬dass die Bibliothek von Julius Cäsar verbrannt wurde‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬nach der Eroberung Ägyptens nach Baraka und Tripolis aufbrach‭, ‬die dann von den Muslimen erobert wurden‭. ‬Die Menschen stimmten‭ ‬zu‭, ‬dort in Sicherheit zu bleiben und die Jizyah zu zahlen‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass sich die islamische Herrschaft in der Ära von Hadhrat UmarRA‭ ‬sehr stark ausbreitete und allen Menschen wurden Freiheiten‭, ‬Sicherheit und Frieden gewährt‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬zitierte den zweiten KalifenRA‭, ‬dass die Muslime während der Schlachten und Eroberungen in der Ära von Hadhrat UmarRA‭ ‬regelmäßig die freiwilligen Gebete vor dem Morgengrauen‭ (‬tahajjud‭) ‬verrichteten‭. ‬Er sagte auch in Bezug auf die Schlachten der rechtgeleiteten Kalifen‭, ‬dass die Geschichte bezeuge‭, ‬dass ihnen Unrecht zugefügt wurde‭, ‬aber nirgendwo in der Geschichte sei zu finden‭, ‬dass sie jemals denselben Leuten Unrecht getan oder Vergeltung geübt hätten‭. ‬Wenn sie Ungerechtigkeit sahen‭, ‬erhoben sie sich vielmehr‭, ‬um Gerechtigkeit‭, ‬Freiheiten und Rechte für alle zu schaffen‭. ‬Der Zweite KalifRA‭ ‬erklärte‭, ‬dass die rechtgeleiteten Kalifen wussten‭, ‬dass diese Dinge‭, ‬mit denen sie konfrontiert waren‭, ‬von Gott herbeigeführt‭ ‬wurden und dass solche Härten den Gläubigen helfen‭, ‬besser zu werden und in ihrer Spiritualität zu wachsen‭. ‬Dies ist etwas‭, ‬woran sich die Gemeinde auch heute noch erinnern sollte‭.‬

Zusammenfassung erstellt von The Review of Religions

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten

Archiv