Freitagsansprachen

Zusammenfassung der Freitagsansprache vom 01. Oktober 2021

Rechtgeleitete Kalifen – Hadhrat UmarRA Teil 18

Nach der Rezitation von tašahhud‭, ‬ta’awwuḏ‭ ‬und Sure al-Fātiḥa sagte Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA‭, dass der Zweite KalifRA‭ ‬einmal in einer Predigt über Hadhrat UmarRA‭ ‬sagte‭, ‬dass es in den Schlachten‭, ‬die nach dem Tod des Heiligen ProphetenSAW‭ ‬geführt wurden‭, ‬oft nicht genügend Muslime in der Armee gab‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Hadhrat Abu UbaidahRA‭ ‬einen Brief an Hadhrat UmarRA‭ ‬schrieb mit der Bitte um mehr Soldaten‭, ‬da die Zahl der Feinde sehr groß‭ ‬war‭. ‬Es gab jedoch niemanden in den umliegenden Stämmen‭, ‬der sich der Armee anschließen konnte‭. ‬Wenn jemand dazu in Frage kam‭, ‬dann war er bereits Teil der Armee‭. ‬Daher beriet sich Hadhrat UmarRA‭ ‬mit verschiedenen Stämmen und erfuhr‭, ‬dass es einen Stamm gab‭, ‬aus dem junge Leute in der Armee eingesetzt werden konnten‭. ‬So informierte Hadhrat UmarRA‭ ‬Hadhrat Abu UbaidahRA‭, ‬dass er 6.000‭ ‬weitere Soldaten entsenden würde‭. ‬Bei seiner Ankunft stellten die Muslime nicht die Frage‭, ‬wie eine Person 3.000‭ ‬Soldaten gegenüberstehen könne‭, ‬sondern sie waren so überglücklich‭, ‬dass sie sich freuten und bei seinem Eintreffen Parolen riefen‭. ‬Die Gegner sahen diesen Jubel und dachten‭, ‬die Muslime hätten hunderttausendfache Verstärkung erhalten‭. ‬Am Ende siegten die‭ ‬Muslime über die Gegner‭.‬

Der Marsch nach Ägypten

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass er auf die Eroberungen in Ägypten eingehen werde‭, ‬von denen eine in Farhama erfolgte‭. ‬Nach der Eroberung Jerusalems‭ ‬schickte Hadhrat UmarRA‭ ‬Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬mit einer Armee von 4.000‭ ‬Mann nach Farhama‭. ‬Hadhrat UmarRA‭ ‬hatte ihm mitgeteilt‭, ‬dass er zurückkehren solle‭, ‬bevor er Ägypten erreiche‭, ‬wenn er seinen Brief erhalte‭, ‬der ihn zur Rückkehr‭ ‬auffordere‭. ‬Als Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬jedoch diesen Brief von Hadhrat UmarRA‭ ‬erhielt‭, ‬in dem er ihm mitteilte‭, ‬dass er zurückkehren solle‭, ‬hatte er Ägypten bereits erreicht und so blieb er gemäß‭ ‬den Anweisungen dort und ging nach Farhama‭. ‬Die Muslime belagerten Farhama über mehrere Monate. ‬Schließlich kam eines Tages die Armee zum Kampf heraus‭, ‬woraufhin sie von den Muslimen besiegt wurde‭. ‬

Der Marsch nach Bilbeis

Seine HeiligkeitABA‭ ‬berichtete‭, ‬dass Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬im Anschluss an Farhama nach Bilbeis aufbrach‭. ‬Die byzantinische Armee wollte nicht‭, ‬dass die Muslime dorthin gelangten‭, ‬da sie‭ ‬ihre babylonische Festung retten wollten und so hielten sie die Muslime auf dem Weg auf‭. ‬Die Byzantiner wollten dort kämpfen‭, ‬wo sie die Muslime aufgehalten hatten‭, ‬doch Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬sagte‭, ‬dass sie sich zunächst anhören sollten‭, ‬was sie zu sagen hatten‭. ‬So sprach Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬mit zwei Vertretern von Bilbeis und unterbreitete ihnen ein Vertragsangebot‭, ‬in dem das Volk von Bilbeis sicher wäre und die Jizyah zahlen würde‭. ‬Sie baten um eine Bedenkzeit von einigen Tagen‭, ‬in der die Muslime von den Byzantinern angegriffen wurden und‭ ‬viele Muslime ihr Leben verloren‭. ‬Später waren die Muslime jedoch siegreich‭. ‬Während dieser Eroberung wurde die Tochter von Macaucas gefangen genommen‭. ‬Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬erinnerte sich daran‭, ‬dass Macaucas dem Heiligen ProphetenSAW‭ ‬Geschenke zukommen ließ‭, ‬und so schickte er sie nach Rücksprache mit all ihren Besitztümern und Arbeitern zurück zu Macaucas‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬danach nach Umdonain ging‭. ‬Dort befand sich einst die größte Burg Babylons‭, ‬die auch die Hauptstadt verschiedener Pharaonen war‭. ‬Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬hatte das Gefühl‭, ‬dass seine Armee nicht groß‭ ‬genug war‭, ‬um die Burg zu erobern und so bat er um Verstärkung‭. ‬Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬machte sich auf den Weg und belagerte die Stadt‭. ‬Währenddessen erfuhr er‭, ‬dass Hadhrat UmarRA‭ ‬4.000‭ ‬weitere muslimische Soldaten zur Unterstützung der Armee von Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬geschickt hatte‭. ‬Schließlich kam die byzantinische Armee zum Kampf heraus und dank ihrer geschickten Strategie waren die Muslime siegreich‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass die Muslime danach einen Ort namens Foyum und dann Ain al-Shams eroberten‭. ‬Isrib und Manut wurden dann ebenfalls von den Muslimen erobert‭. ‬

Der Marsch nach Alexandria

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Hadhrat UmarRA‭ ‬dann den Muslimen die Erlaubnis gab‭, ‬nach Alexandria zu ziehen‭. ‬Die Muslime rückten vor und eroberten Alexandria erfolgreich‭. ‬Dies war ein bedeutender Sieg‭, ‬da Alexandria ein zentraler Ort und einer der wichtigsten Orte für die Byzantiner war‭. ‬Die Belagerung dauerte neun Monate‭. ‬Hadhrat UmarRA‭ ‬schrieb einen Brief an die Armee und sagte‭, ‬sie hätten zu lange gebraucht und sollten einen Angriff planen‭. ‬Daraufhin griffen die Muslime an und errangen den Sieg in Alexandria‭. ‬Als Hadhrat UmarRA‭ ‬von diesem Sieg hörte‭, ‬war er sehr glücklich‭. ‬Mit dem Sieg in Alexandria eroberten die Muslime praktisch ganz Ägypten‭. ‬All jenen‭, ‬die von den Muslimen gefangen gehalten worden waren‭, ‬gab Hadhrat UmarRA‭ ‬die Anweisung‭, ‬den Islam anzunehmen oder ihre Religion beizubehalten und ebenfalls die Jizyah zu zahlen‭. ‬

Die Erwiderung einer unbegründeten Behauptung

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass einige christliche Historiker die Behauptung aufstellen‭, ‬dass Hadhrat UmarRA‭ ‬während dieser Eroberung anordnete‭, ‬die Bibliothek in Alexandria zu verbrennen und dass dieses Feuer sechs Monate lang brannte‭.‬‭ ‬Daraus leiten sie ab‭, ‬dass Muslime Wissen und Literatur feindlich gegenüberstehen‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬erklärte jedoch‭, ‬dass der Heilige ProphetSAW‭ ‬selbst den Erwerb von Wissen gefördert habe‭. ‬Darüber hinaus erklärte Seine HeiligkeitABA‭ ‬anhand verschiedener authentischer historischer Berichte‭, ‬dass die Information‭, ‬die Muslime hätten die Bibliothek niedergebrannt‭, ‬völlig falsch und erfunden ist‭. ‬Aus authentischen historischen Berichten geht eindeutig hervor‭, ‬dass die Bibliothek von Julius Cäsar verbrannt wurde‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Hadhrat Amr bin al-AasRA‭ ‬nach der Eroberung Ägyptens nach Baraka und Tripolis aufbrach‭, ‬die dann von den Muslimen erobert wurden‭. ‬Die Menschen stimmten‭ ‬zu‭, ‬dort in Sicherheit zu bleiben und die Jizyah zu zahlen‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass sich die islamische Herrschaft in der Ära von Hadhrat UmarRA‭ ‬sehr stark ausbreitete und allen Menschen wurden Freiheiten‭, ‬Sicherheit und Frieden gewährt‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬zitierte den zweiten KalifenRA‭, ‬dass die Muslime während der Schlachten und Eroberungen in der Ära von Hadhrat UmarRA‭ ‬regelmäßig die freiwilligen Gebete vor dem Morgengrauen‭ (‬tahajjud‭) ‬verrichteten‭. ‬Er sagte auch in Bezug auf die Schlachten der rechtgeleiteten Kalifen‭, ‬dass die Geschichte bezeuge‭, ‬dass ihnen Unrecht zugefügt wurde‭, ‬aber nirgendwo in der Geschichte sei zu finden‭, ‬dass sie jemals denselben Leuten Unrecht getan oder Vergeltung geübt hätten‭. ‬Wenn sie Ungerechtigkeit sahen‭, ‬erhoben sie sich vielmehr‭, ‬um Gerechtigkeit‭, ‬Freiheiten und Rechte für alle zu schaffen‭. ‬Der Zweite KalifRA‭ ‬erklärte‭, ‬dass die rechtgeleiteten Kalifen wussten‭, ‬dass diese Dinge‭, ‬mit denen sie konfrontiert waren‭, ‬von Gott herbeigeführt‭ ‬wurden und dass solche Härten den Gläubigen helfen‭, ‬besser zu werden und in ihrer Spiritualität zu wachsen‭. ‬Dies ist etwas‭, ‬woran sich die Gemeinde auch heute noch erinnern sollte‭.‬

Zusammenfassung erstellt von The Review of Religions

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten

Aktuelle Freitagsansprache

Multimedia

Neueste Kommentare

  1. Mögen die Menschen aus der Geschichte endlich lernen, die Politiker ihre Verantwortung ernst nehmen und das Leben, das höchste Gut…

Archiv