Freitagsansprachen

Zusammenfassung der Freitagsansprache vom 30. Juli 2021

Rechtgeleitete Kalifen – Hadhrat UmarRA Teil 12

Nach der Rezitation von tašahhud‭, ‬ta’awwuḏ‭ ‬und Sure al-Fātiḥa sagte Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA‭, dass er weiterhin über den Zweiten Kalifen des Heiligen Propheten MuhammadSAW, Hadhrat Umar bin al-KhattabRA, berichten werde.

Sieg in Madain

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Madain zu Zeiten von Hadhrat UmarRA‭ ‬erobert wurde‭. ‬Dieser Sieg wurde vom Heiligen ProphetenSAW‭ ‬prophezeit‭. ‬Als der Heilige ProphetSAW‭ ‬während der Grabenschlacht auf einen Felsen schlug‭, ‬der ihm beim Ausheben des Grabens in den Weg gekommen war‭, ‬sagte er den Sieg des Islam in Syrien‭, ‬Persien bei den Burgen von Madain und Jemen bei den Burgen von Sana voraus‭. ‬Einige Leute spotteten darüber und sagten‭, ‬wie sollten die Muslime solch große Reiche erobern‭? ‬Doch dies waren Prophezeiungen‭, ‬die sich allesamt erfüllen sollten‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Madain südlich von Bagdad liege und da dort mehrere Städte zu finden seien‭, ‬nannten die Araber es Madain‭, ‬also viele Städte‭. ‬Dies war auch der Ort‭, ‬an dem Kisra in einem weißen Schloss residierte‭. ‬Hadhrat Sa’dRA‭ ‬führte eine Armee dorthin‭. ‬Um dorthin zu gelangen‭, ‬musste der Fluss Tigris überquert werden‭. ‬Die Schiffe waren bereits beschlagnahmt worden und so suchte Hadhrat Sa’dRA‭ ‬nach einer Möglichkeit‭ ‬den Fluss zu überqueren‭. ‬Eines Nachts sah er einen Traum‭, ‬in dem die Muslime den Fluss auf ihren Pferden überquerten‭. ‬So überquerten die Muslime den Fluss und nahmen anschließend die Burg von Kisra ein‭, ‬wodurch die Prophezeiung des Heiligen ProphetenSAW‭ ‬in Erfüllung ging‭. ‬

Die Schlacht von Jalulah

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass sich die Perser dann an einem Ort namens Jalulah versammelten‭, ‬einer Stadt im Irak‭, ‬wo sie Vorbereitungen zum Kampf‭ ‬gegen die Muslime trafen‭. ‬Auf Anweisung von Hadhrat UmarRA‭ ‬schickte Hadhrat Sa’dRA‭ ‬Hadhrat Hashim bin UtbahRA‭ ‬mit einer Armee von 12.000‭ ‬Mann‭. ‬Als die Muslime ankamen‭, ‬umzingelten sie Jalulah und blieben dort einen Monat lang‭, ‬woraufhin‭ ‬es zu Gefechten kam‭. ‬Die Muslime siegten schließlich und fragten Hadhrat UmarRA‭, ‬ob sie diese Leute weiter verfolgen sollten‭, ‬worauf Hadhrat UmarRA‭ ‬antwortete‭, ‬dass sie dies nicht tun sollten‭, ‬da es das Leben der Muslime in Gefahr bringen würde‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Hadhrat UmarRA‭ ‬beim Anblick der riesigen Kriegsbeute zu weinen begann‭. ‬Jemand fragte ihn‭, ‬warum er weinte‭, ‬da dies doch eine Zeit großer Freude sei‭. ‬Hadhrat UmarRA‭ ‬antwortete‭, ‬wenn die Menschen einen solchen Reichtum erleben‭, ‬dann bestehe die Gefahr, dass Habgier und Feindseligkeit zunehme und diese‭ ‬Angst habe ihn zum Weinen gebracht‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass wir heute in der muslimischen Welt eine solche Habgier und Feindseligkeit wegen weltlichen Reichtums erleben‭. ‬

Weiter sagte Seine Heiligkeit, ‬dass Hadhrat Sa’dRA‭ ‬Hadhrat Umar‭ (‬ar‭) ‬die Information übermittelte‭, ‬dass sich eine persische Armee an einem Ort namens Masabzan versammelte‭, ‬um die‭ ‬Muslime anzugreifen‭. ‬Hadhrat UmarRA‭ ‬wies an‭, ‬dass Zaarar bin Khattab mit einer Armee entsandt werden sollte‭, ‬um sie zu bekämpfen‭. ‬Die Muslime zogen dorthin und waren siegreich‭, ‬woraufhin die Einheimischen flohen‭. ‬Zarar bin Khattab lud sie jedoch ein‭, ‬wieder in ihrer Stadt zu leben‭. ‬Es wird‭ ‬auch berichtet‭, ‬dass dieser Ort ohne irgendeine Schlacht erobert wurde‭.‬

Die Eroberung von Khuzestan

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass auch Khuzestan in der Ära von Hadhrat UmarRA‭ ‬erobert wurde‭. ‬Unter Utbah bin Ghazwan schickte Hadhrat UmarRA‭ ‬eine kleine Armee dorthin‭, ‬da er dort verschiedene strategische Vorteile sah‭. ‬Der Hauptzweck schien darin zu bestehen‭, ‬die persische Armee daran zu hindern‭, ‬weiteren Nachschub zu erhalten‭, ‬den sie zum Kampf gegen die Muslime einsetzen würde‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass bei ihrem Sieg von Ahwaz die muslimische Armee unter Führung von Mughirah bin Sha’bah und Abu Musa Ash’ari stand‭. ‬Es wird berichtet‭, ‬dass die muslimische Armee bei dieser Eroberung viele Sklaven als Gefangene genommen hatte‭. ‬Hadhrat UmarRA‭ ‬ordnete jedoch an‭, ‬dass sie alle freigelassen werden sollten‭, ‬da es keine Sklaverei oder Gefangenschaft geben sollte‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Romhormoz auch von den Muslimen erobert wurde‭. ‬Yazdegard hetzte die Perser gegen die Muslime auf‭. ‬Nu’man bin Muqarrin wurde auf Anweisung von Hadhrat UmarRA‭ ‬entsandt‭, ‬um die Armee anzuführen‭. ‬Die Muslime besiegten die Perser an diesem Ort‭, ‬von wo aus sich die Perser in Dustar wieder‭ ‬versammelten‭. ‬Auch dort errangen die Muslime den Sieg‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass einer ihrer Anführer‭, ‬Hormuzan von sich aus den Wunsch geäußert hatte‭, ‬dass sein Schicksal durch Hadhrat UmarRA‭ ‬entschieden werden sollte‭. ‬Als er dorthin gebracht wurde und Hadhrat UmarRA‭ ‬sah‭, ‬fragte Hormuzan‭, ‬wo die Leibwächter und Diener von Hadhrat UmarRA‭ ‬seien‭, ‬woraufhin man ihm sagte‭, ‬dass er so etwas nicht habe‭. ‬Daraufhin sagte Hormuzan‭, ‬dass er wie ein Prophet wirke und ihm wurde erklärt‭, ‬dass er dem Beispiel der Propheten folge‭. ‬Hadhrat UmarRA‭ ‬sagte‭, ‬dass er nur dann mit Hormuzan sprechen würde‭, ‬wenn er all seinen Schmuck und seine Ornamente ablegen würde‭, ‬die er trug‭.‬‭ ‬Dann teilte Hadhrat UmarRA‭ ‬ihm mit‭, ‬dass sein Schicksal wegen seiner Unehrlichkeit und seines Verrats beschlossen worden sei‭. ‬Hormuzan gab zu‭, ‬dass die Muslime gegen sie siegreich waren‭, ‬weil sie eine geschlossene Front hatten‭. ‬Später nahm Hormuzan den Islam an und ließ‭ ‬sich in Medina nieder‭. ‬Er wurde später in den folgenden Schlachten gegen die Perser zu Rat gezogen‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass er in den zukünftigen Freitagsansprachen weiterhin Begebenheiten aus dem Leben von Hadhrat UmarRA‭ ‬erwähnen werde‭.‬

Totengebet‭

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass er das Totengebet in Abwesenheit für die folgenden verstorbenen Mitglieder leiten werde‭:‬

Prof‭. ‬Syeda Naseem Syed
Prof‭. ‬Syeda Naseem Syed Sahiba war die Ehefrau von Muhammad Syed Sahib‭. ‬Sie ist kürzlich in Pakistan verstorben‭. ‬Ihr Vater war Hadhrat al-Haaj Hafiz Doctor Syed Shafee Sahib‭, ‬der ein großer Gelehrter und Schriftsteller war‭. ‬Er hatte den Verheißenen MessiasAS‭ ‬angenommen‭, ‬als er zwölf Jahre alt war‭. ‬Naseem Syed Sahiba hinterlässt vier Söhne und zwei Töchter‭. ‬Sie diente der Gemeinde auf‭ ‬verschiedene Weise und viele Jahre lang‭. ‬Sie war sehr kenntnisreich und hatte ihre eigenen Publikationen‭. ‬Sie verrichtete regelmäßig ihre Gebete und hatte eine persönliche Beziehung zu vier Kalifen der Gemeinde und diese seit der Zeit des Zweiten KalifenRA‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass sie mit ihm durch Briefe in Kontakt stand‭. ‬Sie spendete regelmäßig und forderte ihre Kinder auf‭, ‬dasselbe zu tun‭. ‬

Daud Sulaiman Butt
Daud Sulaiman Butt Sahib aus Deutschland verstarb an den Folgen einer Krebserkrankung‭. ‬Er hinterlässt seine Ehefrau‭, ‬eine Tochter und zwei Söhne‭. ‬Er war immer bereit‭, ‬der Gemeinde zu dienen‭. ‬Er hatte seinem Glauben wirklich Vorrang vor weltlichen Angelegenheiten gegeben‭. ‬Auch spendete er regelmäßig‭. ‬Bevor er eine Tätigkeit aufnahm‭, ‬stellte er sicher‭, ‬dass er den Heiligen Qur’an rezitierte‭. ‬In Deutschland gehörte er zum Sicherheitspersonal Seiner HeiligkeitABA‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass er ihn immer in hervorragender Weise seine Pflicht erfüllen sah‭. ‬

Zahida Parveen
Zahida Parveen Sahiba war die Ehefrau von Ghulam Mustafa Awan Sahib‭ und sie verstarb in Pakistan‭. ‬Sie hinterlässt einen Sohn und vier Töchter‭. ‬Drei ihrer Schwiegersöhne dienen der Gemeinde auf Lebenszeit‭. ‬Zwei ihrer Töchter befanden sich außerhalb des Landes und konnten nicht bei ihr sein‭. ‬

Rana Abdul Waheed
Rana Abdul Waheed Sahib aus London ist am 26‭. ‬Juni an den Folgen eines Herzinfarkts verstorben‭. ‬Er diente der Gemeinde in verschiedenen Funktionen‭. ‬Er arbeitete mit großem Eifer und Freude‭.‬

Al-Haaj Mir Muhammad Ali
Al-Haaj Mir Muhammad Ali Sahib war ehemaliger nationaler Präsident der Ahmadiyya Muslim Gemeinde in Bangladesch‭. ‬Er diente auch‭ ‬als lokaler Präsident von Dhaka‭. ‬Er besaß‭ ‬viele noble Eigenschaften‭ und liebte das Kalifat sehr‭. ‬Er hinterlässt einen Sohn und zwei Töchter‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬betete für alle Verstorbene‭, ‬dass Allah ihnen Vergebung und Gnade erweisen möge und ihren Kindern ermöglichen möge‭, ‬ihre Tugenden weiterzuführen‭.‬

Zusammenfassung erstellt von The Review of Religions

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten

Archiv