Hadhrat Mirza Masroor Ahmad - Khalifatul Masih V (aba)

Zusammenfassung der Freitagsansprache vom 30. Oktober 2020

Hervorragende Persönlichkeiten – Hadhrat Mu’adh bin JabalRA & Hadhrat Abdullah bin ‘AmrRA

Nach der Rezitation von tašahhud, ta’awwuḏ und Surah al-Fātiḥa sagte Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA, dass er über das Leben von Hadhrat Mu’adh bin JabalRA und Hadhrat Abdullah bin ‘AmrRA, zwei Gefährten des Heiligen ProphetenSAW, berichten werde.

Großzügigkeit von Hadhrat Mu’adh bin JabalRA

Seine HeiligkeitABA sagte, dass Hadhrat Mu’adhRA im Laufe der Zeit viele Schulden aufnahm, da er sehr großzügig mit seinem Reichtum umging. Seine Gläubiger gingen zum Heiligen ProphetenSAW und informierten ihn darüber. Der Heilige ProphetSAW ließ Hadhrat Mu’adhRA zu sich rufen und erfuhr, dass die Höhe der Schulden, die er aufgenommen hatte, den vorhandenen Besitz überstieg. So sagte der Heilige ProphetSAW, dass derjenige, der Hadhrat Mu’adhRA die Schulden vergebe, von Allah Gnade erfahren werde. So erließen einige Leute Hadhrat Mu’adhRA seine Schulden. Es gab jedoch einige, die nach wie vor die Begleichung der Schulden einforderten. Hadhrat Mu’adhRA bezahlte ihnen, was immer er aus seinen Besitztümern bezahlen konnte, aber dennoch konnten die Schulden nicht beglichen werden. Als der vollständige Betrag nach wie vor eingefordert wurde, wies der Heilige ProphetSAW sie an, Hadhrat Mu’adhRA einen Aufschub zu gewähren, da er nichts mehr habe.

Vertrauen des Heiligen ProphetenSAW in Hadhrat Mu’adhRA

Später sandte der Heilige ProphetSAW Hadhrat Mu’adhRA als Amir in den Jemen und er zählte zu den fünf Gefährten, die mit der Verwaltung der Angelegenheiten des Jemen betraut wurden. Vor seiner Abreise sagte ihm der Heilige ProphetSAW, dass er dort Geschenke annehmen dürfe, da er noch Schulden habe. Mit dieser Erlaubnis war Hadhrat Mu’adh schließlich in der Lage, seine Schulden vollständig zurückzuzahlen.

Seine HeiligkeitABA präsentierte eine weitere Überlieferung von Hadhrat Mu’adhRA. Er sagte, als er nach Jemen aufbrach, begleitete ihn der Heilige ProphetSAW und sagte, wenn er aus dem Jemen zurückkehren werde, könne es sein, dass sie sich nicht mehr begegnen könnten und Hadhrat Mu’adhRA an seinem Grab vorbeischauen würde. Als Hadhrat Mu’adhRA dies hörte, begann er zu weinen. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass später, in der Ärades Kalifats von Hadhrat Abu BakrRA Hadhrat UmarRA ihm vorschlug, dass Hadhrat Mu’adhRA, der seine Schulden zurückgezahlt hatte und aufgrund des Reichtums, den er als Gaben erhalten hatte, die lebensnotwendigen Güter besaß, keinen überschüssigen Reichtum haben sollte und daher der Reichtum von ihm zurückgenommen werden sollte. Hadhrat Abu BakrRA sagte, da die Erlaubnis zur Nutzung dieses Reichtums vom Heiligen ProphetenSAW selbst erteilt worden sei, werde er nichts von ihm zurücknehmen, es sei denn, er biete selbst an, den Reichtum zurückzugeben. Hadhrat UmarRA übermittelte dies Hadhrat Mu’adhRA, der schließlich entschied, alle überschüssigen Reichtümer zurückzugeben. Er ging dann zu Hadhrat Abu BakrRA und sagte, er werde ihm seinen Reichtum zurückgeben. Hadhrat Abu BakrRA sagte, dass er diesen Reichtum nicht annehmen würde, sondern dass er diesen als Geschenk von ihm behalten könne. Als Hadhrat UmarRA dies hörte und sah, dass Hadhrat Abu BakrRA es ihm geschenkt hatte, war er mit dieser Entscheidung nun völlig zufrieden.

Der Rat des Heiligen ProphetenSAW an Hadhrat Mu’adhRA

Seine HeiligkeitABA schilderte eine Begebenheit von Hadhrat Mu’adhRA. Er sagte, dass der Heilige ProphetSAW ihm bei seiner Abreise in den Jemen zehn Dinge anriet. Eines davon war der Verzicht auf ein überschwängliches Leben. Er riet ihm auch dazu, dem jemenitischen Volk gegenüber einen hohen moralischen Charakter aufzuweisen.

Seine HeiligkeitABA sagte, dass der Heilige ProphetSAW den Muslimen lehrte, einen hohen moralischen Charakter zu zeigen, aber können wir sie heute nach dieser Lehre handeln sehen? Dennoch gedenken Muslime auf der ganzen Welt des Eid Miladun Nabi, um die Geburt des Heiligen ProphetenSAW zu feiern.

Die Selbstlosigkeit von Hadhrat Mu’adhRA

Seine HeiligkeitABA sagte, dass Hadhrat UmarRA einmal jemanden mit 400 Dinar zu Hadhrat Abu Ubaidah bin al-JarrahRA schickte und ihm sagte, er solle ihm dieses Geld aushändigen und sehen, wie er es ausgeben würde. Als er das Geld Hadhrat Abu UbaidahRA gab, rief er eine seiner Arbeiterinnen und wies sie an, den Reichtum an verschiedene Haushalte zu verteilen, die das Geld brauchten. Dann schickte Hadhrat UmarRA den gleichen Geldbetrag an Hadhrat Mu’adhRA und wies erneut an, dass der Überbringer des Geldes dort bleiben solle, um zu sehen, wie er es ausgeben würde. Als Hadhrat Mu’adhRA das Geld erhielt, wies auch er an, dass das Geld an verschiedene bedürftige Haushalte verteilt werden sollte. Zu diesem Zeitpunkt sagte die Frau von Hadhrat Mu’adhRA, dass auch sie selbst sehr arm und bedürftig seien, da sie so gut wie nichts hätten. Hadhrat Mu’adhRA hatte bereits das Geld verteilt und hatte nur noch zwei Dinar übrig, die er seiner Frau gab. Als Hadhrat UmarRA hörte, dass er das Geld auf diese Weise ausgab, war er sehr erfreut. 

Seine HeiligkeitABA bemerkte, dass dieser Vorfall, insbesondere die Bemerkungen der Ehefrau von Hadhrat Mu’adhRA das schlichte Leben verdeutliche, dass Hadhrat Mu’adhRA das Geld nicht für ein luxuriöses und ausschweifendes Leben ausgegeben habe.

Tod von Hadhrat Mu’adhRA

Seine HeiligkeitABA berichtete über die letzten Momente vor dem Ableben von Hadhrat Mu’adhRA. Er befand sich auf seinem Sterbebett, als er schließlich die Aussage des Heiligen ProphetenSAW übermittelte, der ihm gesagt hatte, dass jeder, der akzeptiere, dass es einen einzigen Gott gebe und dass MuhammadSAW Sein Gesandter sei, in den Himmel kommen werde. Er sagte, dass er dies zuvor nicht mitgeteilt habe, aus Furcht, die Menschen würden sich darauf verlassen und würden verzichten, gute Taten zu vollbringen. Einer anderen Überlieferung zufolge begann Hadhrat Mu’adhRA in seinen letzten Augenblicken zu weinen. Er sagte, er weine nicht aus Angst vor dem Tod, sondern weil es zwei Gruppen geben werde: die eine würde in den Himmel und die andere in die Hölle gehen und er wisse nicht, zu welcher Gruppe er gehören würde. Er sagte, er weine nur aus Furcht vor Allah.

Hadhrat Abdullah bin ‘AmrRA

Seine HeiligkeitABA sagte, dass er als nächstes über das Leben von Hadhrat Abdullah bin ‘Amr berichten werde.

Hadhrat Abdullah bin ‘Amr stammte vom Banu-Salamah-Zweig des Khazraj-Stammes. Sein Vater hieß ‘Amr bin Haram und seine Mutter war Rubab bint Qais. Er war der Vater von Hadhrat Jabir bin AbdillahRA und daher auch als Abu Jabir bekannt. Er nahm den Islam anläßlich des zweiten Gelübdes in Aqabah an. Er nahm an der Schlacht von Badr teil und erlitt in der Schlacht von Uhud den Märtyrertod.

Das zweite Gelübde in Aqabah

Seine HeiligkeitABA präsentierte Überlieferungen über das Zweite Gelübde in Aqabah und stellte auch Details aus dem Buch »Das Siegels der ProphetenSAW« vor. Nach dem Gelübde sagte der Heilige ProphetSAW, dass er 12 Vertreter ernennen würde, die als Aufseher fungieren würden, so wie es MosesAS getan hatte. Er sagte auch, dass diese 12 Vertreter so seien, wie die 12 Jünger JesuAS. Es wird überliefert, dass Hadhrat Abdullah bin ‘Amr einer der 12 Vertreter war.

Hingabe zum Heiligen ProphetenSAW

Seine HeiligkeitABA schilderte eine Überlieferung über die Schwester von Hadhrat Abdullah bin ‘Amr, deren Vater, Bruder, Ehemann und Sohn in der Schlacht von Uhud den Märtyrertod starben. Als sie von ihren Todesfällen hörte, war sie mehr um das Wohlergehen des Heiligen ProphetenSAW besorgt. Als sie erfuhr, dass der Heilige ProphetSAW in Sicherheit war, ging sie zu ihm und sagte, dass sie sich nicht um den Tod eines anderen Menschen Sorgen mache, solange der Heilige ProphetSAW in Sicherheit sei. 

Seine HeiligkeitABA präsentierte eine Überlieferung von Hadhrat Jabir bin AbdullahRA. Bevor sein Vater zur Schlacht von Uhud aufbrach, teilte er seinem Sohn mit, seine Schulden zu begleichen und sich gut um seine Schwestern zu kümmern. Am nächsten Morgen war Hadhrat Abdullah bin ‘Amr der erste, der vom Feind getötet wurde. Sein Totengebet wurde vom Heiligen ProphetenSAW geleitet. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass er weiterhin Ereignisse aus dem Leben von Hadhrat Abdullah bin ‘AmrRA schildern werde.

Zusammenfassung erstellt von The Review of Religions.