Freitagsansprachen

Dankbarkeit für die Gaben Gottes

Zusammenfassung der Freitagsansprache vom 14. Oktober 2022

Nach der Rezitation von tašahhud‭, ‬ta’awwuḏ‭ ‬und Sure al-Fātiḥa rezitierte Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA, dass es für die in die USA gekommenen Menschen eine große Gnade Gottes sei, sich in diesem Industrieland niedergelassen zu haben. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass sich in den letzten Jahren viele Ahmadis aus Pakistan in den USA angesiedelt haben und dies auch weiterhin tun, da die Bedingungen für Ahmadis in Pakistan immer schwieriger geworden sind. Ahmadis sollten solchen Regierungen, die ihnen Zuflucht gewähren, dankbar sein. Die größte Gnade Gottes für uns ist jedoch, dass Er uns ermöglicht hat, den Imam der Zeit und den treuesten Anhänger des Heiligen ProphetenSAW zu akzeptieren. Wenn wir also Gott wirklich dankbar sein wollen, obliegt es uns, Seine Gebote zu befolgen, Seiner Anbetung gerecht zu werden und die Rechte zu erfüllen, die Seiner Schöpfung zustehen. 

Das Verständnis der wahren Lehren des Islam, wie sie vom ḥakam und ʿadl (der absolut Gerechte) gelehrt wurden

Seine HeiligkeitABA sagte, dass der Verheißene MessiasAS in dieser Zeit der wahre Wegweiser sei, der uns, wie vom Heiligen ProphetenSAW vorausgesagt, auf den wahren Weg des Islam führen sollte. Wir müssen erkennen, dass die wahren Lehren des Islam heute nur durch den Verheißenen MessiasAS verstanden werden können, denn Gott hat ihm das wahre Verständnis der Bedeutungen des Heiligen Qur’an gegeben. Er ist der wahre Geliebte und treue Anhänger des Heiligen ProphetenSAW und auf der Grundlage der Praxis und der Lehren des Heiligen ProphetenSAW wollte er seiner Gemeinde die Lehren vermitteln. Daher müssen wir unser Leben so gestalten, wie es der Verheißene MessiasAS gelehrt hat. Wir müssen ihn als ḥakam und ʿadl dieser Zeit akzeptieren und wir müssen die feste Überzeugung haben, dass man den Verheißenen MessiasAS akzeptieren und ihm folgen muss, wenn man den wahren Weg des Islam beschreiten möchte.

Seine HeiligkeitABA sagte, dass der Verheißene MessiasAS gelehrt habe, dass man nicht nur akzeptieren und Treue schwören dürfe, sondern dass man auch verstehen müsse, warum man dies getan habe und was die Gründe dafür seien. Bloße Zweifel oder Vermutungen reichen im Leben nicht aus, man muss vielmehr eine feste Überzeugung haben. Wenn man den Verheißenen MessiasAS akzeptiert hat und dennoch Zweifel an seinen Lehren verspürt, sollte man über den Zustand seines Glaubens nachdenken. Wenn man den Verheißenen MessiasAS als ḥakam und ʿadl dieser Zeit akzeptiert, dann muss man sich mit seinen Lehren fügen und sie respektieren. Der Heilige ProphetSAW hat versprochen, dass es in der Endzeit einen Imam geben wird, der als ḥakam und ʿadl fungieren wird. Wenn das der Fall ist, kann es keinen Zweifel mehr geben. Daher sagte der Verheißene MessiasAS, dass diejenigen, die ihn akzeptieren und dennoch Einwände erheben, unglücklicher sind als diejenigen, die ihn einfach nicht erkannt haben, denn solche Menschen sind blind, obwohl sie ihn erkannt haben.

Seine HeiligkeitABA sagte, dass nicht nur der Verheißene MessiasAS, sondern auch der Heilige ProphetSAW vorausgesagt hat, dass es nach dem MessiasAS ein Nachfolgesystem geben wird, das bis zum Ende der Zeiten bestehen bleiben wird. Dieses Nachfolgesystem ist nichts anderes als das Ahmadiyya-Kalifat, das weiterhin die Lehren des ḥakam und ʿadl dieser Zeit aufrechterhält. Jeder Ahmadi gelobt dem Kalifat Loyalität und Gehorsam, daher obliegt es jedem Ahmadi, dieses Gelübde aufrechtzuerhalten, um sein Treuegelübde gegenüber dem Verheißenen MessiasAS zu erfüllen. 

Die Verbreitung des Lichts der Wahrheit durch den Heiligen Qur’an

Seine HeiligkeitABA zitierte den Verheißenen MessiasAS, dass diese Gemeinde gegründet wurde, um die Wahrheit zu enthüllen, denn ohne sie kann kein Licht in der Welt verbreitet werden. Er sagte, er wünsche die Verbreitung des Lichts des Islam durch praktische Beweise. Daher forderte er die Ahmadis auf, den Heiligen Qur’an nicht nur zu lesen, sondern auch darüber nachzudenken und ihn zu verstehen. Der Verheißene MessiasAS wurde zu diesem Zweck beauftragt, da ihm ein tieferes Verständnis des Heiligen Qur’an gegeben wurde. Der Heilige Qur’an ist kein Märchenbuch, sondern ein Leitfaden für das Leben.

Seine HeiligkeitABA sagte, wenn wir diesen Leitfaden vergessen, nachdem wir in diese Industrieländer gekommen sind und uns nicht auf unseren Glauben besinnen, dann werden unsere zukünftigen Generationen weiterhin vom Glauben abweichen. Anstatt Gott dankbar zu sein, würden solche Menschen die Segnungen Gottes verleugnen. Unser grundlegendes Ziel sollte es sein, eine Beziehung zu Gott aufzubauen und Sein Buch zu lesen, darüber nachzudenken und danach zu handeln. Nur wenn wir dies tun, werden wir in der Lage sein, unserem Treuegelübde gerecht zu werden. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass die hierher Eingewanderten zwar der weltlichen Verfolgung entkommen sind, aber wenn sie nicht den Weg des Glaubens beschreiten und sich nicht bemühen, den Heiligen Qur’an zu verstehen, dann können sie die Segnungen Allahs des Allmächtigen nicht ernten. In ähnlicher Weise sollten neue Ahmadis oder Ahmadis, die vor kurzem konvertiert sind, daran denken, dass es nicht ausreicht, nur das Treuegelübde abzulegen. Ihr wahrer Zweck wird nur erfüllt, wenn sie die Lehren des Islam befolgen, was erst geschehen kann, wenn sie das Buch Gottes, den Heiligen Qur’an, lesen und verstehen. 

Dem Glauben müssen Taten folgen

Seine HeiligkeitABA zitierte den Verheißenen MessiasAS, dass man sich der von Gott für das ewige Leben geschaffenen Quelle genähert hat, nachdem man ihn angenommen hat, aber man muss noch aus dieser Quelle trinken. Man muss Gott um die Fähigkeit bitten, aus dieser Quelle trinken zu können, denn ohne die Hilfe Gottes ist man zu nichts fähig. Wie kann man aus der Quelle trinken? Man muss die beiden primären Rechte erfüllen: die Rechte, die man Gott schuldet und die Rechte, die man Seiner Schöpfung schuldet. Wenn man sich der Quelle nicht nur nähert, sondern auch aus ihr trinken kann, dann ist gewährleistet, dass der Glaube immer geschützt bleibt. Aus diesem Grund ist es wichtig zu verstehen, dass ein Treuegelübde nicht ausreicht, sondern dass es von Taten begleitet sein muss. Nur dann kann man die Segnungen Allahs erlangen. Man darf nicht nur verkünden: »Ich bezeuge, dass niemand anbetungswürdig ist außer Allah«, sondern man muss es auch verkörpern. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass jeder Mensch sich selbst analysieren und überlegen sollte, ob er beim Verkünden des islamischen Glaubensbekenntnisses wirklich Allah Vorrang vor allem anderen einräumt. Hält man sich an die Gebote Gottes? Wendet man sich dem Gebet zu, wenn die Zeit des Gebets ansteht? Wenn dies nicht der Fall ist, dann verkünden sie zwar die Einheit Gottes, aber in ihren Handlungen verbirgt sich eine Form von širk (die Assoziierung von Partnern mit Gott). Die Menschen haben ihrer weltlichen Arbeit den Vorrang gegeben, während ein wahrer Gläubiger versteht, dass er nur durch den Segen Gottes wahren Erfolg in seiner weltlichen Arbeit erreichen kann. Der Verheißene MessiasAS sagte, dass man den wahren Zweck seines Treuegelübdes nicht erfüllen kann, wenn man diese Erkenntnis nicht erlangt. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass die Aufrechterhaltung einer weltlichen Mentalität das Treuegelübde einer Person nutzlos macht. Er sagte, das Treuegelübde ihm gegenüber erfordere, dass man eine Art Tod über sich ergehen lasse, damit man zu einem neuen Leben erweckt werden könne. Mit anderen Worten: Nach dem Treuegelübde sollte man ein neues geistiges Leben beginnen. Wenn das nicht der Fall ist, dann bringt ein solches Treuegelübde überhaupt keinen Nutzen. Wenn jemand mit wahrer Aufrichtigkeit Treue gelobt und mit wahrer Aufrichtigkeit bereut, dann erweist Gott ihm Seine Gnade und vergibt ihm und es ist, als würde ihm ein neues Leben zuteilwerden. 

Eine in die Zerstörung führende Welt und was getan werden muss, um zu überleben

Seine HeiligkeitABA sagte, dass wir uns in unserem Gottesdienst einzig und allein um Gottes Willen bemühen sollten und dass unsere Handlungen darauf abzielen sollten, Gottes Wohlgefallen zu erlangen. Der gegenwärtige Zustand der Welt lässt dunkle Wolken der Zerstörung aufziehen. Erst gestern sagte der amerikanische Präsident, wenn Russland Atomwaffen einsetzen würde, würden sie Vergeltung üben. Ein solcher Vergeltungsschlag würde mit Sicherheit zur Zerstörung der Welt führen. Diejenigen, die in den Industrieländern leben, sollten daher nicht denken, sie seien davor gefeit und unter solchen Umständen liegt es in der Verantwortung der Ahmadis, aufrichtig zu Gott für den Rest der Welt zu beten. Der Verheißene MessiasAS sagte, dass Gott aus Liebe zu Seinen aufrichtigen Dienern auch andere Menschen beschützt. Deshalb darf man nicht davon ausgehen, dass diese Menschen ihre Sicherheit und eine gute Zukunft für ihre Kinder erreicht haben, indem sie hierher ausgewandert sind. Im Gegenteil, nur Gott kann uns retten und deshalb müssen wir uns vor Ihm verbeugen und unsere zukünftigen Generationen dazu anhalten, dasselbe zu tun. Nur so können wir und unsere zukünftigen Generationen in Sicherheit sein. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass die Welt uns nicht schützen kann. Nur wenn wir das islamische Glaubensbekenntnis verkörpern, wird Gott Gnade erweisen und uns und den Rest der Welt beschützen. Wir müssen aufpassen, bevor die Welt in weitere Zerstörung versinkt. 

Seine HeiligkeitABA zitierte den Verheißenen MessiasAS, dass beim Schiffsuntergang jeder weint, aber das ist eine natürliche Reaktion und bringt keinen Nutzen. Nur das, was vorher in Zeiten des Friedens getan wurde, kann von Nutzen sein. So verhält es sich auch mit der Suche nach Gott, denn man sollte immer wachsam sein, als ob man vom Blitz getroffen werden würde. Wenn man vorsorglich handelt, wird man nicht getroffen, aber im Nachhinein nützt das Jammern nichts. Gegenwärtig gibt es Anzeichen für Zerstörung in der Welt, die derzeit noch in den Griff zu bekommen sind, aber auch jeden Moment außer Kontrolle geraten können. Daher müssen wir aufrichtig und mit einem Schmerzgefühl im Herzen für die Welt beten. Wenn wir nicht aufpassen, ist es möglich, dass diese schöne Welt unfruchtbar wird. 

Seine HeiligkeitABA zitierte weiter den Verheißenen MessiasAS, dass genauso wie man gütig zu seinen Kindern ist, eine andere Form der Güte darin besteht, für sie zu beten, damit sie vor Unheil bewahrt werden. Jemand, der betet, bleibt nie erfolglos. Daher sollte man in seinen Gebeten aufrichtig sein. Der Verheißene MessiasAS sagte dies zu einer Zeit, als die Pest grassierte, doch da die Welt sich selbst auf einen Pfad der Zerstörung führt, ist es umso wichtiger, sich auf Gebete zu konzentrieren, um die Welt zu retten.

Die Notwendigkeit, sich hohe moralische Werte anzueignen

Seine HeiligkeitABA sagte, dass der Verheißene MessiasAS seiner Gemeinde auch nahegelegt hat, sich hohe moralische Werte anzueignen, denn auch dies ist ein Gebot Gottes. Wenn jemand nicht darüber nachdenkt, wie er seine Tage verbracht hat, was er gut gemacht hat und wo er Versäumnisse gemacht hat, dann kann er sich nicht verbessern. Eine unsittliche Sprache kann zu Zerwürfnissen und Feindschaft führen, daher sollte man immer auf seine Sprache achten. Man sollte die von Gott gegebenen Fähigkeiten nutzen, um das höchste Niveau und die höchsten Standards moralischen Verhaltens an den Tag zu legen. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass der Verheißene MessiasAS ebenfalls darauf hingewiesen habe, dass man stolz auf seinen Glauben sein sollte. Wenn eine Person ein Feind des Islam ist und den Heiligen ProphetenSAW verflucht, dann sollte man ihr gegenüber Abneigung empfinden. Wenn eine Person jedoch nachsichtig ist, dann sollte man gute Beziehungen zu ihr pflegen. Das heißt, wenn eine Person sich offen und deutlich gegen den Islam und den Heiligen ProphetenSAW stellt und ihn verflucht, dann ist es für einen Ahmadi nicht möglich, dies zu ertragen und in solchen Fällen sollte unser religiöser Ehrgefühl zum Tragen kommen. Ahmadis aus Pakistan haben selbst die vulgäre und üble Sprache, die für den Verheißenen MessiasAS verwendet wird, aus erster Hand erfahren. Doch selbst im Falle solcher Leute nehmen wir das Gesetz niemals in die eigenen Hände.

Eine Atmosphäre der Harmonie und Brüderlichkeit schaffen

Seine HeiligkeitABA sagte, dass eine weitere vom Verheißenen MessiasAS hervorgehobene Eigenschaft die Harmonie und die Brüderlichkeit sei. Er sagte, dass diese Gemeinde nicht gedeihen könne, solange nicht jeder gegenseitige Liebe entwickle. Anstatt die Schwächeren mit Verachtung und Feindseligkeit zu behandeln, sollte man ihre Fähigkeiten ausschöpfen und sie mit Liebe und Zuneigung behandeln. Er sagte, dass eine Gemeinschaft entsteht, wenn man die Fehler der anderen deckt und einen wahren Geist der Brüderlichkeit kultiviert. Innerhalb der Gemeinde dürfe es keine interne Zwietracht geben. Auch die Gefährten entwickelten gegenseitige Liebe und so wurden sie zu einer Gemeinschaft. Der Verheißene MessiasAS wollte einen ähnlichen Geist in seiner Gemeinde schaffen. Daher verlangt eine hohe Moral, dass auf die Gefühle anderer gebührend Rücksicht genommen werden muss.

Seine HeiligkeitABA sagte, dass dies die hohen moralischen Grundsätze sind, die wir uns zu eigen machen müssen, um die Segnungen zu ernten, die Gott der Gemeinde des Verheißenen MessiasAS versprochen habe. Unabhängig von unserer Abstammung, ob wir weiß, afroamerikanisch, pakistanisch, indisch oder spanisch sind, stammen wir alle von einem einzigen spirituellen Vater ab, nachdem wir uns der Ahmadiyya Muslim Gemeinde angeschlossen haben. Dies war auch die Botschaft, die der Heilige ProphetSAW in seiner Abschiedspredigt verkündete. Der Verheißene MessiasAS wollte, dass seine Gemeinde ein Beispiel für die Welt wird, aber um ein Beispiel zu werden, muss man sich sehr anstrengen. Auch wir werden uns sehr anstrengen müssen, um das Niveau unseres Gottesdienstes und unseres moralischen Verhaltens zu erhöhen. Diese Dinge können nur erreicht werden, wenn man sich die Rechtschaffenheit zu eigen macht. 

Seine HeiligkeitABA sagte, wenn wir Gott dankbar sein wollen, dann müssen wir uns ständig selbst analysieren. Seine HeiligkeitABA betete, dass wir uns nach den Erwartungen des Verheißenen MessiasAS richten, dass wir unserem Glauben Vorrang vor der Welt einräumen, dass wir Gottesfurcht entwickeln und dass wir wahrhaftig diejenigen sein mögen, die dem Bekenntnis „Ich bezeuge, dass niemand anbetungswürdig ist außer Allah“ gerecht werden. Mögen wir zu denen in der Endzeit gehören, für die Gott dem Heiligen ProphetenSAW eine frohe Botschaft gab. 

Seine HeiligkeitABA sagte, dass an diesem Tag vor 28 Jahren, am 14. Oktober, diese Moschee (Baitur Rahman, Maryland, USA) eingeweiht wurde. Diejenigen, die in der Nähe dieser Moschee leben, sollten sich selbst prüfen und schauen, wie weit ihre Spiritualität in den letzten 28 Jahren fortgeschritten ist und ob sie dieser Moschee gerecht geworden sind. Seine HeiligkeitABA betete, möge Gott die Menschen weiterhin befähigen, dieser Moschee gerecht zu werden und sie für immer zu schützen.

Zusammenfassung erstellt von The Review of Religions

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten

Archiv