Attribute Allahs

Die Attribute Allahs: Der Hocherhabene

Al-Maǧīd

»Und Er ist der Allverzeihende, der Liebreiche; der Herr des Throns, der Hocherhabene;«[1]

Das Attribut al-Maǧīd – اَلْمَجِيْدُ – ist von der Wurzel ma-ǧa-da – مَجَدَ – abgeleitet und bedeutet, Erhabenheit und Ehre zu besitzen. Al-Maǧīd – اَلْمَجِيْدُ – ist ein Attribut Gottes des Allmächtigen und bezeichnet denjenigen, der aus Seiner Gnade und Seinen Segnungen im Überfluss gewährt.[2]

Das Attribut al-Maǧīd – اَلْمَجِيْدُ – kommt im Durūd šarīf vor, dem Segensgebet für den Heiligen ProphetenSAW. Diesbezüglich heißt es in einer Überlieferung des Heiligen ProphetenSAW:

Hadhrat Ka’b ibn UjraRA überliefert, dass der Heilige ProphetSAW einmal zu uns kam und wir fragten ihn: »O Gesandter Allahs, wir wissen, wie wir Friedensgrüße an Sie senden können. Aber wir wissen nicht, wie wir für Sie das Segensgebet sprechen können.« Der Heilige ProphetSAW erklärte ihnen, auf folgende Weise für ihn zu beten:

»O Allah, schütte Deine Gnade aus über Muhammad und den Anhängern Muhammads, so wie Du Gnade ausschüttetest über Abraham und den Anhängern Abrahams; wahrlich, Du bist preiswürdig, erhaben.
O Allah, gib Muhammad Deinen Segen und den Anhängern Muhammads, so wie Du Abraham und den Anhängern Abrahams Segen gabst; wahrlich, Du bist preiswürdig, erhaben.«[3]

Allahs Vergebung suchen – das Heilmittel für geistige Blockade

Der Verheißene MessiasAS schreibt: »Der Mensch durchläuft einen Zustand spiritueller Blockade (qabḍ) und spiritueller Ausdehnung (basṭ). Im Zustand der spirituellen Ausdehnung nimmt die Freude und das Vergnügen an der Anbetung zu, das Herz wird geöffnet, die Neigung zu Gott nimmt zu und aus dem Gebet wird Geborgenheit und Trost geschöpft. Bei bestimmten Gelegenheiten erlebt der Mensch jedoch einen Zustand, in dem diese Leidenschaft und dieser Eifer verloren gehen und das Herz eingeengt ist. Wenn dieser Zustand eintritt, sollte man Allah ausgiebig um Vergebung bitten, reichlich Segensgebete auf den Heiligen ProphetenSAW senden und das Gebet immer wieder verrichten. Dies ist der einzige Weg, um den Zustand der geistigen Blockade des Herzens zu beseitigen.«[4]

Referenzen:
[1] Der Heilige Qur’an, 85:15-16.
[2] Imam Raghib, Mufridātu l-qur’an.
[3] Ṣaḥīḥ Muslim.
[4] Hadhrat Mirza Ghulam AhmadAS, Malfūẓāt – Bd. 2, (Islam International Publications Ltd., 2019) S. 15.

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten

Archiv