Aus den Schriften des Verheißenen Messias (as)

Reue ist ein wesentlicher Bestandteil des Treueeids

Aus den Worten (Malfūẓāt) des Verheißenen MessiasAS

Dies ist die eigentliche Bedeutung von Reue. Doch weshalb ist sie ein wesentlicher Bestandteil des Treueeids (baīʿat)? Die Sache ist die, dass der Mensch zur Nachlässigkeit neigt. Wenn eine Person das Treuegelübde auf der Hand von jemandem ablegt, den Allah der Allmächtige mit einer Wandlung gesegnet hat, so beginnen die gleiche göttliche Gnade und dasselbe Licht, welche in der gewandelten Person existieren, in ihm oder ihr zu entstehen, so wie sich beim Veredeln von Bäumen deren Eigenschaften verändern. Vorausgesetzt aber, man geht mit dieser Person eine aufrichtige Bindung ein, als ob man wie ein Ast an ihr angebracht ist; nicht wie ein lebloser Zweig. Je stärker diese Bindung ist, desto mehr Nutzen wird man ziehen.

Ein oberflächlicher Treueeid ist nutzlos

Ein oberflächlich abgelegter Treueeid (baīʿat) ist nutzlos und es ist schwer, überhaupt etwas davon zu haben. Jemand wird nur dann daran teilhaben, wenn er oder sie sein eigenes Ego aufgibt und sich mit Liebe und Aufrichtigkeit jener Person anschließt. Da die Heuchler keinerlei aufrichtige Beziehung zum Heiligen ProphetenSAW pflegten, blieben sie letztendlich ohne Glauben. Sie entwickelten keine wahre Liebe und Aufrichtigkeit, weshalb ihnen ihr  لَااِلٰہَ اِلَّااللہُ 1 als bloßes Lippenbekenntnis nichts nützte. Deshalb ist es sehr wichtig, diese Beziehungen aufzubauen. Stärkt ein Anhänger diese Bindungen nicht und bemüht sich auch nicht darum, dann ist sein jeglicher Ausdruck seines Klagens und Bedauerns nutzlos. Man sollte also die Beziehung der Liebe und Treue ausweiten. Soweit es möglich ist, sollte man sich ihm (den spirituellen Meister) ähneln, sowohl in seinen Handlungen als auch in seinen Anschauungen. Das Ich verspricht einem Menschen ein langes Leben, aber das ist eine Täuschung. Das Leben ist nicht verlässlich. Man sollte sich zur Frömmigkeit und zum Gottesdienst neigen und sich von morgens bis abends einer Analyse unterziehen.2


1 »Niemand ist anbetungswürdig außer Allah.« [Bestandteil des Glaubensbekenntnisses]
2 Al-Badr, Band 1, Nummern 5-6 vom 2. November und 5. Dezember 1902 – Ich erinnere mich, dass der Verheißene MessiasAS diese Rede hielt, als Muhammad Nawab Khan SahibRA Tehsildar, das baīʿat auf die Hand Seiner HeiligkeitAS ablegte. (Redakteur)

Referenz: Hadhrat Mirza Ghulam AhmadAS, Malfūẓāt, Bd. 1, S. 4 f.

Schlagwörter

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten