Weltreligionen

Weltreligionen – Freude & Glück

Doch niemand weiß, was für Augenweide für sie verborgen ist als Lohn für ihre Taten.

Islam, der Heilige Qur’an, 32:18

Reichtum bedeutet nicht, über eine große Menge an Besitz zu verfügen, sondern wahrer Reichtum ist das Reichsein des Herzens.

Islam, Der Heilige Prophet MuhammadSAW, Ṣaḥīḥu l-buḫārī

Unser Paradies befindet sich in unserem Gott. Unsere höchste Freude liegt in unserem Gott, denn wir haben Ihn gesehen und jegliche Schönheit in Ihm gefunden.

Islam, Hadhrat Mirza Ghulam AhmadAS, Malfūzāt, Bd. 3, S. 201

Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben.

Christentum, die Bibel, 1. Kor 2,9

Die Seele, die frei ist vom Defekt des Karmas gelangt zum höchsten Punkt des Universums, kennt alles und nimmt alles wahr und enthält die transzendentale ewige Glückseligkeit.

Jainismus, Kundakunda, Pancastikaya:170

Das Unendliche ist die Quelle der Freude. Es gibt keine Freude am Endlichen. Nur im Unendlichen ist Freude. Frag, um das Unendliche zu kennen.

Hinduismus, Chandogya, Upanishad 7:23

Meister, Ihr solltet euch widmen, um Freude an den Vergnügungen der Dharma zu finden, und solltet keinen Genuss in Wünschen annehmen.

Buddhismus, Die Heilige Lehre von Vimalakirti 4

Wahrhaftig, derjenige wird glückselig sein, der in der materiellen und auch in der geistigen Welt den rechten und glücklichen Weg in die Welt von Ahura weist.

Zoroastrismus, Avesta Yasna 43.3

Schlagwörter

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten