Hadhrat Mirza Masroor Ahmad - Khalifatul Masih V (aba)

Zusammenfassung der Abschlussansprache auf der Jalsa Salana Großbritannien 2021

Wahrung der Rechte anderer

Nach der Rezitation von tašahhud‭, ‬ta’awwuḏ‭ ‬und Sure al-Fātiḥa sagte Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA‭, dass er anknüpfend an seine Rede auf der Jalsa Salana Großbritannien 2019‭ ‬damit fortfahren werde‭, ‬die verschiedenen Rechte zu erläutern‭, ‬die im Heiligen Qur’an‭, ‬den Überlieferungen des Heiligen ProphetenSAW‭, ‬sowie den Aussagen des Verheißenen MessiasAS‭ ‬Erwähnung finden‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass die Rechte anderer gewahrt und erfüllt werden können‭, ‬wenn man nach diesen Lehren handelt‭. ‬Solange nicht nach diesen Lehren gehandelt wird‭, ‬können die Probleme der Welt nicht gelöst und die Rechte der verschiedenen Gesellschaftsschichten nicht‭ ‬erfüllt werden‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass wir uns nicht an die Rechtsmaßstäbe halten müssen‭, ‬die von weltlichen Menschen gesetzt werden‭, ‬noch müssen wir in Erklärungsnot hinsichtlich unserer Lehren geraten‭. ‬Vielmehr sollten wir unsere Lehren über die Wahrung der Rechte anderer verbreiten‭, ‬damit wahrer Frieden und Harmonie in der Gesellschaft entstehen können‭. ‬Es ist wahr‭, ‬dass die Rechte der Menschen nicht eingehalten werden können‭, ‬solange nicht akzeptiert wird‭, ‬dass es nur einen Schöpfer dieses Universums gibt‭, ‬dass niemand außer Ihm der Anbetung würdig ist und dass ihm keine Partner zur Seite gestellt werden dürfen‭. ‬Wenn dies der Fall ist und der wahre‭ ‬Glaube an Gott etabliert ist‭, ‬dann kann sich die Welt auf den wahren Frieden zubewegen‭.‬

Den Menschen gegenüber dankbar sein‭, ‬um Gott gegenüber dankbar sein zu können

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Gott uns befohlen hat‭, ‬die Rechte Seiner Schöpfung stets zu beachten‭. ‬In der Tat hat Er gesagt‭, ‬dass wir Ihm nicht‭ ‬dankbar sein können‭, ‬solange wir unseren Mitmenschen nicht dankbar sind‭. ‬Daher lehrt der Islam auf wunderbare Weise‭, ‬die Rechte‭ ‬der anderen zu achten‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass er neben den Rechten‭, ‬die er bereits erwähnt hat‭, ‬weiter auf die Rechte der anderen eingehen wird‭, ‬die der Islam lehrt‭. ‬In der Tat sind die islamischen Lehren so umfangreich‭, ‬dass sie sogar auf die Rechte der Tiere eingehen‭. ‬Der Islam lehrt diese Rechte nicht nur‭, ‬sondern er lehrt auch‭, ‬wie man sie umsetzen und realisieren kann‭.‬

Die Rechte der Freunde

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass der Islam die Einhaltung der Rechte von Freunden lehre‭. ‬Man sollte sich mit denen anfreunden‭, ‬die reinen Herzens sind und dann diese Freundschaft pflegen‭. ‬Gott der Allmächtige sagt im Heiligen Qur’an‭:‬

»O die ihr glaubt‭, ‬nehmt euch nicht andere zu vertrauten Freunden‭, ‬unter Ausschluss der Eurigen‭; ‬sie werden nicht verfehlen‭, ‬euch‭ ‬zu verderben‭. ‬Sie sehen es gern‭, ‬wenn euch Unheil trifft‭. ‬Schon ward Hass offenbar von ihren Zungen‭, ‬doch was ihre Herzen verhehlen‭, ‬ist noch weit schlimmer‭. ‬Wir haben euch die Gebote klargemacht‭, ‬wenn ihr nur verstehen wollt‭.‬« ‭(Der Heilige Qur’an 3:119)

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Gott der Allmächtige die Freunde in den Kreis der nahen Verwandten aufgenommen habe‭, ‬um damit auf die Sorgfalt zu verweisen‭, ‬mit der sie behandelt werden sollten‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass der Islam lehre‭, ‬die Freundschaft um Gottes willen zu würdigen‭. ‬Jede andere Freundschaft ist nur vorübergehend‭, ‬während eine Freundschaft um Gottes willen ein festes und starkes Bindeglied darstellt‭, ‬das über eine bloße Freundschaft hinausgeht und daher aufrechterhalten werden muss‭. ‬Dies verstärkt auch die Liebe‭, ‬mit der die Freunde einander behandeln‭. ‬Der Heilige ProphetSAW‭ ‬sagte‭, ‬dass jeder‭, ‬der für seinen Bruder in dessen Abwesenheit betet‭, ‬die Engel für ihn um dasselbe beten‭. ‬Unter Brüdern sind hier auch Freunde zu verstehen‭. ‬Auf diese Weise hat der Islam die Liebe zwischen Freunden gefördert‭. ‬Der Islam lehrt auch‭, ‬dass Freunde sich nicht streiten und nicht länger als drei Tage nicht miteinander sprechen sollten‭. ‬Darüber hinaus lehrt der Islam‭, ‬dass man die Freundschaftsbeziehungen der Eltern auch nach deren Tod aufrechterhalten sollte‭, ‬um so die Pflege von Freundschaften über Generationen hinweg zu sichern‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬zitierte den Verheißenen MessiasAS‭, ‬der seine Rücksichtnahme auf die Freunde mit einem Körper verglich‭, ‬der‭, ‬wenn er an einer Stelle Schmerzen verspürt‭, ‬im ganzen‭ ‬Körper Schmerzen erfährt‭. ‬Der Verheißene MessiasAS‭ ‬sagte‭, ‬seine Rastlosigkeit um das Wohlergehen seiner Freunde sei vergleichbar mit der einer Mutter‭, ‬die um das Wohlergehen ihrer Kinder besorgt ist‭. ‬Der Verheißene MessiasAS‭ ‬schilderte eine Begebenheit von zwei Freunden‭, ‬von denen einer verreist war‭. ‬In seiner Abwesenheit bat der andere seine Dienerin um seinen Tresorschlüssel und nahm etwas Geld mit‭. ‬Als der andere Freund zurückkehrte und davon erfuhr‭, ‬war er sehr glücklich‭ ‬und befreite aus diesem Grund die Dienerin‭, ‬die seinen Freund nicht daran gehindert hatte‭, ‬das Geld zu nehmen‭. ‬Dieser Vorfall zeigt die enge Bindung‭, ‬die Freunde zueinander haben sollten‭.‬

Die Rechte der Kranken

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass der Islam den Muslimen das Fasten vorschreibe‭, ‬aber den Kranken Rechte einräume‭. ‬Gott der Allmächtige sagt‭:‬

»eine bestimmte Anzahl von Tagen‭. ‬Wer von euch aber krank oder auf Reisen ist‭, (‬der faste‭) ‬an ebenso vielen anderen Tagen‭;« (Der Heilige Qur’an 2:185)

Somit hat der Islam die Rechte der Kranken festgelegt und sie vom Fasten befreit‭, ‬solange sie krank sind und bis ihre Gesundheit‭ ‬wiederhergestellt ist‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass der Islam auch lehre‭, ‬die Bedürfnisse der Kranken zu erfüllen‭. ‬Einmal besuchte der Heilige ProphetSAW‭ ‬einen Kranken und dieser äußerte den Wunsch nach etwas Brot‭. ‬Der Heilige ProphetSAW‭ ‬sagte‭, ‬wenn eine kranke Person sich etwas zu essen wünscht‭, ‬dann sollte man sich bemühen‭, ‬ihr das zu geben‭. ‬Der Islam lehrt auch‭, ‬dass es eine große Belohnung für diejenigen gibt‭, ‬die die Kranken besuchen und setzt sich somit für die Rechte der Kranken ein‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass es einmal jemanden gab‭, ‬der den Verheißenen MessiasAS‭ ‬besuchen wollte‭, ‬aber aufgrund von Fußschmerzen nicht imstande war zu gehen‭. ‬Der Verheißene MessiasAS‭ ‬versprach‭, ‬ihn zu besuchen und am nächsten Tag löste er dieses Versprechen ein und besuchte die Person‭. ‬Es wird berichtet‭, ‬dass‭ ‬sich Kranke manchmal direkt vor die Tür des Verheißenen MessiasAS‭ ‬stellten‭, ‬um Medizin zu bekommen und ihren Kummer auszudrücken und manchmal blieben sie sogar mehrere Stunden lang‭. ‬Doch der Verheißene MessiasAS‭ ‬schickte sie nicht weg‭, ‬sondern hörte ihnen geduldig und aufmerksam zu‭. ‬Der Verheißene MessiasAS‭ ‬brachte zum Ausdruck‭, ‬dass die Fürsorge für Kranke auch zum Glauben gehört und von wahren Gläubigen nicht vernachlässigt werden‭ ‬sollte‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass eines der fünf Rechte‭, ‬die ein Muslim gegenüber einem anderen hat‭, ‬wie der Heilige ProphetSAW‭ ‬erklärte‭, ‬der Besuch der Kranken ist‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass der Islam auch die Rechte von Waisenkindern festgelegt habe‭. ‬Gott der Allmächtige sagt‭:‬

»Und nahet nicht dem Gut der Waise‭, ‬es sei denn zum Besten‭, ‬bis sie ihre Reife erreicht hat‭. ‬Und haltet die Verpflichtung‭, ‬denn über die Verpflichtung muss Rechenschaft abgelegt werden‭.‬« ‭(‬Der Heilige Qur’an 17:35‭)‬

Fürsorge für Waisenkinder

Der Islam lehrt‭, ‬dass man aus eigener Tasche für Waisenkinder aufkommen soll‭, ‬wenn man dazu in der Lage ist‭, ‬und wenn man dazu nicht in der Lage ist‭, ‬soll man mit dem Vermögen der Waisenkinder sehr bedacht umgehen‭. ‬Darüber hinaus sagt der Islam‭, ‬dass ein Waisenkind‭, ‬wenn es das Alter der Reife erreicht hat‭, ‬sein Vermögen erhalten soll‭. ‬So heißt es im Heiligen Qur’an‭:‬

»Nein‭, ‬doch ihr ehrt nicht die Waise und treibet einander nicht an‭, ‬den Armen zu speisen‭.« (Der Heilige Qur’an 89:18-19)‬

So warnt der Islam‭, ‬dass derjenige Bestrafung erfährt‭, ‬der die Waisen nicht ehrt und respektiert‭. ‬Auf diese Weise hat der Islam‭ ‬den vielleicht schwächsten Teil der Gesellschaft geschützt‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass der Heilige ProphetSAW‭ ‬einmal seinen Zeige‭- ‬und Mittelfinger zusammenlegte und sagte‭, ‬dass derjenige‭, ‬der sich um die Waisen kümmert‭, ‬ihm im Himmel so‭ ‬nahe sein wird wie die beiden zusammengelegten Finger‭. ‬Der Heilige ProphetSAW‭ ‬warnte auch‭, ‬dass derjenige‭, ‬der die Rechte der Waisen und Frauen nicht erfüllt‭, ‬den Zorn Allahs fürchten muss‭. ‬Der Heilige ProphetSAW‭ ‬sagte‭, ‬dass der Lohn eines Menschen‭, ‬der sich um drei Waisenkinder kümmert‭, ‬dem Lohn einer Person entspricht‭, ‬die die ganze Nacht im Gebet aufbleibt‭, ‬in der Nacht fastet und sich auf dem Weg Allahs bemüht‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬zitierte den Verheißenen MessiasAS‭, ‬man solle sich um Waisen und Bedürftige kümmern und dies nicht zu seinem eigenen Vorteil oder Gewinn tun‭, ‬sondern nur‭, ‬um das‭ ‬Wohlgefallen Allahs des Allmächtigen und Seine Nähe zu erlangen‭.‬

Einhaltung von Verträgen‭ ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass der Islam auch lehre‭, ‬Verträge einzuhalten‭. ‬Gott der Allmächtige sagt im Heiligen Qur’an‭:‬

»Mit Ausnahme jener Götzendiener‭, ‬mit denen ihr einen Vertrag eingegangen seid‭, ‬und die es euch nicht an etwas haben gebrechen lassen und nicht andere wider euch unterstützt haben‭. ‬Diesen gegenüber haltet den Vertrag‭, ‬bis zum Ablauf der Frist‭. ‬Wahrlich‭, ‬Allah liebt die Gerechten‭.‬« ‭(Der Heilige Qur’an 9:4)‬

Eine der Eigenschaften rechtschaffener Menschen ist es also‭, ‬Verträge einzuhalten‭. ‬Bei einer Gelegenheit sagte der Heilige ProphetSAW‭, ‬dass es zwei Nicht-Muslime gab‭, ‬die getötet wurden‭, ‬obwohl sie einen Pakt mit dem Heiligen ProphetenSAW‭ ‬geschlossen hatten‭. ‬So gab der Heilige ProphetSAW‭ ‬ihren Familien Blutgeld für sie und zeigte damit‭, ‬dass sogar Bündnisse mit Nicht-Muslimen eingehalten werden sollten‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass es einen berühmten Vorfall zur Zeit des Vertrages von Hudaibiyah gab‭, ‬der noch vor der Unterzeichnung des Vertrages‭ ‬geschah‭. ‬Eine der Bedingungen war‭, ‬dass jede Person‭, ‬die aus Mekka zum Heiligen ProphetenSAW‭ ‬fliehen würde‭, ‬nach Mekka zurückgeschickt werden würde‭. ‬Als der Vertrag geschrieben wurde‭, ‬kam ein Muslim‭. ‬Er war aus Mekka der‭ ‬Verfolgung‭, ‬der er dort ausgesetzt war‭, ‬geflohen und bat den Heiligen ProphetenSAW‭, ‬bei ihm bleiben zu dürfen‭. ‬Der Heilige ProphetSAW‭ ‬sagte jedoch‭, ‬dass er ihm nicht erlauben könne‭, ‬zu bleiben‭. ‬Er sagte‭, ‬der Vertrag sei zwar noch nicht unterzeichnet‭, ‬aber die Bedingung sei niedergeschrieben worden und so werde er diesen Vertrag einhalten‭. ‬

Rechte anderer in Kriegszeiten

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass der Islam auch die Rechte derjenigen festgelegt hat‭, ‬die sich im Krieg befinden‭. ‬Oft versuchen diejenigen‭, ‬die sich‭ ‬im Krieg befinden‭, ‬lediglich ihre Macht zu beweisen und obwohl sie behaupten‭, ‬für die Rechte anderer einzutreten‭, ‬verletzen sie‭ ‬die Rechte der anderen‭. ‬Wenn der Islam die Erlaubnis zum Kampf gibt‭, ‬dann einzig und allein zu dem Zweck‭, ‬Frieden und Religionsfreiheit zu schaffen‭. ‬So heißt es im Heiligen Qur’an‭:‬

»Jenen‭, ‬die schuldlos aus ihren Häusern vertrieben wurden‭, ‬nur weil sie sprachen‭: ‬›Unser Herr ist Allah‭.‬‹‭ ‬Und würde Allah nicht die einen Menschen durch die anderen im Zaum halten‭, ‬so wären gewiss Klöster und Kirchen und Synagogen und Moscheen niedergerissen worden‭, ‬worin der Name Allahs oft genannt wird‭. ‬Allah wird sicherlich dem beistehen‭, ‬der Ihm beisteht‭.‬‭ ‬Allah ist fürwahr allmächtig‭, ‬gewaltig‭.« ‬(Der Heilige Qur’an 22:41)

Der Islam erklärt‭, ‬dass die Religion völlig zerstört worden wäre‭, ‬wenn dem Menschen keine Grenzen gesetzt worden wären‭. ‬Der Islam schreibt also Gerechtigkeit vor‭, ‬wie es im Heiligen Qur‘an heißt‭:‬

»O die ihr glaubt‭! ‬Seid standhaft in Allahs Sache‭, ‬bezeugend in Gerechtigkeit‭! ‬Und die Feindseligkeit eines Volkes soll euch nicht verleiten‭, ‬anders denn gerecht zu handeln‭. ‬Seid gerecht‭, ‬das ist näher der Gottesfurcht‭. ‬Und fürchtet Allah‭; ‬wahrlich‭, ‬Allah ist kundig eures Tuns‭.« (Der Heilige Qur’an 5:9)

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass der Heilige ProphetSAW‭ ‬bei jeder Ernennung eines Generals oder Befehlshabers diesen riet‭, ‬rechtschaffen zu handeln‭, ‬fair und gerecht zu sein‭, ‬keine Übertretungen zu begehen und‭, ‬wenn die Gegner ihre Waffen niederlegen und kooperieren‭, ‬den Kampf einzustellen‭. ‬‬Es wird ferner überliefert‭, ‬dass der Heilige ProphetSAW‭ bei der Abreise eines Heeres zu sagen pflegte, ‬sich um Nachsicht zu bemühen und nicht anzugreifen‭, ‬bevor sie die gegnerische Partei nicht zum Frieden eingeladen hätten‭. ‬Er wies auch an‭, ‬dass keine Kinder‭, ‬Frauen oder älteren Menschen verletzt werden sollten‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass heutzutage Menschen Anschuldigungen gegen den Islam erheben‭, ‬aber dieselben Menschen Luftangriffe durchführen‭, ‬die‭ ‬Krankenhäuser und Schulen zerstören oder unschuldige Menschen verletzen und töten‭. ‬Die Lehren des Islam hingegen zielen darauf ab‭, ‬den Frieden zu fördern und die Rechte der anderen zu wahren‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass der Islam sogar in Kriegszeiten die Rechte der Gegner festschreibt‭. ‬Der Islam verbietet den Muslimen‭, ‬die Körper ihrer im Kampf getöteten Gegner zu verstümmeln oder zu erniedrigen‭. ‬Außerdem sind die Muslime angewiesen‭, ‬im Kampf nicht hinterlistig zu handeln‭. ‬Frauen‭, ‬Kinder und Ältere dürfen nicht verletzt werden‭. ‬Wenn sie in eine andere Stadt oder ein anderes Land eindringen‭, ‬um dort zu kämpfen‭, ‬sollten die Bewohner und Bürger nicht verletzt oder terrorisiert werden‭, ‬wie es diejenigen tun‭, ‬die heutzutage in Länder eindringen und Luftangriffe durchführen‭. ‬Die Gesichter der Gegner sollten nicht verletzt werden‭. ‬Gefangene sollten betreut und versorgt werden und dasselbe zu essen und zu tragen bekommen‭, ‬was man selbst isst und trägt‭. ‬Ebenso lehrt der Islam‭, ‬keine Gebäude zu zerstören und keine Früchte tragenden Bäume‭ ‬zu fällen‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass heutzutage‭, ‬wenn sich Länder im Krieg befinden‭, ‬sie sich gegenseitig mit Atomwaffen bedrohen‭; ‬im letzten Weltkrieg‭ ‬wurden tatsächlich Atombomben eingesetzt‭. ‬Wenn wir jedoch die Geschichte des Islam und die Beispiele der GefährtenRA‭ ‬betrachten‭, ‬stellen wir fest‭, ‬dass sie niemals ungerecht oder grausam gehandelt haben‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass dies nur einige wenige Rechte seien‭, ‬die er erwähnt habe‭. ‬Wenn diese Rechte respektiert werden‭, ‬dann können wahrer‭ ‬Frieden und Harmonie in der Welt entstehen‭. ‬Wenn die Welt jedoch die Wahrung dieser Rechte vernachlässigt‭, ‬dann sollte sie sich‭ ‬auf einen globalen Krieg einstellen‭.‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass wir für die Welt beten müssen‭, ‬damit sie einer solchen Zerstörung entgeht und den einen‭, ‬wahren Gott erkennen kann‭.‬‭ ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬betete‭, ‬dass alle Ahmadis in Sicherheit bleiben und vor jeglichem Leid bewahrt werden mögen‭.‬

Am Ende leitete Seine HeiligkeitABA‭ ‬das stille Gebet‭.‬ Seine Heiligkeit gab bekannt‭, ‬dass an den drei Tagen der Jalsa insgesamt 8.887‭ ‬Besucher anwesend waren‭, ‬davon 6.709‭ ‬Männer und 2‭.‬168‭ ‬Frauen‭. ‬Außerdem versammelten sich über 3.000‭ ‬Menschen in verschiedenen Moscheen in Großbritannien‭, ‬um die Jalsa Salana zu verfolgen‭. ‬

Am Ende sagte Seine HeiligkeitABA‭, ‬dass Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt trotz der unterschiedlichen Zeitzonen virtuell an der Jalsa Salana teilgenommen haben‭. ‬Auch dies ist ein außergewöhnliches Ereignis‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬betete für alle‭, ‬die aus der ganzen Welt dabei waren‭.‬

Zusammenfassung erstellt von The Review of Religions.

Archiv