Freitagsansprachen

Rechtgeleitete Kalifen – Hadhrat Abu Bakr (ra), Teil 15 – Widerlegung falscher Auffassungen über die Strafbarkeit der Apostasie

Zusammenfassung der Freitagsansprache vom 1. April 2022

Nach der Rezitation von tašahhud‭, ‬ta’awwuḏ‭ ‬und Sure al-Fātiḥa fuhr Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA‭ fort, über die Unruhen während des Kalifats von Hadhrat Abu BakrRA zu sprechen.

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass Menschen aus verschiedenen Stämmen Arabiens begannen‭, ‬sich vom Islam abzuwenden und Unruhe zu stiften‭. ‬Außerdem wurde Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬darauf hingewiesen‭, ‬dass die Menschen der Meinung waren‭, ‬dass die Armee von Hadhrat UsamaRA‭ ‬die letzten verbliebenen Muslime wären und deshalb sollte diese Armee nicht entsandt werden‭. ‬Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬sagte‭, ‬selbst wenn er von allen Seiten angegriffen werden würde‭, ‬würde er nicht gegen die Anweisung des Heiligen ProphetenSAW‭ ‬handeln‭.‬

Wird Apostasie mit dem Tod bestraft‭?‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass diese Vorfälle die Frage aufwerfen könnten‭, ‬ob Apostasie mit dem Tod bestraft werde‭. ‬Nach dem Tod des Heiligen ProphetenSAW‭ ‬wandten sich viele Menschen vom Glauben ab oder zogen weg und widersetzten sich der Abgabe von Zakat‭. ‬In den Geschichtsbüchern‭ ‬sind sie alle als Abtrünnige bezeichnet worden und es waren diese Leute‭, ‬gegen die Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬kämpfte‭. ‬Historiker haben daraus die Schlussfolgerung gezogen‭, ‬dass Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬den Dschihad gegen diese Menschen führte‭, ‬was bedeutet‭, ‬dass Abtrünnigkeit mit dem Tod bestraft wird‭. ‬Diese Historiker haben daher Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬als den Helden von Khatm-e-Nabuwwat‭ (‬Siegel des Prophetentums‭) ‬gepriesen‭. ‬Allerdings war das Konzept der Endgültigkeit des Prophetentums zu Zeiten des rechtgeleiteten Kalifats nie in Gefahr‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass es notwendig sei‭, ‬zu prüfen‭, ‬ob der Heilige Qur’an und die Praxis des Heiligen ProphetenSAW‭ ‬die Todesstrafe für Apostasie oder irgendeine andere Strafe dafür festgelegt hat‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass sich Apostasie in der islamischen Terminologie auf diejenigen bezieht‭, ‬die sich vom Glauben abwenden und sich vollständig von ihm entfernen‭. ‬Darüber hinaus wird der Abfall vom Glauben an verschiedenen Stellen im Heiligen Qur’an erwähnt‭, ‬aber es wird keine weltliche Strafe erwähnt‭. ‬

»Wer aber unter euch von seinem Glauben abtrünnig wird und als Ungläubiger stirbt‭ ‬–‭ ‬das sind diejenigen‭, ‬deren Taten eitel sein werden in dieser und in jener Welt‭. ‬Sie sind Bewohner des Feuers‭; ‬darin müssen sie‭ ‬bleiben‭.« (‬Der Heilige Qur’an 2:218)‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass dieser Vers deutlich zeige‭, ‬dass die Strafe für Apostasie nicht der Tod sei‭. ‬An anderer Stelle im Heiligen Qur’an heißt es‭:‬

»O die ihr glaubt‭, ‬wer von euch sich von seinem Glauben abkehrt‭, (‬wisse‭) ‬Allah wird bald ein anderes Volk bringen‭, ‬das Er liebt und das Ihn liebt‭, ‬gütig und demütig gegen die Gläubigen und hart wider die Ungläubigen‭. ‬Sie werden streiten in Allahs Weg und werden den Vorwurf des Tadelnden nicht fürchten‭. ‬Das ist Allahs Huld‭; ‬Er gewährt sie‭, ‬wem Er will‭, ‬denn Allah ist freigebig‭, ‬allwissend‭.« (‬Der Heilige Qur’an 5:55)‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass hier erwähnt werde‭, ‬dass andere Menschen anstelle der Abtrünnigen kommen werden‭, ‬es werde nicht erwähnt‭, ‬dass die Strafe für Abtrünnigkeit der Tod sei‭. ‬Ein anderer Vers macht den Sachverhalt noch deutlicher‭:‬

»Die aber glaubten und hernach ungläubig wurden‭, ‬dann‭ (‬wieder‭) ‬glaubten‭, ‬dann abermals ungläubig wurden und noch zunahmen im Unglauben‭, ‬denen wird Allah nimmermehr vergeben noch sie des Weges leiten‭.« (‬Der Heilige Qur’an 4:138‭)‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass es daher klar sei‭, ‬dass es keine Todesstrafe für Abtrünnigkeit gebe‭. ‬Der Vierte KalifRH‭ ‬hat ausgeführt‭, ‬dass‭, ‬wenn die Strafe für Abtrünnigkeit der Tod wäre‭, ‬es für einen Abtrünnigen keine Möglichkeit gäbe‭, ‬zum Glauben zurückzukehren‭, ‬nachdem er ungläubig geworden ist‭, ‬wie im obigen Vers erwähnt‭. ‬

Es gibt keinen Zwang im Glauben

Außerdem lehrt der Heilige Qur’an, ‬dass es in Glaubensangelegenheiten keinen Zwang gibt‭:‬

»Es soll kein Zwang sein im Glauben‭. ‬Gewiss‭, ‬Wahrheit ist nunmehr deutlich unterscheidbar von Irrtum‭; ‬wer also sich von dem Verführer nicht leiten lässt und an Allah glaubt‭, ‬der hat sicherlich eine starke Handhabe ergriffen‭, ‬die kein Brechen kennt‭; ‬und Allah ist allhörend‭, ‬allwissend‭.« (‬Der Heilige Qur’an 2:257)‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass der Heilige Qur’an eindeutig aussagt‭, ‬dass es keinen Zwang im Glauben gibt‭, ‬daher kann es keine weltliche Strafe für Abtrünnigkeit geben‭. ‬Der Heilige Qur’an erwähnt auch die Heuchler an vielen Stellen und sie werden als bösartig und ihre Handlungen sogar schlimmer als die der Abtrünnigen beschrieben‭. ‬Dennoch wird auch hier keine weltliche Strafe für Menschen allein aufgrund ihrer Heuchelei erwähnt‭. ‬Zum Beispiel heißt es‭: ‬

»Sprich‭: ‬›Spendet nur‭, ‬willig oder unwillig‭, ‬es wird von euch doch nicht angenommen‭. ‬Denn wahrlich‭, ‬ihr seid ein ungehorsames Volk‭.‬‹«‭ (‬Der Heilige Qur’an 9:53)‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass ein ganzes Kapitel des Heiligen Qur’an über die Heuchler offenbart wurde‭, ‬wo es heißt‭:‬

»Sie haben sich aus ihren Eiden einen Schild gemacht‭; ‬so machen sie abwendig vom Wege Allahs‭. ‬Schlimm ist wahrlich das‭, ‬was sie zu tun pflegen‭.« (‬Der Heilige Qur’an 63:3)‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬es sei klar‭, ‬dass es im Lichte der Lehren des Qur’an keine Todesstrafe für solche Menschen gebe‭. ‬Wenn wir uns dann das Leben des Heiligen ProphetenSAW‭ ‬ansehen‭, ‬auf den der Heilige Qur’an offenbart wurde‭, ‬stellen wir fest‭, ‬dass es im Islam keine Strafe für Apostasie gab‭. ‬Es gab einmal eine Person‭, ‬die zum Heiligen ProphetenSAW‭ ‬kam und ihn dreimal darum bat‭, ‬seinen Treueeid widerrufen zu wollen‭. ‬Der Heilige ProphetSAW‭ ‬ging nicht darauf ein und die Person verließ‭ ‬schließlich Medina‭. ‬Wäre die Strafe für Abtrünnigkeit der Tod gewesen‭, ‬dann hätte diese Person dies dem Heiligen ProphetenSAW‭ ‬niemals offen erklärt und hätte stattdessen versucht‭, ‬Medina heimlich zu verlassen‭. ‬Wenn die Strafe für Abtrünnigkeit der Tod war‭, ‬warum hat der Heilige ProphetSAW‭ ‬ihn dann nicht davor gewarnt‭? ‬Warum ordnete der Heilige ProphetSAW‭ ‬nicht an‭, ‬ihn zu bewachen‭, ‬so dass er getötet werden konnte‭, ‬wenn er zu fliehen versuchte‭? ‬Warum gab es keine Gefährten‭, ‬die ihm rieten‭, ‬es sich noch einmal zu überlegen‭, ‬da die Strafe der Tod sein würde‭? ‬Die Tatsache‭, ‬dass nichts davon geschah‭, ‬zeigt deutlich‭, ‬dass es keine Todesstrafe für Abtrünnigkeit gibt‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass ein weiterer Beweis darin bestehe‭, ‬dass beim Abschluss des Vertrages von Hudaibiyah eine der Bedingungen darin bestand‭, ‬dass wenn irgendein Muslim abtrünnig würde‭, ‬die Quraish ihn nicht an die Muslime zurückgeben würden‭. ‬Wäre die Strafe für Abtrünnigkeit im Islam der Tod gewesen‭, ‬dann hätte der Heilige ProphetSAW‭ ‬dieser Bedingung niemals zugestimmt‭. ‬Die Tatsache‭, ‬dass er zugestimmt hat‭, ‬zeigt jedoch‭, ‬dass es keine Todesstrafe für Abtrünnigkeit gibt‭. ‬

Was der Heilige Qur’an über die Verbreitung des Islam lehrt

Seine HeiligkeitABA‭ ‬zitierte den zweiten Kalifen‭, ‬Hadhrat Mirza Bashiruddin Mahmud AhmadRA‭, ‬der erklärte‭, ‬dass beim Studium des Heiligen Qur’an deutlich wird‭, ‬dass der Qur’an beabsichtigt‭, ‬den Glauben durch Beweise und Argumente zu verbreiten‭, ‬nicht durch das Schwert oder Gewalt‭. ‬Daher gibt es im Islam keine Strafe für Apostasie‭. ‬Wenn es erlaubt wäre‭, ‬diejenigen zu töten‭, ‬die nicht mit dem eigenen Glauben übereinstimmen‭, ‬warum sollten dann Christen oder Menschen anderer Glaubensrichtungen nicht das Recht haben‭, ‬diejenigen zu töten‭, ‬die ihren Glauben‭ ‬nicht akzeptieren‭? ‬Es widerspricht also völlig der Vernunft‭, ‬zu glauben‭, ‬dass es in solchen Angelegenheiten irgendeine Art von Gewalt oder Zwang geben kann‭. ‬Niemand kann gezwungen werden‭, ‬Rechtleitung zu erlangen‭. ‬Wenn die Welt dies verstehen würde‭, ‬dann würden Grausamkeit und Ungerechtigkeit‭, ‬insbesondere im Namen der Religion‭, ‬nicht länger bestehen‭. ‬

Warum Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬zu Waffen griff

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬es sei erwiesen‭, ‬dass die Strafe für den Abfall vom Glauben nicht der Tod sei‭. ‬Aber warum griff Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬dann zu Waffen gegen sie‭? ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬erklärte‭, ‬dass die Menschen zu seiner Zeit nicht nur Abtrünnige waren‭, ‬sondern auch Rebellen‭, ‬die zu Waffen gegen Muslime griffen und große Unruhe verursachten‭. ‬Der Heilige Qur’an besagt‭, ‬dass die Vergeltung dem Ausmaß ‬des Verbrechens entsprechen muss‭. ‬Diese Leute haben nicht nur Medina angegriffen‭, ‬sondern auch unschuldige Menschen‭. ‬Sie verübten unsägliche Verbrechen gegen diejenigen‭, ‬die an ihrem islamischen Glauben festhielten‭. ‬Diejenigen‭, ‬die gegen die Zakat waren‭, ‬versuchten mit dem Schwert dagegen vorzugehen und so musste Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬gegen sie kämpfen‭. ‬

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬dass er dieses Thema in zukünftigen Ansprachen weiter behandeln werde‭. ‬Zusammenfassend sagte Seine Heiligkeit‭, ‬dass die‭ ‬Gegner der Zakat und die Abtrünnigen zum Schwert griffen‭, ‬die Schatzkammern ausraubten‭, ‬unschuldige Muslime töteten und sie sogar bei lebendigem Leib verbrannten‭, ‬neben anderen abscheulichen Verbrechen‭. ‬Und wie der Heilige Qur’an sagt‭, ‬muss die Vergeltung dem Verbrechen angemessen sein‭. ‬Das ist der Grund‭, ‬warum Hadhrat Abu BakrRA‭ ‬gegen sie kämpfte‭. ‬

Totengebet

Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬er werde das Totengebet für die folgenden verstorbenen Mitglieder leiten‭:‬

Muhammad Bashir Shad

Muhammad Bashir Shad war ein Missionar im Ruhestand mit Wohnsitz in den USA‭. ‬Er diente als Missionar in Pakistan‭, ‬Sierra Leone‭ (‬wo er auch eine Druckerei aufbaute‭), ‬Nigeria und Benin‭. ‬Einmal‭, ‬als der Dritte KalifRH‭ ‬Afrika besuchte‭, ‬präsentierte ihm Muhammad Bashir Shad Sahib hundert neue Ahmadis als Geschenk‭. ‬Als der Vierte KalifRH‭ ‬kurz davor war‭, ‬aus Pakistan auszuwandern‭, ‬war Muhammad Bashir Shad Sahib derjenige‭, ‬der die Freitagsansprache in Gegenwart des‭ ‬Vierten KalifenRH‭ ‬hielt‭. ‬Er hinterlässt seine Ehefrau‭, ‬einen Sohn und vier Töchter‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬betete‭, ‬Allah der Allmächtige möge ihm Vergebung und Barmherzigkeit gewähren und seinen Kindern ermöglichen‭, ‬der Jamaat und dem‭ ‬Khilafat verbunden zu bleiben‭.‬

Rana Muhammad Siddiq

Rana Muhammad Siddiq ist vor kurzem verstorben‭. ‬Er verrichtete regelmäßig seine Gebete und hielt sich ans Fasten‭, ‬er besaß‭ ‬viele Tugenden und war dem Khilafat sehr verbunden‭. ‬Er riet auch seinen Kindern‭, ‬stets dem Khilafat verbunden zu bleiben‭. ‬Er hinterlässt sechs Söhne und eine Tochter‭. ‬Einer seiner Söhne ist als Missionar in Nigeria tätig und konnte nicht an der Beerdigung‭ ‬teilnehmen‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬betete‭, ‬möge Allah ihm Geduld gewähren und möge Allah dem Verstorbenen Vergebung und Barmherzigkeit gewähren‭.‬

Dr‭. ‬Mahmood Ahmad Khawaja

Dr‭. ‬Mahmood Ahmad Khawaja aus Islamabad studierte in Pakistan und im Ausland und lehrte auch an Universitäten in Pakistan und im‭ ‬Ausland‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬sagte‭, ‬er habe ihn kennengelernt‭, ‬als er an einer Universität in Ghana unterrichtete und ihn als bescheiden‭, ‬selbstlos‭, ‬einfach‭ ‬und als hervorragenden Forscher erlebt‭. ‬Er hinterlässt einen Sohn und eine Tochter‭. ‬Er diente auch in Sierra Leone im Rahmen des Nusrat Jahan-Programms‭. ‬Er beschäftigte sich intensiv mit dem Heiligen Qur’an und versuchte‭, ‬seine Lehren nach bestem Wissen und Gewissen umzusetzen‭. ‬Er war für seine Leistungen sehr bekannt und wurde sehr geschätzt‭. ‬Dennoch blieb er bescheiden und war ein sehr aufrichtiger Ahmadi‭. ‬Viele Menschen aus aller Welt haben Beileidsbekundungen geschickt‭. ‬Seine HeiligkeitABA‭ ‬betete‭, ‬möge Allah dem Verstorbenen Vergebung und Barmherzigkeit gewähren‭, ‬seiner Familie Geduld schenken und sie befähigen‭, ‬seine Tugenden fortzuführen‭.‬

Zusammenfassung erstellt von The Review of Religions

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten

Archiv