Hadhrat Mirza Masroor Ahmad - Khalifatul Masih V (aba)

Zusammenfassung der Freitagsansprache vom 26. Juni 2020

Hervorragende Persönlichkeiten – Hadhrat Abdur Rahman bin AufRA & Hadhrat Saʿd bin MuʿāḏRA

In der heutigen Freitagsansprache fuhr Seine HeiligkeitABA fort, über das Leben von Hadhrat Abdur Rahman bin AufRA zu berichten, bevor er über Hadhrat Saʿd bin MuʿāḏRA sprach.

Hadhrat Abdur Rahman bin AufRA

Großzügigkeit und finanzielle Opferbereitschaft
Seine HeiligkeitABA sagte, Hadhrat Abdur Rahman bin AufRA war für seine Großzügigkeit und seine finanziellen Opfer bekannt. In einer Überlieferung heißt es, dass Hadhrat Abdur Rahman bin AufRA ein Testament hinterlassen hat, wonach jeder, der an der Schlacht von Badr teilgenommen hatte, 400 Dinar erhalten sollte. Zu dem Zeitpunkt, als dies umgesetzt wurde, gab es 100 Gefährten.

Als der Heilige ProphetSAW für den Feldzug zu Tabuk Anweisungen gab, ermutigte er die wohlhabenden Menschen, im Wege Allahs zu spenden und Transportmittel zur Verfügung zu stellen. Als Hadhrat Abu BakrRA dies hörte, war er der erste, der sein gesamtes Hab und Gut für diese Sache zur Verfügung stellte. Der Heilige ProphetSAW erkundigte sich bei Hadhrat Abu BakrRA, ob er für seine Familienangehörigen etwas zurückgelassen habe. Hadhrat Abu BakrRA antwortete darauf, dass er Allah und Seinen GesandtenSAW für seine Familie zurückgelassen habe. Hadhrat UmarRA brachte die Hälfte all seiner Habseligkeiten mit. Der Heilige ProphetSAW erkundigte sich bei Hadhrat UmarRA, ob er etwas für seine Familienmitglieder zurückgelassen habe, worauf er antwortete, dass er die Hälfte seiner Habseligkeiten für seine Familie zurückgelassen habe. Hadhrat Abdur Rahman bin AufRA spendete 4.000 Dirham für diesen Zweck.

Der Heilige ProphetSAW sagte, dass Hadhrat UthmanRA und Hadhrat Abdur Rahman bin AufRA beide Schätze des Allmächtigen Allahs auf Erden sind, die für Seine Sache spenden, um Sein Wohlgefallen zu erlangen.

Einmal spendete Hadhrat Abdur Rahman bin AufRA die Hälfte seines Vermögens im Wege Allahs des Allmächtigen, was 4.000 Dirham entsprach. Bei einem anderen Anlass gab er 40.000 Dirham und bei einem weiteren spendete er 40.000 Dinar für die Sache Allahs des Allmächtigen. Genauso verschenkte er einmal 5-7 Pferde um Allahs willen. Bei einer anderen Gelegenheit opferte er auch 500 Kamele auf dem Wege Allahs.

Hadhrat Saʿd bin MuʿāḏRA

Der zweite Gefährte, von dem Seine HeiligkeitABA in der heutigen Freitagsansprache berichtete, war Hadhrat Saʿd bin MuʿāḏRA, der das Oberhaupt des Stammes Aus in Medina war.

Annahme des Islam
Seine HeiligkeitABA schilderte das Ereignis, wie Hadhrat Saʿd bin MuʿāḏRA den Islam annahm. Dieses Ereignis wird von Hadhrat Mirza Bashir Ahmad SahibRA in seinem Buch »Das Siegel der Propheten – Das Leben und die Person des Heiligen Propheten MuhammadSAW« ausführlich geschildert.

Der Heilige ProphetSAW sandte Hadhrat Mus’ab bin UmairRA nach Medina, um die Botschaft des Islam zu verbreiten. Hadhrat Mus’abRA bemühte sich sehr darum, die Botschaft zu verbreiten und folgte den Anleitungen des Heiligen ProphetenSAW, woraufhin sich der Islam in Medina auszubreiten begann. Saʿd bin Muʿāḏ missfiel dies und somit bemühte er sich, den Islam daran zu hindern, an Bekanntheit zu gewinnen. Also schickte er Usaid bin Al-Hudair, um Hadhrat Mus’abRA daran zu hindern, die Botschaft des Islam zu verbreiten.

Usaid gehörte zu den angesehenen Oberhäuptern des Abdul-Ashhal-Stammes und sein Vater war in der Schlacht von Bu’ath der Anführer des gesamten Aus-Stammes. Nach Saʿd bin Muʿāḏ besaß Usaid bin Al-Hudair bedeutenden Einfluss innerhalb seines Stammes. Daher ging er aufgrund der Ermutigung von Saʿd zu Mus’ab bin UmairRA und forderte von ihm, die Verbreitung der Botschaft des Islam zu unterlassen.

Mus’abRA wandte sich in einem sehr respektvollen und liebevollen Ton an ihn und bat ihn, sich mit kühlem Kopf anzuhören, was sie zu sagen hatten, bevor er seine Meinung darüber bildete. Mus’abRA rezitierte daraufhin den Heiligen Qur’an vor ihm und erläuterte ihm die islamischen Lehren auf sehr milde Weise. Usaid war so berührt, dass er den Islam sofort annahm und sagte, dass ihr gesamter Stamm den Islam annehmen würde, wenn Saʿd bin Muʿāḏ sich diesem bekennen würde.

So schickte UsaidRA Saʿd bin Muʿāḏ zu Mus’ab bin UmairRA. Mus’abRA war in der Lage, Saʿd bin Muʿāḏ die Botschaft des Islam zu verkünden, indem er den Heiligen Qur’an rezitierte und die islamischen Grundsätze auf wunderbare Weise darlegte. Es dauerte nicht lange, bis Saʿd bin MuʿāḏRA auch den Islam annahm. Nachdem sie den Islam angenommen hatten, gingen Saʿd bin MuʿāḏRA und Usaid bin Al-HudairRA zu ihren Stammesmitgliedern, verkündeten die Botschaft und konnten noch am selben Tag ihren gesamten Stamm zum Islam bekehren.

Hadhrat Mirza Bashir Ahmad SahibRA schreibt:
Saʿd bin MuʿāḏRA besaß unter den Anṣār von Medina jenen Rang, den Hadhrat Abu BakrRA unter den Muḥāǧirīn von Mekka innehatte. Dieser junge Mann entwickelte sich zu einem äußerst aufrichtigen, bemerkenswert treuen und außergewöhnlich ergebenen Verehrer des Islams und seines Begründers. Da er auch der Häuptling seines Stammes und außerdem außerordentlich intelligent war, erlangte er im Islam einen Rang, den nur die besonderen und ausgewählten Gefährten des Heiligen ProphetenSAW innehatten. Gewiss beziehen sich die Worte des Heiligen ProphetenSAW nach seinem frühen Tod auf eine sehr tiefsinnige Wahrheit. ErSAW sagte: »Der Tod von SaʿdRA hat sogar den Thron des gnädigen Gott bewegt.«

Seine HeiligkeitABA teilte am Ende mit, dass er die Ausführungen über Hadhrat Saʿd bin MuʿāḏRA weiter fortsetzen werde, InshaAllah [so Allah will].