Attribute Allahs

Die Attribute Allahs: Der Allhörende

As-Samīʿ

»Und (gedenket der Zeit) da Abraham und Ismael die Grundmauern des Hauses errichteten (indem sie beteten): ›Unser Herr, nimm (dies) an von uns; denn Du bist der Allhörende, der Allwissende.‹«[i]

Das Attribut السَّمِيعُ – as-Samīʿ – ist von der arabischen Wurzel سَمِعَ abgeleitet, was bedeutet, er hörte. Eine weitere Bedeutung dieses Wortstamms ist, dass man etwas durch sein Gehör fähig war, etwas zu begreifen. اَلسَّمِیْع ist ein Attribut des allmächtigen Gottes, was bedeutet, dass Er allhörend ist. Gemäß dem arabischen Lexikon Aqrabu l-mawārid bedeutet سَمِعَ اللہُ لِمَنْ حَمِدَہٗ folgendes: اَجَابَ حَمْدَہٗ وَتَقَبَّلَہُ (Gott der Allmächtige antwortete auf sein Lob und nahm es an). 

Hadhrat Abu MusaRA erzählt, dass er sich einmal mit dem Heiligen ProphetenSAW und einigen anderen Gefährten auf einer Reise befand. Als der Heilige ProphetSAW hörte, wie die anderen laut »allāhu akbar« ausriefen, sprach er: »O Leute, mäßigt euch beim Bittgebet und takbīr. Weder ruft ihr einen Tauben noch jemanden, der hier nicht anwesend ist. Ihr preiset ein hörendes Wesen. Er ist euch nah und ist mit euch.«[ii]

Die Erhörung von Gebeten

Der Verheißene MessiasAS schreibt: »Dann geschah es nach langer Zeit, dass der Sohn von Nawab Sardar Muhammad Ali Khan, ein Adliger aus Malerkotla, in Qadian schwer erkrankte und sein Leben fast aussichtslos war. Er bat mich zu beten. Ich zog mich in Baitu d-duʿā [einen Raum, der in seinem Haus in Qadian für das Gebet gebaut worden war] zurück und betete für ihn. Nach dem Gebet stellte sich heraus, dass sein Tod bereits beschlossen worden war und dass es zu diesem Zeitpunkt zwecklos war, zu beten. Daraufhin sagte ich: ›Herr, wenn das Gebet nicht erhört werden soll, dann lege ich Fürbitte ein, damit Du ihn um meinetwillen heilen mögest.‹ Diese Worte entgingen meinen Lippen, aber ich war danach von Gewissensbissen erfüllt, sie ausgesprochen zu haben. Gleichzeitig empfing ich die Offenbarung vom allmächtigen Gott

d.h: ›Wer ist es, der bei Ihm fürbitten will, es sei denn mit Seiner Erlaubnis?‹ Nachdem ich diese Offenbarung gehört hatte, schwieg ich. Kaum eine Minute war vergangen, bis ich die folgende Offenbarung empfing:

اِنَّکَ اَنْتَ الْمَجَاز

was soviel bedeutet wie: ›Es wird dir gestattet, Fürbitte einzulegen.‹ Daraufhin betete ich inbrünstig und ich spürte, dass dieses Mal das Gebet nicht unbeantwortet bleiben würde. Der Junge begann sich noch am selben Tag zu erholen, genau genommen in jenem Moment, und es war so, als wäre er aus seinem Grab auferstanden.«[iii]

An einer anderen Stelle sagte der Verheißene MessiasAS:
»Ich sehe auch aus meiner eigenen Erfahrung, dass die Wirkung der Gebete stärker ist als die Wirkung des Wassers und Feuers. Es ist gar so, dass unter den Naturmitteln nichts solch großartige Wirkung hat wie das Gebet.«[iv]

Referenzen:
[i] Der Heilige Qur’an, 2:128
[ii] Ṣaḥīḥ Muslim
[iii] Hadhrat Mirza Ghulam AhmadAS, Ḥaqīqatu l-waḥyī, Rūḥānī ḫazāʾin, Bd. 22, S. 109
[iv] Hadhrat Mirza Ghulam AhmadAS, Barakātu d-Duʿā, Rūḥānī ḫazāʾin, Bd. 6, S. 18 (Dt. Ü.: »Die Segnungen des Gebets«, Frankfurt am Main 2010, S. 15)

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten

Aktuelle Freitagsansprache

Multimedia

Neueste Kommentare

  1. Sehr interessanter Aspekt der Erziehungswissenschaft...es ist immer wieder spannend zu lesen, dass Glaube bzw. Religion und Wissenschaft keine getrennte Welten…

  2. Auch ich hoffe auf einen Folgeartikel, denn der Inhalt war recht spannend und gut zu lesen gewesen. Die Auseinandersetzung mit…

  3. Schöner Artikel - sehr umfangreich. Hoffe auf einen Folgeartikel mit mehr Beispielen aus dem Leben des Heiligen Propheten (Saw) bzgl…

Archiv