Ramadan

Fasten im Buddhismus

Shutterstock ID 422411512

Der Buddhismus entsprang vor ungefähr 2500 Jahren in Südasien und wird als eine der großen Religionen angesehen. Buddhisten streben danach, die Stufe des Nirwanas (der Zustand der endgültigen Erleuchtung) zu erreichen, indem sie dem Vorbild und der Praxis BuddhasAS folgen. Während seiner eigenen Suche nach der Erleuchtung realisierte BuddhaAS, dass die spirituelle Entwicklung keine extreme Form der Askese erfordere, und verfolgte daher den »Mittleren Weg« oder Maßhaltung. Sie ist eine zentrale Lehre des buddhistischen Glaubens, weshalb das Fasten nicht als religiöse Pflicht für alle vorgeschrieben ist. Jedoch wird das Fasten freiwillig auf verschiedene Weise nach buddhistischen Traditionen ausgeübt.

Nach der Mahayana Tradition wird das Fasten praktiziert, um sich selbst von negativem Karma zu reinigen. Darüber hinaus hilft es, sich von weltlichen Begierden loszulösen und wahres Mitgefühl für Menschen zu entwickeln, die hungern und körperlich krank sind.

Zudem verzichten manche Buddhisten auf Fleisch für gewisse Zeiträume, einmal, zweimal im Monat oder sogar häufiger. Der Sinn des Fastens in dieser Form besteht darin, den Geist der Einfachheit bei der Ernährung zu vermitteln und das Maßlose zu vermeiden, um nicht den physischen Gelüsten nachzugeben. Einige Buddhisten essen an bestimmten Tagen im Monat nur vormittags, denn es wird gesagt, dass BuddhaAS nur eine Mahlzeit am Tag zu sich nahm, nämlich am Vormittag.

Manche buddhistischen Mönche praktizieren jedoch eine diszipliniertere Art des Fastens, indem sie nur einmal nachmittags essen, damit es ihnen leichter fällt, sich auf ihre Meditation zu fokussieren. Einige von ihnen absolvieren auch reguläres Fasten, das bis zu achtzehn Tage dauern kann, wobei nur minimales Wasser für die Meditation erlaubt ist.1

1. Heng Sure, Rev: »A Buddhist Perspective on Fasting«, Urban Dharma-Buddhism in America. 
http://www.urbandharma.org/udharma9/fasting.html

Schlagwörter

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten

Archiv