Aktuelle und soziale Themen

Die Quelle der Heilung

Sarmad Naveed, Kanada

Mit der Wiedereinführung von Lockdowns und neue Rekordhöhen bei den täglichen Infektionen scheint die Verwüstung der globalen Coronavirus-Pandemie von Tag zu Tag zuzunehmen.

Die gute Nachricht dabei: Die Pharmaunternehmen Pfizer und Biontech gaben Berichten zufolge bekannt, dass sich der von ihnen entwickelte Impfstoff nach ersten Daten zu 90 Prozent als wirksam erwiesen habe. Oxford entwickelt ebenfalls einen Impfstoff, der als Spitzenreiter bei der Bekämpfung von Covid in Großbritannien gilt. Andere Unternehmen wie Codagenix in New York, Symvivo in Kanada und die Erciyes-Universität in der Türkei sind alle in die ersten Phasen der Prüfung ihrer Impfstoffe eingetreten.[1]

Viele sind der Meinung, dass der einzige Ausweg aus dieser Pandemie und all den Verwüstungen, die sie angerichtet hat, die Entwicklung eines Impfstoffs ist. Seit Monaten ist ein großer Teil der Welt stark von Wissenschaftlern abhängig, die es in Rekordzeit schaffen, einen Impfstoff zu entwickeln, der helfen soll, die Welt von dem Schrecken des Coronavirus zu befreien. Angesichts der jüngsten Fortschritte sagte ein Professor für Medizin und Infektionskrankheiten an der Georgetown-Universität:

»Es ist ein Beweis für harte Arbeit und Wissenschaft, dass wir so gute und schnelle Ergebnisse erzielen.«

In der Tat ist die zügige Arbeit der Wissenschaftler ein Dienst an der gesamten Menschheit und muss mit allem Respekt gewürdigt werden. Aber man fragt sich, vor allem angesichts der Schnelligkeit, mit der diese Fortschritte gemacht wurden und der damit verbundenen globalen Auswirkungen, ob dies einfach der Wissenschaft zu verdanken ist oder ob hinter all dem eine größere Kraft steht?

Wir nehmen Arzneimittel in verschiedenen Formen ein; allopathische, homöopathische, pflanzliche und alle Arten von anderen Behandlungsmethoden. Mit der Entwicklung und dem Fortschritt der Wissenschaft und des Bereichs der Medizin im modernen Zeitalter gibt es praktisch für jede Krankheit bis zu einem gewissen Grad irgendeine Art von Heilung oder Behandlungsmethode. Der Heilige Prophet MuhammadSAW sagte einmal, und in gewisser Weise prophezeite er das auch:

»Es gibt keine Krankheit, die Allah geschaffen hat, außer dass Er auch ihre Behandlung geschaffen hat.«

Ṣaḥīḥu l-buḫārī, kitābu ṭ-ṭibb

Diese Worte spiegeln in der Tat das wahre Wesen einer Heilung oder Behandlung jeglicher Form wider. Diese Worte bieten auch eine weitere Erklärung für die Gründe und die treibende Kraft hinter der Suche nach einem Heilmittel für alles, einschließlich der raschen Entwicklung eines Coronavirus-Impfstoffs. 

Im Kern geht es darum, dass jede Heilung und Behandlung von Gott ausgeht. Schließlich ist eines seiner Attribute ash-Shafi, der Heiler. Der Heilige Qur’an erwähnt das Beispiel des Propheten AbrahamAS, der seinen Herrn verherrlichte, lobte und ihm dankte, als er sagte: 

»Und wenn ich krank bin, ist Er es, Der mich heilt.«

Der Heilige Qur’an 26:81

Laut dem Islam gibt es zwar medizinische Behandlungs- und Heilmethoden, doch ihre Verfügbarkeit, Entwicklung und Wirksamkeit beruhen alle auf dem Attribut Gottes als Heiler. Im Grunde sind die wahren Heilungskräfte eines Heilmittels nicht das Ergebnis des Heilmittels selbst; vielmehr dient das Heilmittel als eine Manifestation des Attributs Gottes als Heiler.

Ein perfektes Beispiel dafür ist eine Begebenheit des Zweiten KalifenRA, die vom Fünften Kalifen und derzeitigen weltweiten Oberhaupt der Ahmadiyya Muslim Jamaat, Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA, erzählt wurde. Er sagte:

»Einmal behandelte sich der Zweite KalifRA selbst. Zuerst nahm er traditionelle Medizin von Naturheilkundlern, dann allopathische Mittel und bald darauf auch homöopathische Mittel. Ein Freund saß in der Nähe und fragte beiläufig: ›Hudhur [Eure Heiligkeit], Sie haben alle drei Medikamente eingenommen, was hat das für einen Nutzen?‹ Er antwortete: ›Diese Medikamente sind lediglich eine Behandlung, sie sind nicht Gott; wer weiß, was die Ursache für meine Genesung sein wird, deshalb habe ich alle drei eingenommen.‹«

Hudhurs Treffen mit deutschen Studentinnen vom 30. Mai 2015 https://youtu.be/ZCRZ9w6sJ6g

Für die Gesundheit sollte daher jede Anstrengung, Vorsichtsmaßnahme und jedes verfügbare Heilmittel verwendet werden; das Heilmittel selbst sollte jedoch nicht als einzige Heilquelle angesehen werden. Vielmehr muss man verstehen, dass das Heilmittel durch Gottes Attribut als Heiler entdeckt wird und durch dasselbe Attribut kann es erfolgreich Nutzen bringen. Schließlich können auch bewährte Heilmittel nicht heilen. Daher sollte man dem Einen vertrauen, durch dessen unermessliche Gnade die Heilung erfolgt, anstatt auf das Heilmittel selbst zu vertrauen.

Es wird berichtet, als der Verheißene MessiasAS einmal krank wurde, ließ er einen renommierten Arzt für seine Behandlung kommen. Er bezahlte die Reisekosten des Arztes, der eine weite Strecke zurücklegte, um den Verheißenen MessiasAS zu behandeln. Nach der Untersuchung des Verheißenen MessiasAS gab der Arzt zuversichtlich bekannt, dass er ihn in höchstens zwei Tagen behandeln und heilen könne. Als er dies hörte, stand der Verheißene MessiasAS sofort auf und ging weg. Später schickte er seinem hingebungsvollen Gefährten Hadhrat Maulvi Hakim NooruddinRA eine Notiz, dass er sich von diesem Arzt nicht mehr behandeln lassen wolle und sagte: »Beansprucht dieser Arzt für sich, Gott zu sein?« So erhielt der Arzt Fahrgeld für seine Rückkehr sowie einen zusätzlichen Betrag dafür, dass er die Reise unternommen hatte und wurde zurückgeschickt.[2]

Dieses Ereignis verdeutlicht die Tatsache, dass der Verheißene MessiasAS nicht dagegen war, die bestmögliche Gesundheitsfürsorge und die bestmöglichen Heilmittel zu verwenden; stattdessen war er gegen die Vorstellung, dass die Essenz der Heilung in solchen Heilmitteln und in die Hände derer liegt, die sie verabreichen. Sein ganzes Vertrauen galt Gott und der Tatsache, dass sich ein Heilmittel durch Gott und seine Eigenschaft als Heiler als wirksam erweisen könne.

Diese Vorstellung wird von Seiner Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor AhmadABA, sehr schön erläutert:

»Es gibt Krankheiten, die zu einem bestimmten Zeitpunkt unheilbar erschienen; doch jetzt wird ihre Behandlung als sehr simpel betrachtet. Solche Fortschritte sollten nicht zu der Annahme verleiten, dass – Gott bewahre – die Menschheit einen gleichen Anteil an der Hoheit und den Attributen Allahs des Allmächtigen hat. Tatsächlich ist es die Gunst Gottes, dass er den Menschen einen solchen Intellekt gewährt hat, dass sie neue Behandlungsmethoden entdecken können, woraufhin Gott seine Segnungen strömen lässt und durch diese Behandlungen Menschen heilt. Allah der Allmächtige allein ist der Heiler. Wie der Heilige ProphetSAW gesagt hat, sind die Menschen mitfühlend. Daher sollte jeder Forscher, der nach Heilmitteln für Krankheiten sucht, jeder Arzt und Heilpraktiker anderen Menschen und ihren Patienten gegenüber mitfühlend sein und sich für die Besserung der Menschheit einsetzen.«

Freitagsansprache von Hadhrat Khalifatul Masih VABA vom 19. Dezember 2008

In diesem Fall, da die Bekämpfung dieser Pandemie von der Gnade, Barmherzigkeit und Heilung Gottes des Allmächtigen abhängt, kann man die Schwere der folgenden Aufforderung erkennen, die Seine HeiligkeitABA kurz vor Ausbruch der Pandemie geäußert hat:

Wir sollten uns in diesen Tagen besonders vor Allah dem Allmächtigen niederwerfen und Seine Gnade und Barmherzigkeit ersuchen.

Freitagsansprache von Hadhrat Khalifatul Masih VABA vom 10. April 10 2020

Die Geschwindigkeit, mit der dieser Impfstoff entwickelt wird, ist der Gnade Gottes als Heiler zu verdanken. Die Wirksamkeit dieses Impfstoffs wird der Gnade Gottes als Heiler zu verdanken sein. Alle Heilmittel, Behandlungen, Heilungen und Therapien sind der Gnade Gottes als Heiler zu verdanken.

Lassen Sie uns also beten, dass Gott den Wissenschaftlern, die an der Behandlung arbeiten, die Fähigkeit gibt, zügig zu sein und einen wirksamen Impfstoff zu entwickeln und dass sie dies zum Wohle der ganzen Menschheit tun mögen. Lassen Sie uns beten, dass dieser Impfstoff eine zentrale Rolle bei der Eindämmung dieser katastrophalen Pandemie spielen möge. Lassen Sie uns mit den Worten des Heiligen ProphetenSAW beten:

»O mein Allah! Der Herr der Schöpfung. Beseitige diese Krankheit und heile sie, denn Du bist der einzig Heilende. Es gibt keine andere Heilung, außer Deiner. Eine so vollkommene Heilung, die keine Spur hinterlässt.«

Ṣaḥīḥ Muslim, kitābu s-salām

Über den Autor: Sarmad Naveed ist ein Imam der Ahmadiyya Muslim Jamaat, der sein Studium am Ahmadiyya-Institut für Sprachen und Theologie in Kanada abgeschlossen hat. Er ist Mitglied des Redaktionsausschusses der Zeitschrift The Review of Religions und leitet die neu gestartete Rubrik Facts from Fiction. Er tritt auch als Diskussionsteilnehmer und Moderator von Sendungen auf Muslim Television Ahmadiyya (MTA) auf, wie z.B. Ahmadiyyat: Roots to Branches.

Referenzen:
[1] https://www.nytimes.com/interactive/2020/science/coronavirus-vaccine-tracker.html
[2] Ashab-e-Ahmad Bd. 4. S. 145 Veröffentlicht in Rabwah