Der Heilige Prophet Muhammad (saw)

Das Verhältnis des Heiligen ProphetenSAW zu Gott, Teil 1

Shutterstock ID 241060945

Jede Seite des Lebens des Heiligen ProphetenSAW schien bestimmt und belebt zu sein von seiner Liebe und Ergebenheit zu Gott. Trotz der enormen Verantwortlichkeit, die auf seinen Schultern lastete, verbrachte er den größeren Teil seiner Zeit während des Tages sowohl als auch der Nacht mit der Anbetung und Lobpreisung Gottes. Er verließ sein Bett um Mitternacht und ergab sich der Anbetung Gottes bis es Zeit war, zum Morgengebet in die Moschee zu gehen. Er stand manchmal lange während der letzten Nachtstunden im Gebet versunken, dass seine Füße anschwollen und diejenigen, die ihn so sahen, waren jeweils tief gerührt.

Bei einer Gelegenheit sagte Hadhrat AischaRA zu ihm: »Gott hat Euch mit seiner Liebe und Nähe geehrt. Warum lassen Sie über sich so viele Unbequemlichkeiten und Schwierigkeiten ergehen?« Er antwortete:

»Wenn Gott aus Seiner Gnade und Barmherzigkeit Seine Liebe und Nähe gewährt hat, ist es dann nicht meine Pflicht, in Erwiderung Ihm immerzu meinen Dank darzubringen? Dankbarkeit soll im Verhältnis zu den empfangenen Wohltaten zunehmen.« (Bukhari, Kitab Al-Kusuf)
Er begab sich niemals in irgendein Unternehmen ohne göttlichen Befehl oder Seine Erlaubnis. Es wurde schon im biografischen Teil berichtet, dass er trotz der heftigen Verfolgung durch die Mekkaner die Stadt nicht verließ, bevor er den göttlichen Befehl dazu bekam. Als die Verfolgung unerträglich wurde und er seinen Gefährten Erlaubnis gab, nach Abessinien auszuwandern, äußerten einige von ihnen den Wunsch, dass er sich ihnen anschließen möge. Er lehnte das mit der Begründung ab, dass er keine göttliche Erlaubnis dafür bekommen hätte. Zu einer Zeit von Bedrängnis und Verfolgung, wenn die Leute gewöhnlich ihre Verwandten und Freunde möglichst nahe bei sich behalten wollen, wies er seine Gefährten an, Zuflucht in Abessinien zu suchen, und er selbst blieb in Mekka zurück, denn Gott hatte ihm nicht befohlen, die Stadt zu verlassen.

Referenz
Hadhrat Mirza Bashiruddin Mahmud AhmadRA: MuhammadSAW– das Leben des Heiligen Propheten. S. 306 f.

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten

Archiv