Der Heilige Prophet Muhammad (saw)

Einblick in das Leben des Heiligen Propheten MuhammadSAW

Das Verhältnis des Heiligen ProphetenSAW zu Gott, Teil 2

Shutterstock ID 774845575

Wenn immer der Heilige Prophet Muhammadsaw das Wort Gottes rezitiert hörte, wurde er von Empfindungen überwältigt und Tränen strömten über seine Wangen, besonders wenn er Versen zuhörte, die seine eigene Verantwortlichkeit betonten.

Hadhrat Abdullah Bin Mas’udRA berichtet, dass er zu einer Gelegenheit vom Heiligen Prophetensaw gebeten wurde, einige Verse des Qur’an zu rezitieren. Er sagte: »O Botschafter Gottes! Der Qur’an ist Euch offenbart worden (d. h. Ihr kennt ihn am besten von allen). Wie kann ich ihn Euch rezitieren?« Doch der Heilige ProphetSAW sagte: »Ich höre ihn auch gern von anderen rezitiert.« Daraufhin begann Hadhrat Abdullah Bin Mas’udRA von der Surah An-Nisa zu rezitieren. Als er den Vers rezitierte:

»Und Wie wird es ihnen ergehen, Wenn Wir aus jedem Volk einen Zeugen herbeibringen und dich als Zeugen herbeibringen wider diese?« (4:42)

rief der Heilige ProphetSAW: »Genug, genug!« Hadhrat Abdullah Bin Mas’udRA blickte auf und sah, dass Tränen von des Heiligen ProphetenSAW Augen strömten. (Buḫārī, kitābu faḍāʾili l-qur’an)
Er nahm es so genau, an den gemeinsamen Gebeten teilzunehmen, dass, selbst während schwerer Krankheit, wenn es nicht nur erlaubt ist, die Gebete im eignen Zimmer zu verrichten, sondern sogar im Bett liegend, er zur Moschee ging, um die Gebete zu leiten. Zu einer Gelegenheit, als er nicht in der Lage war, sich zur Moschee zu begeben, ordnete er an, dass Abu BakrRA die Gebete leiten solle. Bald darauf jedoch fühlte er eine Besserung in seinem Befinden und bat, in die Moschee geholfen zu bekommen. Er hing seine Arme über die Schultern von zwei Männern, doch war so schwach, dass, Hadhrat AischaRA zufolge, seine Füße den Boden entlang schliffen. (Buḫārī)
Es ist allgemeiner Brauch, durch Händeklatschen seiner Freude Ausdruck zu geben oder Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Sache zu lenken, und die Araber hatten die gleiche Angewohnheit. Der Heilige ProphetSAW jedoch bevorzugte das Gedenken an Gott so sehr, dass er auch für diesen Zweck anstelle des Händeklatschens das Loben und Gedenken Allahs einführte.

Referenz
Hadhrat Mirza Bashiruddin Mahmud AhmadRA: MuhammadSAW– das Leben des Heiligen Propheten. S. 307 f.

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu posten